Hufeisenloch, NHA, Laserkoagulation

IK, Donnerstag, 09. Dezember 2021, 14:38 (vor 45 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

herzlichen Dank f├╝r die schnelle Antwort. Eine Angiografie wurde nicht gemacht. Diese neuen Blutungen wurden sowohl in Erlangen als auch von den beiden Haus Augen├Ąrzten gesehen. Alle sind deswegen nicht beunruhigt. Manchmal l├Âsen sich wohl so genannte Blutkoagel, einmal hat der Riss durch den Zug des GK nochmal nachgeblutet. Einmal war es das neue Loch gegen├╝ber der NHA. F├╝r mich ist das trotzdem belastend, da ich dann immer wieder neue Blutungen sehe und nicht wei├č, ob ein neues Loch etc. entstanden ist. Ich war schon mehrmals beim Notdienst deswegen. Zum Gl├╝ck haben meine ├ärzte viel Verst├Ąndnis und mich auch ermutigt, immer zu kommen wenn etwas komisch ist. Zwei ├ärzte raten von der Cerclage ab, da ich aktuell noch 100 % sehe. Der andere hat Sorgen, dass die NHA doch noch diese Laserherde ├╝berschreitet durch den Zug des GK. Da die UK Erlangen diese OP nicht anbietet bin ich mir auch nicht sicher, ob ich nach W├╝rzburg oder Regensburg gehen soll. Hat hier jemand Erfahrungen? Dieses Thema ist mit so viel Unsicherheit verbunden. Ich m├Âchte nur nicht wieder den Fehler machen und zu lange warten. Andererseits ist es auch schwierig, eine erneute OP an einem derzeit stabilen Auge zu machen. Danke f├╝r deine R├╝ckmeldung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum