Vorbeugung

Michael, Samstag, 25. Dezember 2004, 09:28 (vor 4900 Tagen)

Zuerst mal w√ľnsche ich allen von Euch frohe Weihnachten. Dieses Jahr wurde ich bereits 4x an der Netzhaut operiert. In der Klinik ist mir aufgefallen, dass bei den Menschen mit Netzhautabl√∂sung die Abl√∂sung meist am linken Auge auftrat (sicherlich weit √ľber 90%). In der Klinik wurde das als Zufall beschrieben. Ich finde das einen riesengro√üen Zufall. Vielleicht ist das linke Auge ja so eine Art "schwaches Auge"> Wenn das so w√§re, w√§re die Wahrscheinlichkeit, dass rechts nichts passiert, sicherlich h√∂her! Wie war das bei Euch> Rechts wurde bei mir vorbeugend gelastert. Wurde einer von Euch auch vorbeugend gelasert> Wann war das> Ist seitdem auch wirklich nichts passiert> Zur Pr√§vention nehme ich als Dauertherapie Orthomol vision ein. Hat einer von Euch Erfahrung mit diesem Pr√§parat> Was macht Ihr allg. zur Vorbeugung> Viele Gr√ľ√üe und alles Gute f√ľr 2005.

Re: Vorbeugung

Klaus, Samstag, 25. Dezember 2004, 23:14 (vor 4899 Tagen) @ Michael

Hallo Michael
Ich wurde auch rechts operiert (vor 9 Monaten) und zwar wurde eine Plombe gesetzt und mit K√§lte die Netzhaut wieder "angeschweisst". Ich habe seither keine Probleme am linken Auge, ausser, dass es manchmal blitzt oder andere Lichteffekte vorhanden sind, vorallem beim zu Bett gehen. Rechts hatte ich keine Symptome, aber vor 4 Wochen hat mein Augenarzt bei einer Routienekontrolle in der rechten Nezthaut ein kleines Loch gefunden; zum Gl√ľck ohne Abl√∂sung und so wurde ich an der Augenklinik gelasert (76 Schuss).
Bei mir war die linke Netzhautablösung nach einen Flug; ob Zufall oder nicht weiss ich nicht. Im Februar muss ich geschäftlich nach Wien, aber ich habe Schiss, den Flieger zu nehmen und ich werde mit dem Zug reisen; ob aber die Druckwellen im Zug bei Fahrten durch ein Tunnel nicht auch schädlich sein können..... wer weiss schon alles!!
Einige Wochen vor der Routineuntersuchung (bei der das kleine Loch rechts gefunden wurde) war ich beim Zahnarzt und es wurde mir ein Implantat verpasst. Dazu musste er mit einem Hammer und eine Art Meissel im Oberkieferknochen einen ausgebohrte Stelle ausweiten. Es hat gewaltig in meinem Kopf gehämmert und ich habe bei mir so gedacht, dass jetzt dann gleich die Netzhaut runter kommt. Ob diese Manipulation etwas mit dem Loch in der Netzhaut zu tun hat weiss ich nicht.
Ich bin Ende 40 und "nur" kurzsichtig und hatte bis vor 9 Monaten keine Probleme mit den Augen. Was noch dazu kommt ist, dass ich zum Teil leicht verbogene Linien sehe; laut Augenarzt sind das Pigmentverschiebungen auf der Macula und dieser Befund sei im Moment nicht von Bedeutung. Ich will mich vor allem nicht unterkriegen lassen, denn wer kann schon in die Zukunft sehen.
Ich w√ľnsche allen "Netzh√§utern" ein gl√ľckliches Neues Jahr und gr√ľsse Euch freundlich
Klaus

linkes Auge und verschobene Linien und Fliegen

Katharina, Sonntag, 26. Dezember 2004, 16:59 (vor 4898 Tagen) @ Klaus

Hallo Ihr Beiden!
Bei mir hat die Netzhautablösung auch auf dem linken Auge angefangen, 3 Jahre später ist das rechte Auge dazugekommen. Es ist sehr oft so, das zumindest bei einer retina schisis (Teilabspaltung der einzelnen Schichten der NH) beide Augen betroffen sind, da sich Augen wie Zwillinge verhalten. Es muss allerdings nicht zwangsweise zum Ausbruch der Krankheit auf dem Partnerauge kommen. Und wenn es nur ein kleines Loch ist, ist das ganze ja noch gut zu "beheben".
Das mit den schiefen "st√ľrzenden" Linien habe ich auch auf dem linken Auge, man gew√∂hnt sich allerdings daran. Wenn man mit beiden Augen schaut f√§llt es gar nicht mehr auf. Nur am Anfang hatte ich vor allem beim Pl√§ne erstellen ganz sch√∂n Probleme *lacht* niemand wollte mich zeichnen lassen...
Ob die Fliegerei ein Faktor ist hängt von der Person ab. Ich kann nicht mehr fliegen, bei den letzten beiden malen ist die NH sofort abgegangen. Aber ich fahre sehr viel Zug, und da ist noch nie was passiert, trotz vieler Tunnel.
Auch ja, vielleicht auch nicht unbedingt Abfahrtsski fahren... Das könnte bei einem Sturz nicht gut ausgehen. Ich werde auch nur zusehen...
Guten Rutsch und Augen auf!
Kathi

Re: Vorbeugung

Michael, Dienstag, 28. Dezember 2004, 12:54 (vor 4897 Tagen) @ Klaus

Hallo Klaus, Lichteffekte hatte ich auch, nachdem ich zu Bett ging und das Licht ausgemacht habe. Ich habe gute Erfahrungen mit Heidelbeersaft gemacht. Seit ich den trinke, sind diese Lichteffekte (fast) verschwunden. Lichteffekte sind ja ein Zeichen daf√ľr, dass noch Zug auf der Netzhaut ist. Evtl. gab es bei dir Verwachsungen auf der Netzhaut (von denen leider wieder eine Abl√∂sung ausgehen kann). Das hatte ich auch und die wurden in einem kleinen Eingriff entfernt. Frag' mal in deiner Klinik nach! Alles Gute f√ľr 2005 Michael

Re: Vorbeugung

Sniggy, Dienstag, 18. Januar 2005, 19:14 (vor 4875 Tagen) @ Klaus

Hallo,

kann mir vielleicht irgendjemand sagen wie diese Lichtblitze aussehen und wenn die Netzhaut anfängt sich abzulösen, geht das dann schnell oder dauert das noch ne Weile>

Re: Vorbeugung

Pusteblume, Mittwoch, 19. Januar 2005, 13:55 (vor 4875 Tagen) @ Sniggy

Hollo !
Die Blitze im Augen k√∂nnen verschidene formen und auch intensivit√§t haben. Meistens f√§ngt ( so war es bei mir ) mit ganz kurzem aufleuchten im auge an, am besten sieht man es abends wenn man ins bett geht und das licht ausmacht. Wenn die NH sich abgehoben hat sah es bei mir aus als ob jemand lich im auge ein und ausschalten w√ľrde, es rolle so richtig langsam √ľber das ganze auge, das ist nicht mehr zu √ľbersehen ( dann ist es aber meist schon fortgeschritten ) NH abl√∂sung √§usert sich auch durch M√ľcken, Fliegen oder auch Fusseln genant es ist als ob im auge schneit mit den dingern,wenn man schatten sieht ist auch h√∂chste zeit zum Augenarzt zu gehen. Eine NH abl√∂sung geht nach meiner erfahrung relativ schnell voran man solte umgehend einen AA aufsuchen schon beim geringsten verdacht.Je schneller die Behandlung deste besser die chanze auf gutes sehen. Wenn du probleme mit der Netzhaut hast oder irgendeine art von verletzung am Auge hattest oder eine Op ( auch wenn schon l√§nger zur√ľck liegt) dann geh am besten noch heute zum AA.
Schönen Gruß Lorena

Re: Vorbeugung

Ursula, Montag, 27. Dezember 2004, 12:56 (vor 4898 Tagen) @ Michael

Hallo, Michael,

ein besseres und ges√ľnderes Jahr w√ľnsche ich dir an dieser Stelle.

Dieses Jahr hat sich bei mi rdie Netzhaut am linken Auge gel√∂st, dort bin ich in den letzten Wochen 2x operiert worden. Ich hoffe und w√ľnsche mir sehr, dass der Zustand sehr stabil bleibt.
Bei mir hatte sich die Netzhaut am rechten Auge zuerst gelöst, allerdings schon vor 23 Jahren. Da halfen auch Laser und OP nicht mehr. Jetzt ist das linke Auge massiv betroffen, die Netzhaut ist im Laufe der Jahre gelasert worden, aber eigentlich nicht vorbeugend, sondern bei akuten Befunden, die aber nicht so dramatisch waren wie jetzt.
Es scheint ein ziemlich großer Zufall zu sein, dass das linke so häufig betroffen ist.. Der Ansatz, dass die linke Seite aus irgendeinem Grund anfälliger ist, scheint mir interessant. Wodurch kam bei dir die Netzhautablösung>
Liebe Gr√ľ√üe Ursula

Re: Vorbeugung

Michael, Dienstag, 28. Dezember 2004, 12:29 (vor 4897 Tagen) @ Ursula

Hallo Ursula,
alles Gute f√ľr dein linkes Auge! Bei mir hat sich die Netzhaut aufgrund meiner Kurzsichtigkeit abgel√∂st. Der Augapfel w√§re zu lang und dadurch hat der Glask√∂rper an der Netzhaut gezogen, was letztendlich zum Einriss gef√ľhrt hat. Ich hoffe jetzt, dass rechts nichts passiert - ich muss ja noch 26 Jahre arbeiten! Ich selbst versuche auch vorbeugend das gesunde Auge zu sch√ľtzen (falls das geht). In unterschiedlichen Quellen wird z.B. der Farbstoff der Heidelbeere (Anthocyane) empfohlen. Der h√§lt die Netzhaut geschmeidig. Dadurch kann sie vielleicht besser einem Druck standhalten oder sich besser anschmiegen>! (nur eine Vermutung, da ich ja kein Arzt bin). Lt. meiner Augen√§rztin gibt es wirklich einen positiven Effekt. Sie meinte, ich solle jeden Tag ein kleines Gl√§schen davon trinken. Seitdem ich das mache, wird das Auge wieder sehr schnell "schwarz", wenn ich schlafen gehe und das Licht ausmache. Vorher war immer alles so ungewohnt hell, z. T. mit Flimmern und manchmal habe ich auch kleine blaue Punkte gesehen. Was macht dein rechtes Auge> Wie hoch ist die Sehkraft dort> 23 Jahre sind ja eine lange Zeit, so dass man davon ausgehen kann, dass - wenn alles √ľberstanden ist, man wirklich Ruhe hat. Viele Gr√ľ√üe Michael

Re: Vorbeugung

Ursula, Dienstag, 28. Dezember 2004, 15:06 (vor 4897 Tagen) @ Michael

Hallo, Michael,

dein Beitrag macht mir etwas Mut.
Auf de rechten Auge bin ich blind, daher ist das linke Auge so besonders wichtig. Ich möchte ja nicht blind werden.
Im MOment √ľberwiegt nat√ľrlich die Angst, dass sich der Zustand nicht stabilisiert. Morgen gehe ich zur Nachuntersuchung nach D√ľsseldorf (diese Klinik kann ich nur empfehlen, sowohl von medizinischer als auch menschhlicher Betreuung).
Außerdem muss ich ja auch noch einige Jahre arbeiten.
Aber erstmal steht die Gesundheit und das Sehen im Vordergund.
Dir alles Gute und bis bald.
Ursula

Re: Vorbeugung

Beatrice, Freitag, 18. Februar 2005, 07:22 (vor 4845 Tagen) @ Michael

Hallo Michael,

Deine Email ist schon ein paar Monate alt, aber erst jetzt habe ich diese Webseite gesehen. Auch bei mir hat sich die Netzhaut am linken Auge abgeloest und rechts wurde gelasert (es waren wohl feine Risse zu sehen im Vergleich zur richtigen Abloesung links). Das ist nun 11 Jahre her (ich war 20) und seither ist nichts mehr passiert. Oft spuere ich einen Druck auf dem Auge, mal links, mal rechts (habt Ihr anderen das auch, was ist das> Wetterfuehligkeit>) Manchmal sehe ich Blitze und Flimmern, aber bei jedem panikartigen Arztbesuch war nichts zu sehen und so wird man ruhiger und hofft, dass es wieder vergeht. Ich gehe auch nur noch einmal im Jahr zur Kontrolle.
Ich finde es interessant von Euch allen zu hoeren, obwohl es die ganzen, oft verdraengten Aengste wieder hervorruft und mich auch traurig macht, wie es manchen von Euch geht.
Mir wurde damals gesagt, dass die Zeit die Augen nicht wirklich stabiler macht, sondern mit dem Alter jede Haut und auch die NH poroeser und empfindlicher wird. Daher wuerde mich besonders interessieren, was Ihr zur Vorbeugung noch macht, ausser Heidelbeersaft zu trinken (den ich mir auch besorgen werde, das klingt sehr positiv. Lebt jemand von Euch auch in USA> Gibt es hier so etwas auch und weiss jemand wo und unter welchem Namen>)
Was empfehlen Euch Eure Augenaerzte als Vorbeugung> Bei mir hiess es damals: kein Joggen auf hartem Boden, keine Ballspiele (keinen Ball an den Kopf kriegen), kein Reiten (Sturzgefahr), kein Skifahren, allgemein Erschuetterungen vermeiden (keine Kopfspruenge ins Wasser) und Druck (kein Tauchen), nichts zu schweres Heben (bei mir kam die Abloesung bei sehr starker Kurzsichtigkeit (-14 Dioptrin damals, -18 heute) scheinbar nachdem ich einen riesigen Stapel Buecher aus der Bibliothek geholt hatte). Was wird Euch so gesagt und was macht Ihr (nicht mehr)> Ich fliege allerdings viel, sicher 2,3 Mal im Jahr einen Hin- und Rueckflug, seit einigen Jahren. Aber kann man vielleicht irgendein Mittel vor dem Flug einnehmen, um es den Augen leichter zu machen>

Alles Gute an Euch alle und danke fuer die Anregungen und Informationen.

Re: Vorbeugung

KAtharina, Sonntag, 20. Februar 2005, 12:43 (vor 4843 Tagen) @ Beatrice

Hallo!
So viele Fragen auf einmal.
1. In den USA gibt es auch nichts anderes, ich habe dort eine Bekannte die √Ąrztin ist und Netzhautabl√∂sung hat. Sobald da etwas Neues auf den MArkt kommt erfahre ich es.
2. Vorbeugend f√ľrs Fliegen gibt es auch nichts, es liegt an den Druckschwankungen und der enormen H√∂he. Esgibt aber Personen, die k√∂nne Fliegen, ohne das sie eine NHA bekommen. Wenn Du bis jetzt geflogen bist, und es ist nichts passiert, spricht nichts dagegen.
3. Mit den Sache die Du nicht machen solltest liegst Du ganz richtig.
- Keine starken Ersch√ľtterungen des Auges (joggen, reiten usw.)
- Kein Boxen, Bungeejumping, Ballweitwurf, Skifahren.
- Vorsicht im Fitnesstudio- keine √ľbungen bei denen Du Dich zu seht anstrengst und einen "roten Kopf" bekommst. (Situps usw...)
- nicht schwer heben, aber das weißt Du ja.
- nicht rauchen.
Schwimmen und Fahrradfahren sind soweit ok.
Ansonsten Heidelbeer- oder Holundersaft. Schau mal auf meine Seite unter Bibliothek - Vitamine f√ľr die Netzhaut.
- kein Stress, wenig PC- Arbeit!
Ich denke das wußtest Du alles vorher schon,
sei lieb gegr√ľ√üt und alles Gute f√ľr Dich!
KAtharina

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum