Netzhautablösung am verletzten Auge

K.H. @, Samstag, 17. September 2022, 21:48 (vor 378 Tagen) @ KarsteMol

Hallo,

abgesehen von einer R√ľckenlage, die in keinem Fall empfehlenswert ist, kommt es auf die Position der abgel√∂sten Netzhaut an. Gas und √Ėl steigen auf und dr√ľcken die Netzhaut gl√§ttend gegen das versorgende Gewebe. Wenn man also genau dar√ľber informiert ist, kann man die richtige Lage auch selbst beurteilen.

https://www.medpertise.de/netzhautabloesung/nachsorge-nach-op/

Als zweiter Aspekt der bei Verwendung von Tamponaden unter Umständen eine Rolle spielen kann, ist das Risiko des Auftretens eines erhöhten Augendrucks.

https://link.springer.com/article/10.1007/s00347-021-01443-z

Zufolge diese Artikels ist dies unmittelbar nach der Operation mit Gas besonders wichtig zu beachten, dieses wird jedoch im Laufe der Zeit automatisch weniger, doch bei √Ėl ist die Gefahr noch wesentlich l√§nger gegeben, weil es ja f√ľr l√§ngere Zeit oder auf Dauer im Auge verbleibt.

Bei beiden Tamponaden ist es g√ľnstig, die R√ľckenlage zu meiden, um die Wahrscheinlichkeit daf√ľr zu senken.


Liebe Gr√ľ√üe und gute Genesung !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum