Rußregen und Öltropfen nach Öl-Ex-OP

Michael74, Samstag, 16. Oktober 2021, 20:03 (vor 42 Tagen) @ KAtharina

Guten Abend Katharina,

danke für die schnelle Antwort.

erst einmal zur Erklärung, würdest du Russregen sehen wäre das eine größere Blutung bedingt durch eine Schädigung eines Gefäßes.

Ich sehe viele schwarze Teilchen durch mein Auge schwimmen. Manchmal auch transparent, da diese sich ja in 3D durchs Auge bewegen und so oft langsam "ins Bild schwimmen. Direkt nach der OP waren es auch viele ganz kleine schwarze Punkte. Ich dachte, dass "Rußregen" der passende Begriff wäre.

Das wird nicht der Fall sein, sondern eher Trübungen, auf Grund von Restöl und Gewebeteilchen, wie der Arzt sagte.

Die Öl-Tropfen fliegen wie leichtende Bläschen durchs Auge.

Das Öl lässt sich kaum zu 100 Prozent entfernen, eine erneute Spülung bringt nicht viel Erfolg.
Da dein Auge mindestens 12 Wochen braucht um zu Heilen, Geduld.

Ich denke auch, dass eine Spülung nicht so erfolgsversprechend ist. Vor allem muss das Auge dann wieder geöffnet werden etc. Bei der Öl-Ex wird ja eine Flüssigkeit ins Auge gefüllt, die sicherlich auch eine Zeit braucht, um durch eigenes Kammerwasser ersetzt zu werden. Daher hat es mich interessiert, welche Erfahrungen andere hatten.

Ich sehe meinen letzten verbliebenen Öltropfen seit mehr als 10 Jahren.

Oha, du machst mir ja Hoffnungen... :-)

Viele Grüße

Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum