Spezialklinik für extrem Trockene Augen

Nicobst @, Mittwoch, 01. August 2018, 18:40 (vor 79 Tagen)

Hallo Ihr lieben,

heute möchte ich mich an euch als nicht selbst betroffener wenden, hier geht es viel mehr um den liebsten menschen in meinem leben, meine Nicole.

Nach dem in den letzten 12 Monaten 5 x eine PPV und 2 weitere Eingriffe durchgeführt wurden hat das betroffene Rechte Auge die Produktion der Tränenflüssigkeit eingestellt. Alle Eingriffe wurden bisher in der Medizinischen Hochschule Hannover durchgeführt mit der wir auch sehr zufrieden sind, nur stellt der bereich Trockene Augen hier leider kein Schwerpunkt da und wir hoffen auf bessere alternativen.

Die Trockenheit ist sehr belastend, es schmerzt und reizt die Hornhaut so sehr, das diese seit ca 10 Wochen offen ist und einfach nicht mehr abheilen möchte. Aktuell ist es so schlimm das meine Partnerin jeden Tag mehrfach weint, Sie kann es einfach nicht aushalten.

Heute nun hat unsere AÄ feststellen müssen das Sie mit Ihren mitteln am ende ist und hat eine Überweisung zur Mitbeurteilung einer Augenklinik ausgestellt. Hier sind wir nun auf der Suche nach der besten Augenklinik im Bereich Trockene Augen.

viele Grüße

Daniel

Spezialklinik für extrem Trockene Augen

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 02. August 2018, 09:48 (vor 78 Tagen) @ Nicobst

Hallo Daniel,

eine Fachklinik für trockene Augen sind mir nicht bekannt, ist normalerweise auch eher was, was nebenbei mitbehandelt wird.

Meine Hornhaut schließt sich auch nicht mehr komplett, ich habe seit Jahren offene Stellen, mal schimmer, mal besser.

Was nimmt deine Freundin für Medikamente?

Ein paar Tipps habe ich für Euch:

- Eigenbluttherapie (hier zumindest gibt es Kliniken oder Ärzte die das Serum herstellen)
- wurde schon einmal eine Verbandslinse probiert?
- Nachbenetzen und Salben, Vitapos A, Artelac Nighttime Gel, Coreregel, wären so meine Empfehlungen zum Schmieren.

Wenn gar nichts geht, es gibt die Möglichkeit einer Hornhauttransplantation, da gibt es sicher Fachkliniken wo ihr Beraten werdet.
Allerdings sind die Wartezeiten bis zu 7 Jahre!

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Trockene Augen - Hornhaut...

Wolfram (DD) @, Dresden, Donnerstag, 02. August 2018, 11:27 (vor 78 Tagen) @ KAtharina

Hallo...,

"...Wenn gar nichts geht, es gibt die Möglichkeit einer Hornhauttransplantation..."

Das ist heikel!
Auch wenn die Hornhauttransplantation wohl zu den am meisten durchgeführten Organtransplantationen zählen dürfte, gibt es da wohl 2 Gesichtspunkte:
1.) wenn die Hornhaut selbst "erkrankt" ist, könnte die Transplantation die Methode der Wahl sein;
2.) wenn aber die Hornhaut selbst in Ordnung ist, aber durch "äußere Umstände" - wie im konkreten Fall durch die Einstellung der Produktion der Tränenflüssigkeit - geschädigt ist, ist das Risiko groß, daß das Transplantat selbst auch nicht "ernährt" wird.

--
herzliche Grüße aus Dresden
Wolfram

Trockene Augen - Hornhaut...

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 02. August 2018, 11:43 (vor 78 Tagen) @ Wolfram (DD)

Korrekt.
Hab da ne Infobroschüre drüber hier irgendwo in meinem Chaos.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

@ Katharina

Wolfram (DD) @, Dresden, Donnerstag, 02. August 2018, 12:03 (vor 78 Tagen) @ KAtharina

...

"...Hab da ne Infobroschüre drüber hier irgendwo in meinem Chaos..."

mal den Vierbeiner dafür begeistern? --> "suuuuuch!" :-D

--
herzliche Grüße aus Dresden
Wolfram

Spezialklinik für extrem Trockene Augen

Nicobst @, Donnerstag, 02. August 2018, 13:30 (vor 78 Tagen) @ KAtharina

so sehr dramatisieren wollte ich es nicht, von einer Transplantation sind wir noch weit entfernt. Wir hoffen ja immer noch das wir das Auge irgendwie wieder im gang bekommen. Aktuell sind das erste mal seit 13 Monaten keine Fäden mehr im Auge und das Kortison ist abgesetzt. Durch die Fäden war immer eine Reizung vorhanden, so das alles immer geschwollen war und auch immer noch ist.

Aktuell werden folgende Tropfen und Salben angewendet:

Hylo Vision Gel Sine
Hylo Vision Sine
Artelac splash
Opticolm
Ofloxacin Ophtal Sine
Clonid Ophtal Sine
Vit A Vision
Artelac Nighttime Gel

Eine Verbandslinse hatte wir schon einmal in der MHH bekommen, die hatte auch einen guten Effekt, leider kam dann wieder eine OP dazwischen. Die MHH hat uns dann wieder eine Linse mitgegeben die die Augenärztin setzen sollte, dieses aber nicht tat.

Aktuell ist das Auge seit dem 30.04 wieder unter ÖL, das soll mindestens ein Jahr im Auge verbleiben. Am Endlassungstag dem 02.05 gab es eine leicht erhöhten druck von 28, seither werden Clonid Ophtal Sine Tropfen 2 x täglich angewendet und der druck ist gut. Gerne würden wir auf die tropfen verzichten, zumindest test weise denn das erste mal unter Öl war der druck auch ohne Tropen gut, aber auch diesen weg möchte die AÄ nicht gehen.

Ich hatte mich anfangs falsch ausgedrückt, es gibt ja einige Uni Kliniken die eine Spezialsprechstunde Trockenes Auge anbieten, kann man da eine gute Klinik empfehlen oder sollen wir einfach wieder in die MHH?

Was haltet Ihr grundsätzlich von der MHH, habt Ihr da erfahrungen?

viele Grüße
Daniel

Spezialklinik für extrem Trockene Augen

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 02. August 2018, 14:08 (vor 78 Tagen) @ Nicobst

so sehr dramatisieren wollte ich es nicht, von einer Transplantation sind wir noch weit entfernt. Wir hoffen ja immer noch das wir das Auge irgendwie wieder im gang bekommen. Aktuell sind das erste mal seit 13 Monaten keine Fäden mehr im Auge und das Kortison ist abgesetzt. Durch die Fäden war immer eine Reizung vorhanden, so das alles immer geschwollen war und auch immer noch ist.

Aktuell werden folgende Tropfen und Salben angewendet:

Hylo Vision Gel Sine
Hylo Vision Sine
Artelac splash
Opticolm
Ofloxacin Ophtal Sine
Clonid Ophtal Sine
Vit A Vision
Artelac Nighttime Gel

Hilfe, so viel? Ich würde es mit den Mitteln wie schon geschrieben versuchen, unbedingt ohne Konservierungsstoffe.
Ich weiß jetzt nicht, ob Verbandslinse und Glaukomtropfen gleichzeitig gehen, da müsstet ihr euch erkundigen.
Ich glaube aber ich habe damals auch getropft. Die Tropfen reizen sicher auch noch zusätzlich, hier könnte man auch schauen was verträglich ist.

Unbedingt fragen wer Eigenbluttherpie macht, das war meine Rettung. Gibt es aber oft nur stationär.


Eine Verbandslinse hatte wir schon einmal in der MHH bekommen, die hatte auch einen guten Effekt, leider kam dann wieder eine OP dazwischen. Die MHH hat uns dann wieder eine Linse mitgegeben die die Augenärztin setzen sollte, dieses aber nicht tat.

Warum nicht?|

Aktuell ist das Auge seit dem 30.04 wieder unter ÖL, das soll mindestens ein Jahr im Auge verbleiben. Am Endlassungstag dem 02.05 gab es eine leicht erhöhten druck von 28, seither werden Clonid Ophtal Sine Tropfen 2 x täglich angewendet und der druck ist gut. Gerne würden wir auf die tropfen verzichten, zumindest test weise denn das erste mal unter Öl war der druck auch ohne Tropen gut, aber auch diesen weg möchte die AÄ nicht gehen.

Ich hatte mich anfangs falsch ausgedrückt, es gibt ja einige Uni Kliniken die eine Spezialsprechstunde Trockenes Auge anbieten, kann man da eine gute Klinik empfehlen oder sollen wir einfach wieder in die MHH?

Was haltet Ihr grundsätzlich von der MHH, habt Ihr da erfahrungen?

Bis jetzt leider viel Negatives gehört, steht bei uns auf der Nichtempfehlenswertliste.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Spezialklinik für extrem Trockene Augen

Hope @, Hannover, Sonntag, 05. August 2018, 18:27 (vor 75 Tagen) @ KAtharina

Hallo,
ich komme auch aus Hannover. Fahre aber immer in die Augenklinik der Uni nach Göttingen(UMG)und bin dort sehr zu frieden. Habe dort auch schon einige Patienten aus Hannover kennengelernt. Vielleicht mal ne zweite Meinung einholen. Mit dem ICE seit ihr in einer halben Stunde dort.
Alles Gute!
Hope

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum