Netzhaut schützen nach Netzhautloch

IK @, Dienstag, 25. Oktober 2022, 09:57 (vor 36 Tagen) @ Seestern

Hallo,

ich habe seit 13 Monaten eine akute Glaskörperabhebung rechts (mit Hufeisenforamen und beginnender NHA - mehrfach gelasert, kleinere Löcher) und seit einigen Wochen eine am linken Auge. Aufgrund eines Makulaforamens bekomme ich oft OCTs (bin auch privat versichert). Zu mir sagte man in der Klinik und beim AA, dass man nicht die komplette Ablösung des Glaskörpers sehen könne. Aber man könne durchaus erkennen, ob er z.B. noch an der Makula zieht. Zudem bekomme ich immer noch Aufnahmen durch ein optomap Gerät. Da sieht dann der AA, wo hellere Bereiche sind, die dann auf einen Zug an der Netzhaut hindeuten. Mein Glaskörper hebt sich in Schüben ab. Manchmal ist wochenlang Ruhe, dann geht es wieder mit Blitzen und einem dumpfen Gefühl im Auge etc. los. Ich habe versucht, Erschütterungen zu vermeiden ( MTB, Ski) und Heben, dass stark auf den Kopfbereich geht (Kästen, im Fitnessstudio). Das wurde mir auch so vom AA geraten. Also Sport ja, aber schweres Heben und Erschütterungen vermeiden. Zudem lese ich in solchen Phasen weniger. Leider haben sich dennoch weitere kleine Löcher gebildet und auch das Makulaforamen. Ich denke es ist total wichtig, sich regelmäßig untersuchen zu lassen, auf Veränderungen zu achten und Stress zu reduzieren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum