Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Caro, Donnerstag, 03. Februar 2005, 11:37 (vor 4859 Tagen)

Hallo
Ich bin sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben, bin noch ein Neuling unter den Netzhautabgel├Âsten.
Ich bin 22 Jahre alt. Mir hat an Silvester jemand einen Feuerwerksk├Ârper ins linke Auge geworfen. Die Prellung des Augapfels hat zu einer massiven Netzhautabl├Âsung mit Riss am gelben Fleck gef├╝hrt. Nach der ersten OP (Gaseinf├╝llung) konnte ich noch ca. 10-20 % auf dem Auge sehen, seit der zweiten OP (Silikon und lasern) sehe ich ├╝berhaupt nichts mehr links. In der dritten OP soll mir wahrscheinlich die Linse entfernt werden, weil die und der Zilliark├Ârper vermutlich durch den Unfall auch gesch├Ądigt sind und deswegen das Silikon├Âl in die Vorderkammer durchgesickert ist. Ich habe nun einige Fragen und w├╝rde mich freuen, wenn jemand was wei├č.
- Gibt es unter euch noch jemanden, der durch einen Unfall auf einem Auge erblindet ist>
- welcher Behindertengrad liegt bei einseitiger Erblindung vor>
- wird man mit einer solchen Behinderung bei der Berufssuche benachteiligt>
- gibt es eine Art Rente oder ├Ąhnliches, die man beantragen kann>
- gibt es eine Seite im Netz oder B├╝cher, die Richtlinien f├╝r ein Leben mit solch einem kranken Auge liefern>
- wei├č jemand etwas ├╝ber Schrumpfungsprozesse infolge von Unf├Ąllen mit Netzhautabl├Âsung>

Ich w├Ąre wirklich dankbar, wenn jemand eine oder mehrere Fragen beantworten kann. Die besten W├╝nsche f├╝r jeden von euch! Caro

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

KAtharina, Donnerstag, 03. Februar 2005, 16:30 (vor 4859 Tagen) @ Caro

Hallo Caro.
Du kannst und solltest auf alle F├Ąlle versuchen beim zust├Ąndigen Versorgungsamt einen Schwerbehindertenasuweis zu beantragen. Wegen dem Grad der Behinderung und der Feststellung usw. schreib mir doch mal pers├Ânlich eine Mail, ich kann Dir da gerne auch Unterlagen per Post zuschicken. Mit Rentenanspruch sieht es schlecht aus, es sei denn Du hast schon 3 Jahre in den letzten 5 Jahren gearbeitet. ICh hab das Pech, das ich studiert habe, und somit habe ich keinenh Anspruch. Auch nett. Melde Dich mal, zumindest bei den Sachen kann ich Dich unterst├╝tzen. Mailadresse auf der Homepage.
Liebe Gr├╝├če und gute Besserung
KAtharina

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

ittdi├Âs, Donnerstag, 03. Februar 2005, 19:18 (vor 4858 Tagen) @ Caro

Hallo, Caro,
dein Jahr hat ja ziemlich schlimm angefangen.
ich w├╝nsche dir, dass du mit der neuen Situation einigerma├čen klar kommst.

Als ich auf dem rechten Auge erblindete (1982) hat mir das Versorgungsamt damals 30 & Erwerbsminderung zugsprochen. SEither habe ich einen Steuerfreitbetrag von 600 Euro.
Zwar bin ich nicht durch einen Unfall erblindet, aber man sagte mir damals, dass das blinde Auge schrumpfen w├╝rde und es m├╝sste dann entfernt werden. Got sei Dank ist aber bis heute nichts passiert. Das Auge ist zwar ein bisschen kleiner als das linke, aber sonst nichts.
Ich dr├╝cke dir die Daumen, dass du an der Stelle Gl├╝ck hast.
Ursula

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Annette, Donnerstag, 03. Februar 2005, 22:46 (vor 4858 Tagen) @ Caro

Hallo Caro,

Ich habe wegen einer anderen Sache eine Schwerbehinderung und beantrage gerade einen Ausweis. Ich meine, dass eine Erwerbsunf├Ąhigkeit vorliegt, wenn eine Arbeitsunf├Ąhigkeit von unter 3 h t├Ąglich vorliegt. Was dar├╝ber liegt gilt als Erwerbsminderung. Mit einem Schwerbehindertenausweis gibt es im Arbeitsleben Beg├╝nstigungen, wie Steuerfreibetr├Ąge, erh├Âhten Urlaubsanspruch und Schutz vor Mehrarbeit. Auch gibt es eine Klausel nach der Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt werden sollen. Ob das de Fakto auch so geschieht ,weiss ich nicht. Rentenanspruche haben zun├Ąchst nichts mit dem Grad der Behinderung zu tun, sondern hier wird seperat in einem anderen Antrag festgestellt, ob eine Erwerbsminderung oder Erwerbsunf├Ąhigkeit vorliegt. Von Schwerbehinderten Betroffenen h├Âre ich auch manchmal, dass eine Angabe der Behinderung bei der Einstellung nachteilig sein kann. Infos gibt es z.B. hier:
http://www.rechtspraxis.de/ausweis.html. Zu Deinen anderen Fragen wei├č ich leider nichts.

Alles Gute f├╝r Dich.

Annette

Erwerbsminderung und Rente und AA

KAtharina, Freitag, 04. Februar 2005, 12:54 (vor 4858 Tagen) @ Annette

Das mit der Erwerbsunf├Ąhigkeit unter 3 h am Tag arbeiten, also = 15 h die Woche oder drunter stimmt. Aber es reicht ja auch schon eine teilweise Erwerbsminderung. Mal sollte sich genau ├╝berlegen ob man es wirklich auf Volle Erwerbsunf├Ąhigkeit anlegt, das kann auch nach hinten losgehen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Die Freunde von AA sind da so kooperativ, das ich Arbeitslosenbeitr├Ąge zahle, aber im Fall der Arbeitslosigkeit keinen Abspruch habe, da ja voll Erwerbsgemindert und somit auf dem 1. Arbeitsmarkt nicht mehr vermittelbar. Tolle Sache. Ich hatte gedacht, rententechnisch n├╝tzt es mir etwas.... Also steht mir jetzt eine Vollrente wegen voller Erwerbsminderung zu, da ich aber studiert habe, habe ich nicht lange genug eingezahlt und erf├╝lle die rechtlichen Voraussetzungen der BFA nicht. Also keine Rente. Daf├╝r aber ein haufen Gutachten bis zum Brechreiz, Beh├Ârdengerenne und Antr├Ąge. Vielen Dank lieber Staat, das war es dann f├╝r mich.
Also wenn Ihr da Fragen habt, und sowas vorhabt, fragt vorher mich, ich hab da einige wetvolle Tips.
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Melanie, Sonntag, 13. Februar 2005, 17:19 (vor 4849 Tagen) @ Caro

Hallo!
Ich bin auch durch einen Unfall auf meinem rechten Auge fast blind(10%).Mir hat jemand einen stein ins Gesicht geworfen und seit dem habe ich eine narbe auf der netzhaut die mich am sehen hindert.hinzu kommt das ich auf dem linken Auge von geburt an einen sehfehler habe(30%).Seit dem Unfall muss ich also eine
Brille tragen.
Hier nun einiges zu deinen fragen!
Mein Behinderungsgrad betr├Ągt 40% und ich bekomme eine Unfallrente.Au├čerdem habe ich den "steinwerfer" verklagt und Schmerzensgeld bekommen.
Ich war damals auch erst 21 jahre alt und mein Baby gerade geboren aber ich komme eigentlich ganz gut damit zurecht.Mir wurde gesagt das man an der Netzhaut nichts machen kann um meine Sehst├Ąrke zu verbessern!
So ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen!
Melanie

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Hiltrud Gro├čmann, Mittwoch, 21. Dezember 2005, 16:58 (vor 4538 Tagen) @ Caro

Hallo Caro,
bin heute gerade auf das forum gesto├čen. Ich habe durch einen Verkehrsunfall im Mai 2004 mein Augenlicht rechts verloren. Der Airbag hat mich ├╝bel getroffen und das Auge sozusagen in den Kopf gedr├╝ckt, das heisst, es ist innen aufgeplatzt und fast alles halt hinten rausgedr├╝ckt worden. ich hatte insofern Gl├╝ck, dass ich in die Uniklinik L├╝beck gekommen bin und mir die ├ärzte das linke Augenlicht retten konnten und das rechte Auge halt recht gut zusammengeflickt haben. Ich trage jetzt eine Brille, die das ganze recht gut verdeckt. Vom Amt f├╝r Versorgung und Soziales bekam ich 30 % Behinderung anerkannt. Allerdings klage ich im Moment, da ich psychisch ziemliche Probleme habe damit zurecht zu kommen. Was daraus wird, weiss ich nicht. Auch mir sagt man, dass das Auge evtl. schrumpfen wird und ich es verlieren klann. Trotz des permanenten zu niedrigen Augendruck hoffe ich nat├╝rlich es zu behalten, auch wenn es blind ist.
Ich denke, im Februar wusstest du noch gar nicht so richtig, was es bedeutet ein Auge zu verlieren. Ich hoffe trotzdem, dass es dir gut geht und dir die ├ärzte helfen k├Ânnen.
Liebe Gr├╝├če
Hiltrud

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Ursula (NRW), Mittwoch, 21. Dezember 2005, 18:56 (vor 4537 Tagen) @ Hiltrud Gro├čmann

Hallo, Hiltrud,

trotz des Unfalls und dem Verlust des Augenlichts w├╝nsche ich dir,
dass du dich seelisch wieder f├Ąngst. Gib dir Zeit daf├╝r, es dauert lange.
Und ich glaube, der Verlust wird dich dein ganzes Leben begleiten und auch weh tun. Du wirst aber immer besser damit umgehen und leben k├Ânnen.
Vor 23 Jahren habe ich auch mein rechtes Augenlicht durch NHA verloren, damals sagten die ├ärzte mir, dass es schrumpfen w├╝rde und es entfernt werden m├╝sste. Es ist ein bisschen kleiner geworden, aber es h├Ąlt sich. Du siehst, es kann auch gut gehen.
Alles Liebe f├╝r dich.
Ursula

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Angelika (Bayern), Donnerstag, 22. Dezember 2005, 07:04 (vor 4537 Tagen) @ Ursula (NRW)

Hallo Hiltrud,
mit den 30% hat dich das versorgungsamt schon richtig "bewertet". allerdings beziehen sich diese 30% lediglich auf die ein├Ąugigkeit. wenn noch andere erkrankungen des auges, oder wie du selbst angibst, der psyche, dazukommen, m├╝ssen diese erkrankungen separat ber├╝cksichtigung finden. was letztendlich ber├╝cksichtigt wurde steht im bescheid des versorgungsamtes.
ich selbst bin seit geburt "ein├Ąugig", weil sich bei mir der sehnerv nicht ausgebildet hat. bis auf die tatsache, da├č ich millimetergenaue feinarbeiten nicht ausf├╝hren konnte und jedes auto erst mal an jeder ecke eingedellt habe, hatte ich in meinem leben keine schwierigkeiten. du siehst also, es l├Ą├čt sich gut leben :-)
ein frohes weihnachtsfest
Angelika

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Kruemel (Uta), Donnerstag, 22. Dezember 2005, 20:50 (vor 4536 Tagen) @ Hiltrud Gro├čmann

In den Bestimmungen des Versorgungsamtes steht, dass eine Erblindung an einem Auge keine 50 Prozent GdB ausmachen. Nur wenn am anderen Auge auch eine schwere Sch├Ądigung vorliegt kann es einen h├Âheren GdB geben. Wenn ich es richtig mitgekriegt habe, ist eine Erblindung auf einem Auge ohne andere Erkrankungen nur 20 Prozent GdB. Also nicht mal eine Gleichstellung. Denn die gilt auch erst ab einem GdB von 30.

Re: Behindertengrad bei einseitiger Erblindung?

Angelika (Bayern), Sonntag, 25. Dezember 2005, 12:51 (vor 4534 Tagen) @ Kruemel (Uta)

http://www.bmgs.bund.de/cln_041/nn_600122/DE/Publikationen/Behinderte-Menschen/behinderte-menschen-node,param=.html__nnn=true

unter diesem link gibt es unter der Nr. K 710 die Brosch├╝re "Anhaltspunkte f├╝r die ├Ąrztliche Gutachtert├Ątigkeit". Die Brosch├╝re kann als PDF-Datei heruntergeladen werden oder gegen einen Unkostenbeitrag in Schriftform angefordert werden. Dort findet ihr alle Infos rund um die Einstufung von Behinderungen.
ein frohes Weihnachtsfest
Angelika

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum