Wie lang dauert das denn noch?!

Victoria, Samstag, 07. Juli 2018, 15:16 (vor 134 Tagen)
bearbeitet von Victoria, Samstag, 07. Juli 2018, 15:21

Hallo liebe Netzi-Gemeinde,

ich brauche ein wenig seelisch moralische UnterstĂŒtzung, ich hab das GefĂŒhl ich sinke in eine Depression. Ich weiß, das klingt theatralisch aber ich komme grad aus dem „warum heilt es nicht und passiert es auf dem anderen Auge auch und ich komm nicht klar mit der schlechten Sicht“ nicht raus :-(

Erstmal vorab - ich bin ĂŒberhaupt keine Risikogruppe fĂŒr eine NHA. Weiß der Himmel, warum es passiert ist.
Ich hatte einen grauen Fleck im Auge - Ärztin sagte sie sieht nur GlaskörpertrĂŒbung alles nicht schlimm. Ich fand’s schon komisch, die hatte ich vor 2 Jahrem schonmal und das waren eher so Schlieren, kein echter unbeweglicher Fleck...

tja es kam wie es kommen musste und eine Woche spÀter hat dann mein echter AA die richtige Diagnose gestellt nachdem ich dann schon auf dem halben Auge nur noch wie mit Gel im Auge sehen konnte.

Sofortige Not OP vor jetzt 6 Wochen die mit Gas operiert wurde und ich hatte so starke Einblutungen, dass es ĂŒber 2 Wochen gedauert hat, dass ich ĂŒberhaupt was sehen konnte. GrundsĂ€tzlich sagen die Ärzte, dass die OP gut verlaufen ist und ich (mit Brille) 100% Sehvermögen habe.

So und nun zu meinen Fragen:

Ich sehe auf dem Auge auch jetzt noch nicht gut. Ich habe wie so einen „Zacken“ im Blickfeld, so als ob ich einen echten Knick in der Linse habe. Kennt das jemand?

Ich habe immer noch starke „Schlieren“ vor der Sicht... Hat jemand Erfahrung wie lange es dauern kann bis es abheilt und ich wieder normal sehen kann? Die Ärzte sagen gar nichts dazu :-(

Ich seh auch unten einen grauen Halbmond (Ärzte sagen, das sind die Lasernarben)

Das Auge ist immer noch gerötet und ein wenig geschwollen - nach 6 Wochen?!?

Und dann mein anderes Problem, ich habe jetzt auch noch auf dem anderen Auge GlaskörpertrĂŒbung und mein Problem ist die totale Panik, dass die so an der Netzhaut ziehen, dass sie sich auch ablöst. Ich versteh das auch nicht warum ich jetzt auch da nicht richtig sehe, kann das auch vom Stress oder Ă€hnliches kommen? Hat jemand Erfahrung damit?

So! Das war jetzt viel aber es hat auch gut getan es mal runterzuschreiben....

Danke fĂŒr Eure Gedanken!

Wie lang dauert das denn noch?!

rop @, Sonntag, 08. Juli 2018, 00:56 (vor 134 Tagen) @ Victoria

Liebe Victoria,

herzlich willkommen im Forum!
Wie du schon gesagt hast, kommt sehr wahrscheinlich von einer Glas Körper Abhebung, die dann an der Netzhaut gezogen hat. Das kann leider vorkommen. Eine Glas Körperabhebung ist ein natĂŒrlicher Prozess der irgendwann bei jedem Auftritt und normalerweise verlĂ€uft er harmlos ab. Dieser Zacken ist vielleicht auch eine Art Nabe oder dass die Netzhaut da beschĂ€digt ist und das Gehirn muss erst mal lernen den Schaden auszugleichen also zu verrechnen, oder ich könnte es mir als eine Art Rechnungsfehler mit Öl oder Gas erklĂ€ren kann es aber nicht wirklich herleiten, da ich selbst keine Erfahrung mit Öl oder GasfĂŒllung habe.
Es ist immer so, dass die Seele dann auch mit verarbeiten muss , wenn der Körper starke VerÀnderung durch macht und sich an diese neue Situation anpassen muss und dabei durch lÀuft man einige Phasen, du musst du gucken , dass du gut wieder aus dieser Phase heraus kommst.

es ist gut , dass du mit uns ja in der Netzhaut selbst Hilfe Gruppe darĂŒber sprechen kannst - das ist auch sehr wichtig so , weil wir alle selbst betroffen sind oder waren und mit fĂŒhlen können und unsere eigene Gedanken und Erfahrungen austauschen können.

Das war jetzt ein schnelles Diktat.
Ich bin jetzt fĂ€llig fĂŒrs Bett liebe GrĂŒĂŸe ROP

Wie lang dauert das denn noch?!

Victoria, Sonntag, 08. Juli 2018, 12:53 (vor 133 Tagen) @ rop

Danke rop!

Ich bin noch total in der „warum wird das jetzt nicht endlich besser wird es immer so bleiben“ Phase und verstehe eben auch nicht alles was da so passiert bzw. eben nicht passiert im Auge...
Vor Allem warum es nicht schneller abheilt oder ob es jetzt eben immer so bleibt.

Geduld ist nicht so meine StĂ€rke und meine Umgebung auch auf der Arbeit versteht auch nicht, was denn eigentlich das Problem ist weil man ja von außen nur das noch gerötete Auge sieht.

Die Schlieren, Zacken usw sehe ja nur ich :-( Und die Angst ist immer ein schlechter Berater..

Wie lang dauert das denn noch?!

KAtharina ⌂ @, Camburg/ThĂŒringen, Sonntag, 08. Juli 2018, 14:22 (vor 133 Tagen) @ Victoria

Zum VerstĂ€ndnis was genau passiert bei einer Glaskörperabhebung und warum dies zu einer Netzhautablösung fĂŒhren kann- ich empfehle auf der Website nachzulesen, hab den Artikel erst neu geschrieben ;-)

--
Liebe GrĂŒĂŸe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂŒber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Wie lang dauert das denn noch?!

Victoria, Sonntag, 08. Juli 2018, 14:46 (vor 133 Tagen) @ KAtharina

Liebe KAtharina,

Danke :-) ich bin leider zu blöd den zu finden?
Wo steht der denn?
LG
Victoria

PS Hast Du als Expertin zu meinen anderen Gragen vielleicht auch einen Tip?

Wie lang dauert das denn noch?!

KAtharina ⌂ @, Camburg/ThĂŒringen, Sonntag, 08. Juli 2018, 15:23 (vor 133 Tagen) @ Victoria

Hallo Victoria,

unter Krankheitsbilder und dort unter Netzhautablösung, ziemlich weit unten...als Ursache aufgefĂŒhrt.

Sorry, bin in Italien im Urlaub und lese nur mit im Moment, hab kaum Wlan.

--
Liebe GrĂŒĂŸe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂŒber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Wie lang dauert das denn noch?!

Victoria, Sonntag, 15. Juli 2018, 08:30 (vor 126 Tagen) @ KAtharina

Ich hab’s gefunden. Danke! Ich hoffe Du hattest einen schönen Urlaub :-)

Wie lang dauert das denn noch?!

onlinetom1982 @, Dienstag, 10. Juli 2018, 12:50 (vor 131 Tagen) @ Victoria

Hallo

hier der Link

http://netzhaut-selbsthilfe.de/krankheitsbilder/

Gruß
Thomas

Wie lang dauert das denn noch?!

Wandererin, Montag, 09. Juli 2018, 18:23 (vor 132 Tagen) @ Victoria

Liebe Victoria,
vor 3 Jahren war ich in derselben Situation wie Du jetzt, und das Forum hat mir danach immer wieder Kraft gegeben. Davon möchte ich jetzt etwas zurĂŒckgeben. Es ist eine schwierige Zeit, und man versteht wirklich nicht, was da mit einem vorgeht. Aber ich möchte Dir trotzdem zureden, ganz viel Geduld zu haben. Der Heilungsprozess und dass sich das Gehirn an die neue Situation gewöhnt dauern einfach lange. Setz dich nicht unter Druck, gib deinem Körper und deiner Seele diese Zeit. Vielleicht tröstet dich das - bei mir hat es 9 Monate gedauert, bis ich mich so einigermaßen an "das alles" gewöhnt hatte, nicht mehr stĂ€ndig panisch geworden bin usw. Die Einblutungen waren erst nach knapp 3 Monaten weg. Du kannst immer wieder die Dinge versuchen, die dir vor der OP Spaß gemacht haben oder was dir schon immer gut getan hat. Dein Körper wird dir signalisieren, ob es OK ist. Oft wird Pilates empfohlen. Dabei fĂŒhle ich mich z.B. gar nicht wohl und spĂŒre, dass das meinem Auge nicht guttut. Andere hier im Forum können Anders berichten. Wahrscheinlich ist es wirklich wichtig, sich in Ruhe zu beobachten und auch auf das BauchgefĂŒhl zu hören. Selbst jetzt noch habe ich bei manchen Übungen in den Sportkursen das GefĂŒhl "Halt, geht nicht". Das akzeptiere ich inzwischen; dann geht es eben nicht. Ein andermal stört mich genau diese Übung nicht.
Und auch durch das Forum habe ich gelernt: die AugenÀrzte können nicht nachempfinden, wie es uns geht und was uns so "vor und in den Augen herumgeistert". Auch unsere "Umgebung" kann uns kaum verstehen; wie sollten sie auch, es ist ja nichts zu sehen.
Das hört sich jetzt alles so cool an. Doch auch ich bin nach jedem AA-Besuch niedergedrĂŒckt, denn jedes Mal kommt etwas Neues hinzu. Und dann wiederum hilft mir das Forum. Ohne das wĂŒrde ich Dir heute nicht so etwas schreiben können.
Liebe GrĂŒĂŸe

Wie lang dauert das denn noch?!

Victoria, Montag, 09. Juli 2018, 19:27 (vor 132 Tagen) @ Wandererin

Liebe Wanderin,

DANKE!!!! Das hat unglaublich gut getan, Deine Worte zu lesen. Es ist wirklich so guttuend wenn jemand versteht, was in einem vorgeht, die Ängste und das stĂ€ndige „Sehen“ von Schatten, Streifen und was da sonst noch so ist. Und auch, dass es vielleicht noch einige Monate dauert, bis es heilt. Und dass das auch ok ist. Ich bin das gar nicht gewohnt zu warten, die normalen Wehwehchen sind ja sonst in spĂ€testens 3 Wochen verheilt.

Ich bin im Moment noch so verhaftet in einer deprimierenden Stimmung und der Angst, etwas falsch zu machen und vor Allem im stĂ€ndigen Beobachten was so passiert im Auge dass ich es noch nicht schaffe, irgendwas positives fĂŒr mich zu tun - aber ich werde es versuchen.

Von Herzen Danke fĂŒr Deine Nachricht

Wie lang dauert das denn noch?!

rop @, Montag, 09. Juli 2018, 20:28 (vor 132 Tagen) @ Victoria

Top , Victoria!

LG ROP

Wie lang dauert das denn noch?! - NHA und Psyche

onlinetom1982 @, Dienstag, 10. Juli 2018, 13:04 (vor 131 Tagen) @ Victoria

Hallo Victoria

das Thema NHA und Psyche kommt immer wieder und ist sehr wichtig. Gut dass du gefragt hast.

Schaue doch mal hier rein:

http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=31574

http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=33588

http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=31182

Gruß
Thomas

Wie lang dauert das denn noch?!

Victoria, Sonntag, 15. Juli 2018, 08:25 (vor 126 Tagen) @ Victoria

Danke Euch allen fĂŒr Eure unterstĂŒtzenden Kommentare!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum