Krankenkasse: Kostenübernahme OCT?

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 10. Oktober 2022, 20:30 (vor 50 Tagen) @ Little Eye

Hallo Kerstin,
das scheint derzeit wieder in Mode zu kommen. Leistungen erst mal ablehnen. Wenn der Versicherte das hinnimmt, hat man Geld gespart. Wehrt er sich dagegen, kann man immer noch zahlen.
Unter Strich rechnet man jedoch damit, dass viele es hinnehmen werden und somit Einsparungen erzielt werden.

Ich würde Widerspruch einlegen und die Kasse zur Kostenübernahme auffordern. Und auch gleich die Übergabe an einen Anwalt androhen.
Dann wissen sie, dass du nicht aufgeben wirst und weiteren Aufwand und Kosten verursachen wirst. Da ist die Kostenübernahme u.U. die kostengünstigere Variante.

mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum