Nachstar

nickylea @, Freigericht, Mittwoch, 29. September 2021, 17:03 (vor 17 Tagen) @ nickylea
bearbeitet von nickylea, Mittwoch, 29. September 2021, 17:14

Hallo,

ich wollte euch heute mal auf den aktuellen Stand bringen.

Hatte heute kurzfristig einen Termin bei meinem Operateur in der Uniklinik erhalten.
Dort wurde von beiden Augen ein OCT gemacht und auch beiden Augen getropft.
Alles unauffällig. Meine Sehleistung war heute bei 60 Prozent, bei meinem letzten Kontrolltermin Anfang September waren es 80 Prozent. Und das obwohl ich die Zahlen immer schlechter erkenne. Immer die 2/3 bzw jetzt sogar 4. stelle der Zahlen im Sehtest sind wie mit einem Schleier bedeckt.
Mein Augenarzt meinte ja letzte Woche 20 Prozent.

Wobei das ja dann nicht den 3D Sehtest beim Optiker erklärt. Denn da meinte mein Augenarzt ja unter 30 Prozent kann man den nicht bestehen.
Mein Augenarzt macht den Sehtest ca 2 - 3 Meter entfernt von der Wand auf die dann die Zahlen geworfen werden.
In der Uniklinik wird der Sehtest am Gerät gemacht.
Sehr komisch alles.

Auf jeden Fall ist ein minimaler Nachstar zu sehen. Aber nicht akut zu behandeln.
Sein Vorschlag - Wiederherstellung in 3 Monaten um dem Nachstar richtig reifen zu lassen.
Denn dann wäre er auch leichter zu Lasern. Bei meinem aktuellen Befund wäre es schlecht zu Lasern und die Gefahr hoch Schaden auf der Netzhaut anzurichten.
Er w√ľrde es auch selbst Lasern - wenn es in 3 Monaten vom Befund her soweit w√§re. Gefahr f√ľr die Netzhaut sieht er jetzt auch nicht unbedingt, eher f√ľr √Ėdeme. Nat√ľrlich ist jeder Eingriff ein Risiko.

Sollte es nicht vom Nachstar kommen, wäre auch kein behandelbarer Befund da. Dann könnte man da nichts machen.

Viele Gr√ľ√üe
Nicole


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum