schwarzer Punkt nach Untersuchung/Zufall?

Florentina @, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 12:24 (vor 7 Tagen)

Hallo,
ich hatte gestern Tagen nach der Spaltlampenuntersuchung zum ersten Mal ein ungewöhnlich starkes Nachbild, was mich noch nicht sonderlich beunruhigte.
Allerdings blieb anschließend ein schwarzer Punkt im Sichtfeld bestehen, der sich zwar bewegt, aber noch immer da ist.
Ich hatte ja schon mal einen schwarzen Punkt, welcher nach Wochen verschwand. Aber damals ohne äußerliche Einwirkung.
Mich irritiert nur, dass der (diesmal fettere) schwarze Punkt nach einer Blendung aufgetreten ist. Ist das irgendwie erklärbar? Könnte es diesmal vielleicht doch etwas Anderes als eine harmlose Glaskörperblutung sein?
LG Flora

schwarzer Punkt nach Untersuchung/Zufall?

KAtharina ‚Ćā @, Camburg/Th√ľringen, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 12:45 (vor 7 Tagen) @ Florentina

Hallo Florentina,

so lange sich der Punkt bewegt tippe ich auf Glask√∂rpertr√ľbung.

--
Liebe Gr√ľ√üe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor√ľber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

schwarzer Punkt nach Untersuchung/Zufall?

rop @, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 17:45 (vor 7 Tagen) @ Florentina

Liebe Flora,
Eine theoretische Sache ist auch noch möglich:
Der schwarze Punkt als ‚ÄěKomplement√§rfarbe‚Äú zur Blendung, d.h. die Sehzellen waren an der Stelle durch die Untersuchung und die Blendung ersch√∂pft. Wenn in so einen Prozess hier: die Zapfenfunktion und die nachgeschaltete Kontrastwahrnehmung beeintr√§chtigt sind, k√∂nnen solche Wahrnehmungen f√ľr einige Minuten auftauchen.
(F√ľr alle anderen 99,9 % hier: das ist bei einer Netzhautabl√∂sung Normalerweise nicht der Fall, mein beschriebenes Ph√§nomen trifft eher Netzhautdystrophien)

LG ROP

schwarzer Punkt nach Untersuchung/Zufall?

K.H. @, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 19:11 (vor 6 Tagen) @ Florentina

Hallo,

wenn der dunkle Punkt auch heute noch sichtbar ist, w√ľrde ich mir einen Besuch beim Augenarzt √ľberlegen. Ich hatte ein √§hnliches Ph√§nomen nach einer OCT Untersuchung, f√ľr die ich seltsamerweise weitgetropft wurde.

Da ich das von vorangehenden Untersuchungen mit Spaltlampe nicht kannte, hatte ich den Verdacht, es käme vom OCT.

Jedenfalls hatte ich etwa 6 Wochen nachher eine starke Tr√ľbung mit Einblutungen und besuchte einen Augenarzt, der ein Netzhautloch feststellte und mich umgehend in die Bereitschaftsambulanz des Krankenhauses schickte, um mich lasern zu lassen.

Ob der Vorfall tatsächlich damit im Zusammenhang stand, kann ich leider nicht sagen.

Als neues Phänomen mit zeitlicher Koinzidenz mit der Untersuchung hatte mich das jedenfalls schon beeindruckt und ist mir im Gedächtnis geblieben.

Es ist f√ľr mich jedenfalls unverst√§ndlich, wieso eine Spaltlampenuntersuchung zu einer Einblutung oder Glask√∂rpertr√ľbung f√ľhren sollte. Welchen Befund ergab denn die Untersuchung, wurde auf d√ľnne Netzhautstellen hingewiesen ?


LG

K.H.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum