Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Stefano, Tirol, Sonntag, 06. August 2017, 19:35 (vor 128 Tagen)

Hallo, ich bin schon einige Jahre stiller Leser und oftmals war ich getröstet von positiven Entwicklungen oder manchmal auch bedrückt von dem was so alles noch auf einen zukommen kann.
Danke an alle!
Nun habe ich eine Frage: Nach Netzhautop im Juni, war es diesmal eine blöde Stelle, denn bei der 2. Op musste auch die Linse entfernt werden. Nun habe ich dort eine -3,5, aktuell bin ich vom Sehvermögen noch bei 4,25. Die Netzhaut braucht wie Ihr alle wisst viel Zeit und Geduld.
RE Auge habe ich -8,5. Nun mein Operateur meinte er probiert es mit einer -3,5, weil das Auge bzw. das Gehirn das noch schaffen könnte.
Ich glaube ehrlich gesagt nun nicht... ich glaube, man muss auch das andere Auge operieren.
Mein re Auge tränt und ist total erschöpft. Das li Auge hat ein komplett anderes Bild wie rechts. Und ich würde gerne von Leuten Erfahrungwerte haben. Gestern war ich beim Optiker, dieser war sehr gut, hat sich Zeit genommen und genau gemessen und hat mir erklärt von der Physik ist das nicht möglich eine Brille für meine Augen zu machen. Nur mit Kontaktlinsen und zusätzlicher Brille. Ich werde mich wieder an meinen Operateur wenden, da dieser bei der Notfall Op gemeint hat, die Probleme müssen wir dann später angehen.
Habt ihr Erfahrungswerte zu Monofokallinsen bzw. mehrfokallinsen?
Herzliche Grüsse
Stefano

re Auge: 3 malige Ablatio
Cerclage (2011)
Plombe (2011)
PPV mit Gas (2013)
-8,5

Li Auge:
Hufeisenloch, Ablatio, Glaskörperblutung Plombe 5.6.17
PPV Hinterkammerlinse mit Gas 12.6.17
-4,25 Linse wäre -3,5

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Sonntag, 06. August 2017, 19:58 (vor 128 Tagen) @ Stefano

Hallo Stefano und Willkommen!
Das mit dem Sehvermögen verstehe ich nicht ganz, wie ist der Visus auf dem Auge? Mit der Angabe von 4,25 komme ich nicht zurecht.
Bevor ich eine Katarakt OP am gesunden Auge in Betracht ziehen würde, die Frage, was spricht gegen Kontaktlinsen?
Damit lässt sich das Problem doch gut beheben.
Da mein Visus links um die 0.2 liegt und das Auge keine KL mehr verträgt, trage ich nur rechts eine formstabile KL, und komme sehr gut klar.
Dioptrien sind bei mir links nach IOL -2,5 und rechts -9.
Das lässt sich mit Brille nicht ausgleichen.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Stefano, Tirol, Sonntag, 06. August 2017, 20:41 (vor 128 Tagen) @ KAtharina

Danke für die schnelle Antwort, ich habe das - vergessen. Aber unterhalb steht nochmals alles genau
Gesund ist das Auge leicht nicht. Habe nur ein wenig eintrübung nach PPV Gas Re. 2011.
Ich werde Linsen brauchen und darüber noch eine Brille um ein Bild zu haben. Nur ich kann nicht immer Kontaktlinsen tragen. Ich tue sie auch manchmal raus, wenn mir Augen weh tun...oder nach 8-10 h...nur dann hilft mir nun keine brille in Zukunft.
Bisher hatte ich bei beiden Augen -8,5 u Brillen, und Brille weg und dann nur Kontaktlinsen.
Seit Juni nach der OP, trage ich implantierten Linse und Fensterglas und andere ebenso mehrfach operierte Auge Korrektur Brillenglas.
Ist es jetzt klarer?

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 07. August 2017, 09:56 (vor 128 Tagen) @ Stefano

Etwas, allerdings kenne ich immer noch nicht deinen Visus, also das was Du beim Arzt an der Tafel liest.
Relativ stabile Werte kannst du erst nach 12 Wochen nach OP erwarten.

Ob nach einmal Gas im Auge eine so starke Trübung einsetzt, dass die Linse getauscht werden muss ist unterschiedlich.
Bei mir ging es ohne.
Bedenke, eine KataraktOP ist ein Risiko für die Netzhaut und kann eine erneute Ablösung zur Folge haben.

Hast Du eine Klinik mit angeschlossener Sehschule oder Kontaktlinsenlabor in der Nähe?

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

FrankL @, Berlin, Freitag, 11. August 2017, 23:43 (vor 123 Tagen) @ Stefano

Hallo Stefano,
ich habe ähnliche Werte wie du. Und habe es zur Zeit so gelöst: am Anfang hatte ich auf dem operierten Auge eine Linse mit -4 und ein Brillenglas mit -4
Das nicht operierte rechte Auge ein Brillenglas mit -7,5 und das hat halbwegs gut funktioniert.
Seit April habe ich mir harte Kontaktlinsen anfertigen lassen, mit einem kleinen Trick: die eine Linse ist für die Ferne komplett eingestellt und die andere Linse ist für die Nähe besser eingestellt, sodass ich mit Linsen in die Ferne und notfalls auch Schriften lesen kann.
Wenn du noch Fragen hast kannst du mich gerne anschreiben lieber Gruß
Frank

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

fth68 @, Samstag, 12. August 2017, 09:43 (vor 123 Tagen) @ Stefano

Hallo Stefano,

vorab zum Vergleich: Ich habe nach Ablatio/PPV/Linsentrübung auf dem rechten Auge seit März '17 eine Kunstlinse. -3 RA und links noch natürliche -6 Dioptrien.

Nun habe ich eine Frage: Nach Netzhautop im Juni, war es diesmal eine blöde Stelle, denn bei der 2. Op musste auch die Linse entfernt werden. Nun habe ich dort eine -3,5, aktuell bin ich vom Sehvermögen noch bei 4,25. Die Netzhaut braucht wie Ihr alle wisst viel Zeit und Geduld.
RE Auge habe ich -8,5. Nun mein Operateur meinte er probiert es mit einer -3,5, weil das Auge bzw. das Gehirn das noch schaffen könnte.
Ich glaube ehrlich gesagt nun nicht... ich glaube, man muss auch das andere Auge operieren.

Mir wurde von Optiker und Augenarzt mal gesagt, dass ein Unterschied bis 3 Dioptrien vom Gehirn ausgeglichen werden kann. In der letzten Augenklinik, wo ich war, sagte mir ein Arzt aber, dass es da keine ganz feste Regel gibt und er auch Patienten kenne, wo 5 Dioptrien unterschied verkraftet wurden. Ich selbst habe nur 3 Unterschied, habe aber zumindest dabei schon die Erfahrung gemacht, dass das Gehirn sich nach einigen Wochen "mehr Mühe" gibt und es zunehmend besser wird. Daher kann ich Dir da zumindest etwas Hoffnung machen.

Wenn ich noch vor einer Linsen-OP stünde, würde ich aber eher auf maximal 2,5 Dioptrien Unterschied abzielen. Denn etwas Streuung bzgl der Zieldioptrie kann es ja auch noch geben! Ich spekuliere, dass Dein Operateur Dir mit den -3,5 noch eine grobe Nahsichtfähigkeit des operierten Auges erhalten möchte. Bei mir hat das aber (mit -3 ja noch 0,5 unter Deinem Wert) nur begrenzt geklappt. Im Sommer draußen mit viel Licht und "Lochkameraeffekt" der Pupille klappt es noch gerade, da kann ich also auch mit dem RA lesen. Indoor geht es aber ganz schlecht, da muss ich dann doch zu meiner Lese- bzw. Raumkomfortbrille wechseln.

Mein re Auge tränt und ist total erschöpft. Das li Auge hat ein komplett anderes Bild wie rechts. Und ich würde gerne von Leuten Erfahrungwerte haben. Gestern war ich beim Optiker, dieser war sehr gut, hat sich Zeit genommen und genau gemessen und hat mir erklärt von der Physik ist das nicht möglich eine Brille für meine Augen zu machen. Nur mit Kontaktlinsen und zusätzlicher Brille. Ich werde mich wieder an meinen Operateur wenden, da dieser bei der Notfall Op gemeint hat, die Probleme müssen wir dann später angehen.

Habt ihr Erfahrungswerte zu Monofokallinsen bzw. mehrfokallinsen?

Keine persönlichen Erfahrungen zu Multifokal. Ich hatte mal eine Sendung darüber gesehen und meine AA danach gefragt. Multifokallinsen sind wohl bezüglich der "Sehleistung" eine Kompromisslösung zwischen Nähe und Ferne. Es wurde mir von sämtlichen meiner Ärzte und Operateure klar davon abgeraten, daher habe ich mich für eine asphärische Monofokallinse entschieden.

Aber noch ein paar Worte zu Kontaktlinsen: Während meiner Leidensgeschichten hatte ich auch eine Zeit lang mit weichen Kontaktlinsen experimentiert. Speziell in der Zeit, wo ich Öl im Auge hatte, gab es einen Unterschied von fast 7 Dioptrien zwischen den Augen. Keine Chance für einen Brillenausgleich. Damals habe ich dann weiche Monatskontaktlinsen getragen (Coopervision Biofinity). Diese kann man nominell sogar Tag+Nacht tragen, was ich allerdings nicht gemacht habe. Der optische Ausgleich hat damit 100% perfekt geklappt, vom tragen her waren diese unter mehreren Marken mit Abstand die Angenehmsten. Kann ich im Prinzip sehr empfehlen, zumindest zum ausprobieren. Ich selbst bin letztendlich nach 40 Jahren Brillenschlange dann aber doch nicht zu Kontaktlinsen konvertiert. Solange es geht, ziehe ich dann Brillen doch noch vor.

Was ich Dir ganz rate: Probiere auf jeden Fall sowohl langfristige (mdst. 6 Monate) Gewöhnung mit Brillen aus als auch Experimente mit Kontaktlinsen, sofern Dein Auge sie verträg - auch da ist viel Gewöhnung dabei. Erst wenn Du dann immer noch nicht zurecht kommst mit dem Dioptrienunterschied, solltest Du Dich bzgl. einer Linsen-OP am zweiten Auge beraten lassen. Und dabei rate ich Dir unbedingt zu einer Zweitmeinung bei einem anderen AA oder einer anderen Klinik. Ich selbst bin in Sachen Augen so paranoisch, dass ich bei kritischen Dingen Drittmeinungen haben will. Und wäre möglicherweise inzwischen auch blind auf einem Auge, falls ich bei Erst- und Zweitmeinungen geblieben wäre (meine NHA wurde erst nach über 4 Wochen ab Erstsymptom vom dritten Arzt erkannt).

LG, Thorsten

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Zandy81, Dienstag, 07. November 2017, 16:40 (vor 35 Tagen) @ fth68

Habe dasselbe Problem. 4 Wochen nach Netzhaut OP mit Gasfüllung und gleichzeitiger Linsenimplatation kommt mein Hirn mit der neuen Sicht absolut nicht klar! Habe links keine OP und noch -11,5 (harte Kontaktlinse) und rechts nach der OP nun -2,5 ....Gas ist weg aber ich sehe irgendwie falsch...so surreal.. komme damit nicht klar und habe Angst, dass man das nicht korrigieren kann. Bzw hat niemand eine Ahnung woran das liegt.

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Stefano, Tirol, Dienstag, 07. November 2017, 16:49 (vor 35 Tagen) @ Zandy81

Hallo, oje tut mir leid für dich, mir hat mein Operateur gesagt, dass Maximum an Differenz für Gehirn ist 6 Dioptrien Unterschied, mehr schafft Gehirn nicht. Komisch, dass sie dir das nicht gesagt haben?? Mir geht es inzwischen besser. Habe inzwischen 2 neue Brillen. Muss Grad noch Mal eine ändern... Kontaktlinsen Re u Li und drüber lesebrille. Meine Doppelbilder sind nun weg. In 70 cm Entfernung sehe ich voll verschwommen. Lesen u Ferne geht nun. War ich weiß nicht wie oft Optiker u Augenarzt.

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Dienstag, 07. November 2017, 19:19 (vor 35 Tagen) @ Stefano

Ich kenne den Wert von 4 Dioptien, mehr geht nicht.
Ab diesem Unterschied kann man allein mit Brille nicht wirklich ausgleichen, nur mit Kontaktlinsen oder in Kombination.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Zandy81, Mittwoch, 08. November 2017, 16:11 (vor 34 Tagen) @ Stefano

Jetzt korrigiere ich die -11,5 ja wie gewohnt mit harter KL...am OP Auge die -2,5 mit keiner Sehhilfe....dann wäre ja der Unterschied nurmehr 2,5...und trotzdem seh ich wie im Alk Rausch....kanns nur am dem Liegen? Habe morgen Kontrolltermin bei der Ärztin, die mich operiert hat. Hoffe sie kann mir helfen und fertigt mich mit einfachen Phrasen ab.

Muss schnell wieder arbeiten (Gastronomie) aber ich verkrafte nicht mal 20 min einkaufen gehen mit der Sicht. Das stress mich extrem. Bin gespannt auf morgen.

LG

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Mittwoch, 08. November 2017, 17:16 (vor 34 Tagen) @ Zandy81

Jetzt korrigiere ich die -11,5 ja wie gewohnt mit harter KL...am OP Auge die -2,5 mit keiner Sehhilfe....dann wäre ja der Unterschied nurmehr 2,5...und trotzdem seh ich wie im Alk Rausch....kanns nur am dem Liegen? Habe morgen Kontrolltermin bei der Ärztin, die mich operiert hat. Hoffe sie kann mir helfen und fertigt mich mit einfachen Phrasen ab.

Also, die OP ist 4 Wochen her, Du kannst von einem stabilen Sehvermögen nach 12 Wochen ausgehen.
Vielleicht liegt es ja auch daran.
War denn die Makula betroffen?
Direkt nachfragen beim Arzt hilft meist ;-)


Muss schnell wieder arbeiten (Gastronomie) aber ich verkrafte nicht mal 20 min einkaufen gehen mit der Sicht. Das stress mich extrem. Bin gespannt auf morgen.

Zandy, es geht hier um Dein Augenlicht, nicht darum dass Du schnell wieder arbeiten kannst und damit eine Reablatio provozierst.
Damit ist keinem geholfen, schon gar nicht Dir.
Eine NHA ist nichts was man mal eben ignorieren kann.

Schwer heben beim Einkaufen ist tabu, Kisten schleppen auch. Ebenso würde ich die nächsten 8 Wochen meinen Kopf nicht über offene dampfende Töpfe halten.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Zandy81, Samstag, 11. November 2017, 07:48 (vor 32 Tagen) @ KAtharina

So...war die Tage jetzt bei der operierenden Chirurgin. Netzhaut passt, soll noch zum normalen Augenrzt gehen. Gerötete Augen sind normal...das wäre wie ein blauer Fleck...das dauert halt.

Auch bein Optiker war ich...der hat mir vorrübergehend, da sich die Visus Werte seit 2 Wochen kaun verändert haben, eine Brille angepasst, fürs operierte Auge eine leichte Fernbrille, links die Kontaktlinse und eine zusätzlich halbe Dioptrie und ich soll mir die Monovision fürs lesen mit dem linken angewöhnen. Er meint ich würde damit die Schwankungen schneller in den Griff bekommen, als mit einer einseitigen Gleitsichtbrille.

Ich kann es danach so belassen oder rechts eine leichte Kontaktlinse plus eine Lesebrille.


Aber was krass ist....mein Chef hat meinen Optiker (kennen sich gut) ngerufen und ihn ausgegfragt, was er denkt wann ich wieder arbeiten komme. Und der hat ihm geantwortet, es sollte in 1 Woche passen, ausser ich will nicht arbeiten, dann könnte ich das theoretisch monatelang rauszögern. Finde das nicht nett! Immerhin war das ja kein geplatzter Pickel sondern eine schwere Augen OP. Nichtbetroffene reden da leicht.

LG

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Stefano, Tirol, Samstag, 11. November 2017, 08:23 (vor 32 Tagen) @ Zandy81

Oh Mann, erstens ein Optiker darf keine Aussagen zur Genesung treffen, weil kein Arzt. Zweitens Datenschutz! Kannst locker klagen, und wirst jeden Prozess gewinnen. 100prozent Schutz vom Gesetz.

Zur Sache mit roten Augen stimmt, braucht Zeit. Zb bei mir war es eine Unverträglichkeit auf die Konservierungsmittel von den vielen Augentropfen. Und zb die cosopt augendrucksenker waren auch voll arg.

Vielleicht Holst du dir Zweitmeinung von anderen Optiker beziehungsweise geh zu einer orthoptistin. Lg

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Zandy81, Samstag, 11. November 2017, 08:30 (vor 32 Tagen) @ Stefano

Hallo Stefano!

Naja klagen werd ich nicht...kleiner Ort, da hab ich nachher mehr Probleme....mit dem Chef werd ich aber reden, ob er mir nicht vertraut und glaubt, ich denke mir nur alles aus.

Von der Kompetenz selber kann ich nichts sagen. Hatte gestern diese oft nicht mehr verwendete Metallbrille mit den Dioptrienscheibchen auf, in der Ferne und mittleren Distanz waren die Beschwerden deutlich geringer.

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Stefano, Tirol, Samstag, 11. November 2017, 08:26 (vor 32 Tagen) @ Zandy81

Noch was. Die Arbeit als Koch bedeutet schwere Töpfe schleppen...solltest du mit deiner Netzhaut nicht mehr tun. Ich habe auch meine Arbeit aufgeben müssen :( und Dampf ist auch nicht gut

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

Zandy81, Samstag, 11. November 2017, 08:34 (vor 32 Tagen) @ Stefano

Bin Koch und Kellner
.
.zurzeit eher nur Kellner, das schwerste, dass ich tragen muss, (Bierfässer werd ich NICHT mehr schleppen), sind Getränketabletts mit max 3-4 Kg..

Falls ich jemals wieder kochen sollte, würd ich eine Schutzbrille tragen. Klar das mit den schweren Töpfen ist blöd.Hm..

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Samstag, 11. November 2017, 12:18 (vor 32 Tagen) @ Zandy81

Sauerei, als ob ein Optiker den Augenhintergrund untersuchen oder beurteilen könnte!

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Nach Netzhaut Op + neue Linse großer Unterschied re u li Aug

rop @, Samstag, 11. November 2017, 19:11 (vor 31 Tagen) @ Zandy81
bearbeitet von rop, Samstag, 11. November 2017, 19:21

Hi Zandy ,
Bevor ich die weiteren Reaktionen lese: dein Optiker hat darüber keine Auskunft niemandem gegenüber zu geben, ob und wie lang du krankgeschrieben bist und wie er deine Krankschreibung gegenüber der Meinung des Arztes einschätzt. Auch nicht, wann er dich wieder für arbeitsfähig hält.

Außerdem hat er nicht die medizinische Fachkompetenz, deinen Augenhintergrund zu beurteilen. Fraglich , ob er den überhaupt sehen kann mit dem Augenspiegel. Eigentlich nicht, denn es gibt keine Augen zum Weittropfen und das bisschen Makula , was er vielleicht sieht... wenn er an dem Augenspiegel sitzt und schaut dir in die Augen, darf er sich vorne höchstens die Stippen durch Kontaktlinsen ansehen. Ansonsten prüft er die Sehschärfe und schleift die Gläser korrekt ein und kann noch bei der Kontaktlinsenanpassung helfen. Oder vergrößernde Sehhilfen und Kantenfilter.
Aber im medizinischen Bereich sind ihm da klar die Flügel geschnitten, klar lernt er die Erkrankungen, Symptome und Verlauf - aber seine Aufgabe bleibt Sehschärfe bestimmen und Brillen und Kontaktlinsen anpassen.

LG ROP

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum