Viele Teilchen und hoher Augendruck nach 3 Monaten Öl-Ex.

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Sonntag, 02. Januar 2022, 22:19 (vor 227 Tagen) @ Michael74

Hallo Michael,

das hört sich wirklich nach Restöl an.
Leider ist es so das sich dieses nicht zu 100 Prozent entfernen lässt, auch bei weiteren Spülungen nicht.

Ich sehe mal mehr oder weniger meinen Ölrest, meist nach starken Temperaturänderungen in den warmen Bereich.

Oft aber auch ohne für mich ersichtlichen Zusammenhang.
Denke dann aber auch mein Gesichtsfeld ist so eingeschränkt dass ich die Ölblase einfach oft nicht sehe.

Mein Auge hat von Anfang an sehr zickig auf das Öl reagiert, bei mir ist es bis heute so dass das Trabekelwerk durch winzige Tröpfchen verstopft ist und der Druck dadurch zu hoch ist.
Stelle ich mir vor wie bei einer Ölpest, das Zeug hängt bei den armen Vögeln im Gefieder, bei uns im Trabekelwerk.

Ich hatte mehrere Operationen wegen dem Sekundärglaukom, ich habe alle Medikamente durch, aber wirklich geholfen hat mir nur eins: meditieren.

Klingt jetzt sicher erst mal ziemlich schräg, aber es gibt eine Studie der Uni Magdeburg dazu, ist auch irgendwo verlinkt, kann ich dir gerne die Tage raussuchen.
Probier es!
Von Druck 26 auf 13 runter.
Das hat weder ein Medikament noch eine OP dauerhaft geschafft.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum