Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Petri, Montag, 24. Juli 2017, 20:35 (vor 86 Tagen)

Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich hier jetzt angemeldet zu sein (obwohl ja der Grund eines Netzhautproblems ja nicht so sch├Ân ist):-)

Nach Durchst├Âbern vielz├Ąhliger Beitr├Ąge bin ich ├╝ber den Austausch hier sehr dankbar.

Ich bin stark kurzsichtig (-8 dpt.), bei der letzten Augenhintergrunduntersuchung wurden Netzhautl├Âcher festgestellt (unten rechts, rechtes Auge). Diese wurden gelasert. Bei der Nachuntersuchung diesen Donnerstag (2 Wochen nach dem Lasern) stellte der Arzt eine Retinoschisis mit Glask├Ârperabhebung an dieser Stelle fest. Die Herde sind aber gut pigmentiert. Bin in Ohnmacht gefallen und konnte deswegen danach nicht mehr viele Fragen stellen (ich war einfach ├╝bernerv├Âs, obwohl das normalerweise nicht meine Art ist).

In 4 Wochen muss ich zur Kontrolle. Ich glaube, ich habe jetzt das klassische Problem: wie ├╝berstehe ich die 4 Wochen, ohne mich verr├╝ckt zu machen? Es ist die erste negative, wenn auch bei -8 dpt. irgendwann zu erwartende, schlechte Diagnose.

Mir erscheinen 4 Wochen sehr lang bis zur Kontrolle. Ich f├╝rchte, dass die Retinoschisis sich vllt ├╝ber die gelaserte Stelle weiter zur Makula hin entwickelt.

Ich w├╝rde mich sehr freuen, wenn ihr mir vllt. ein wenig helfen k├Ânntet und mir eure Erfahrungen mit den ersten Wochen nach einer schlechten Diagnose schildert bzw. vllt. sogar bezogen auf die Schisis. Wie ich so rausgelesen habe und auch selbst so empfinde, ist das "Nicht-Alleinsein" sehr hilfreich.

Ich freue mich hier nun Mitglied zu sein und bin dankbar f├╝r jede Hilfe.

Liebe Gr├╝├če
Petri

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Maulwurf74 @, Adelsdorf bei Erlangen, Bayern, Montag, 24. Juli 2017, 21:29 (vor 86 Tagen) @ Petri

Also ich kann nur sagen, mach dich nicht verr├╝ckt!
Eine Retinoschisis ist selten, sie ist auch sehr heikel, aber man sollte nur eingreifen wenn die Netzhaut wirklich reisst.
Lass um Gotteswillen niemanden daran rumpfuschen bevor es nicht wirklich n├Âtig ist.
Ich habe selber eine Schisis im Bereich der Makula, die war so heftig das eine Einlieferung in die Notaufnahme in Erw├Ągung gezogen wurde, in absprache mit meiner Augen├Ąrztin und eines anderen Augenarztes, wurde das aber schnell verworfen.
Beide sind Netzhaut bzw. Makulaspezialisten und warren der Meinung da macht man mehr kaputt als das es wirklich was bringen w├╝rde.
Ich bekam auch erst nach zwei Monaten einen Termin in der Augenklinik, die waren der geichen Meinung.
Bei mir wurde dann auch nur viertelj├Ąhrlich Kontrolliert, mit der einzigen Auflage, sobald sich irgendetwas bemerkbar macht, also Blitze, Amslergitter usw. mich sofort zu melden.
Letzendlich hat sich der Glask├Ârper nach einen dreivierteljahr selbst gel├Âst und die Schisis hat sich zur├╝ckgebildet.
Das einzig negative ├╝briggebliebene, der Visus ist um 60-70% schlechter geworden, das ist auf die Sch├Ądigung der Sehzellen in der Zeit zur├╝ck zu f├╝hren.
Aber die Gefahr eines Riss in der Makula ist erstmal vom Tisch.
Wobei das bei mir sowieso so eine Sache ist, mit mittlerweile -18 Dioptrin (Tendenz weiter stiegend) und Myoper Makuladegeneration ist das bei mir sowieso immer f├╝nf vor zw├Âlf.
Ich kann wirklich nur sagen, abwarten!!!!

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Petri, Montag, 24. Juli 2017, 21:41 (vor 86 Tagen) @ Maulwurf74

Hey!

Zun├Ąchst: vielen Dank f├╝r die Antwort! Du wei├čt vermutlich gar nicht, wie gut gerade irgendein Austausch tut - in meiner Umgebung hat n├Ąmlich bislang auch keiner (gl├╝cklicherweise) solche Probleme.

-18dpt. ist echt heftig, da ist dein Name ja echt Programm:-)

Meine Schisis ist ganz peripher, gelasert wurde etwas weiter Richtung Makula, als noch nur von Netzhautl├Âchern ausgegangen wurde. Meine Angst besteht jetzt darin, dass die sich weiter ausbreitet und Richtung Makula wandert.

Ich freue mich sehr f├╝r dich, dass sich das Problem "behoben" hat - bei deiner Sehbeeintr├Ąchtigung hast du das mehr als verdient. Beeintr├Ąchtigt dich der schlechte Visus stark? Ich kann mir vorstellen, wie es ist schlecht zu sehen...jedoch nicht wie es mit einer so starken Visusbeeintr├Ąchtigung ist.

Auch zum Schluss: vielen Dank f├╝r deine R├╝ckmeldung, mir geht es schon etwas besser!

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Maulwurf74 @, Adelsdorf bei Erlangen, Bayern, Montag, 24. Juli 2017, 21:58 (vor 86 Tagen) @ Petri

Da ich schon immer sehr kurzsichtig und auf einen Auge blind bin, kenn ich es nicht anders.
Ich konnte normal Arbeiten, F├╝hrerschein usw.
Aber seit der Sache mit der Schisis bin ich mit Brille von einen Visus von 0,8 auf 0,2 runtergerutscht.
Da meine Augen und mein Gehirn aufgrund der Ein├Ąugigkeit und der Kurzsichtigkeit immer an Limit gearbeit haben, ist jetzt das Problem das das Gehirn nicht mehr ausgleichen kann. Bei mir sieht das dann so aus, das ich immer wieder an T├╝rrahmen h├Ąngen bleib, an unebenen Stellen auf der Strasse h├Ąngen bleib, viele Dinge nicht mehr lesen kann, zb in einen Bereich von 5m sind usw.
Die Augen erm├╝den nach ca 20 min arbeiten am PC mit Hilfsmitteln und machen einfach nicht mehr mit.
Normales lesen, hab ich mittlerweile aufs n├Âtigste reduziert, obwohl ich es fr├╝her viel getan hab, aber es strengt einfach zu sehr an.
Da ist auch keine Umschulung mehr m├Âglich und da ich meinen erlernten Beruf nicht mehr aus├╝ben kann, befinde ich mich auch mittlerweile in einen Klageverfahren am Sozialgericht, gegen die DRV, wegen einer Erwerbsminderungsrente.
Ist schon heftig, da arbeitet man sein ganzes Leben und wenns mal hart kommt, ist nichts mit der Sozialen Absicherung.
Aber das ist eine andere Baustelle.
Ich kann dir nur raten mach dich nicht verr├╝ckt.

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Petri, Montag, 24. Juli 2017, 22:08 (vor 86 Tagen) @ Maulwurf74

Herzlichen Dank f├╝r deine Antwort und das ehrliche Teilen deiner Situation!

Ich dr├╝cke dir f├╝r das Verfahren die Daumen! Ich wei├č wie schwer es ist, ohne Klagen von irgendjemandem Geld zu bekommen - insbesondere, wenn man es eigentlich so verdient hat und braucht.

Viel Erfolg und Danke!

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Montag, 24. Juli 2017, 21:46 (vor 86 Tagen) @ Petri

Hallo Petri,

auch ich habe eine Schisis beidseitiges und kann meinem Vorschreiber nur zustimmen.

Schau doch mal bitte auf der Website nach, da gibt es einen Artikel mit, so hoffe ich, allen relevanten Informationen zu dem Thema.

Abwarten, kontrollieren lassen und keine Panik.
Schisis hei├čt nicht Nethautabl├Âsung, auch wenn sich sehr selten eine daraus entwickelten kann.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Petri, Montag, 24. Juli 2017, 22:12 (vor 86 Tagen) @ KAtharina

Danke! ├ťber diese Seite bin ich dann auf das Forum gesto├čen
:-)

Kannst du mir vllt verraten, wie lange die Schisis bei dir besteht und ob die dich bis jetzt beeintr├Ąchtigt hat? Sofern sie auch peripher sein sollte, hat dein Arzt vllt was davon erz├Ąhlt, ob die Gefahr hoch ist, dass sie sich in den Makulabereich "erweitert"?

Ich versuche die 4 Wochen auszuhalten, u.a. f├Ąllt mir das aufgrund dieser Fragen schwer. Daher w├╝rde mir vllt. - auch wenn es nur wenig Informationen sind - deine Antwort helfen. Ich will mir auch gar nicht angew├Âhnen, aus reiner Angst zum Arzt zu rennen.

Und ich nehme mir eure Erfahrungen zu Herzen, weshalb ich auf jeden Fall jetzt schon viel weniger Panik habe. Hierf├╝r schonmal vielen Dank!

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Montag, 24. Juli 2017, 22:44 (vor 86 Tagen) @ Petri

Danke! ├ťber diese Seite bin ich dann auf das Forum gesto├čen
:-)

Kannst du mir vllt verraten, wie lange die Schisis bei dir besteht und ob die dich bis jetzt beeintr├Ąchtigt hat? Sofern sie auch peripher sein sollte, hat dein Arzt vllt was davon erz├Ąhlt, ob die Gefahr hoch ist, dass sie sich in den Makulabereich "erweitert"?

Seit 20 Jahren.
Ob bei mir die Netzhautabl├Âsung oder die Schisis eher da war ist unbekannt, ich vermute aber dass bei mir die L├Âcher in der Netzhaut durch die Schisis verursacht wurden.
Kann sein, muss aber nicht, dies kann mir auch kein Arzt beantworten.
Die Schisis wurde auch falsch behandelt und gelasert.
Sie befindet sich bei mir peripher im unteren Bereich.

Ruhig Blut, meist passiert gar nix und die meisten Menschen leben mit dem Befund, ohne dass sie ├╝berhaupt wissen, dass sie eine Schisis haben.
Solltest Du jedoch einen Schatten, Russregen oder andere Ph├Ąnomene wahrnehmen, bitte sofort zum Arzt oder in die Klinik.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Erstbefund Netzhautloch/Retinoschisis

Petri, Montag, 24. Juli 2017, 23:10 (vor 86 Tagen) @ KAtharina

20 Jahre ist wirklich eine lange Zeit. Ich hoffe nach der OP wegen der NHA ist soweit wieder alles verh├Ąltnism├Ą├čig gut!

Ich bin auch dir sehr dankbar f├╝r deine Antwort! Ihr habt mir sehr geholfen.

Werde auf jeden Fall bei neuen Anzeichen zum Arzt gehen. Nach dem lasern der L├Âcher sind die Blitze sowie die "Lichtpunkte" gl├╝cklicherweise bislang verschwunden - was, denke ich, ein gutes Zeichen ist.

Liebe Gr├╝├če!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum