Arbeiten nach netzhautablösung

Michael74 @, Rheinland-Pfalz, Donnerstag, 04. August 2022, 19:22 (vor 59 Tagen) @ Chrisreagy

Hallo Chris,

du hast ja die Tage schon einige Antworten bekommen. Auch wenn hier im Forum viele Leidensgenossen mit Netzhautproblemen sind, so sind die Fälle/Krankheitsgeschichten doch sehr verschieden.

Ich selbst lebe schon mein Leben lang nur mit einem Auge. Ich bestreite damit auch meinen Job. Aber bei mir funkt auch kein schlecht sehendes Auge dazwischen. Wie du siehst: ganz andere Situation.

Nach der OP wegen der NHA sagte mir der Operateur ganz klar, dass er für nichts garantieren könne und durchaus schlimmstenfalls auch Erwerbsunfähigkeit drohen könne. Gott sei Dank erlangte ich meine Sehfähigkeit wieder fast wie vor der OP.

Ich denke, dass hier zunächst zu prüfen ist, ob dein operiertes Auge wieder sehen wird können. Eine Wiedereingliederung könnte hier ein guter weg sein, um auszuloten, ob du am PC wieder arbeiten kannst. Bei einer Wiedereingliederung bist du aber krankgeschrieben!! Deine AA muss ein Wiedereingliederungsplan erstellen, den du bei einer Krankenkasse einreichen musst.

Natürlich muss man sich auch informieren, ob Hilfsmittel in Frage kommen. Evtl. gibt es Zuschüsse vom Versorgungsamt oder Rentenversicherung. Solltest du dauerhaft auf dem Auge blind sein, solltest du auch über einen Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis nachdenken.

Vielleicht gibt es Hilfsmittel für dein Problem und du kannst deinen Beruf weiter ausüben.

Viele Grüße und alles Gute

Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum