Keine Sehgrube im OCT

die HEIKE, Nordhessen, Dienstag, 05. März 2019, 22:00 (vor 224 Tagen)
bearbeitet von die HEIKE, Dienstag, 05. März 2019, 22:06

Moin zusammen,

meine NHA mit Makulabeteiligung (diese hing noch am Oberrand fest) ist nun 16 Wochen her.


Beim gestrigen Termin in der Augenklinik gab's ein frisches OCT.


Auch hier war die Sehgrube noch nicht mal im Ansatz zu erkennen (das hab selbst ich gesehen), da die Netzhaut lt. Arzt "deutlich aufgelagert" ist, was meinen deformierten Seheindruck und die falsche Farbwahrnehmumg wohl erklärt.


Laut den dortigen Ă„rzten ist keine FlĂĽssigkeit eingelagert und es handelt sich auch nicht um eine Gliose.


Ich persönlich bin nicht so geübt im "Lesen von OCT-Bildern". Merkt man vielleicht;-)


Kann mir da vll. jemand etwas zu sagen? Kann sich so etwas noch zurĂĽckbilden /normalisieren?


Danke fĂĽr Eure Antworten...


LG
die HEIKE

Keine Sehgrube im OCT

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Dienstag, 05. März 2019, 22:10 (vor 224 Tagen) @ die HEIKE

WĂĽrde ich gerne, aber wenn es weder Ă–dem noch Gliose/Pucker ist, was ist es dann?
Denke dass mĂĽsstest du dort dringend nachfragen!

--
Liebe GrĂĽĂźe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂĽber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Keine Sehgrube im OCT

die HEIKE, Nordhessen, Dienstag, 05. März 2019, 22:17 (vor 224 Tagen) @ KAtharina
bearbeitet von die HEIKE, Dienstag, 05. März 2019, 22:32

WĂĽrde ich gerne, aber wenn es weder Ă–dem noch Gliose/Pucker ist, was ist es dann?
Denke dass mĂĽsstest du dort dringend nachfragen!

Danke fĂĽr die Antwort.


Ich habe nachgefragt aber die Erklärung war (vom Oberarzt und Professor jeweils unabhängig) sinngemäß, dass sich die Netzhaut wohl nicht so angelegt hat, wie sie vor der Ablösung anlag (das war das Auge mit ~ -21 Dioptrien).


Ich wusste dann auch ehrlich gesagt nicht, was ich noch hätte erfragen können, weil Ödem/Gliose von beiden ausgeschlossen wurden.


Hilft vermutlich auch nicht weiter?


LG
die HEIKE

Keine Sehgrube im OCT

rop @, Mittwoch, 06. März 2019, 00:16 (vor 224 Tagen) @ die HEIKE

Liebe Heike,
Wegen der Makulabeteiligung hat sich die zentrale Sehschärfe reduziert?
Rein mechanisch kann ich mir das vorstellen, was die Ärzte gemeint haben. Die Netzhsut war auch über die Sehgrube angehoben und hat sich nicht wieder so angelegt, dass diese mini Eindellung von Sehgrube entsteht. Damit wäre die im Querschnitt praktisch weg.
Normalerweise sollen die Sehzellen und Zellen der Netzhautschichten sauber sortiert angelegt sein und die Stäbchen und Zapfen wie Zinnsoldaten parallel. Vielleicht sind die Schichten in der Ablösung und mit dem Heilungsprozess durcheinander geraten und das würde diesen Seheindruck erklären.
Vielleicht tut sich noch was.
LG ROP

Keine Sehgrube im OCT

die HEIKE, Nordhessen, Mittwoch, 06. März 2019, 10:12 (vor 224 Tagen) @ rop

Vielen Dank für Deine Antwort und Deine Erklärung.


Der Visus an sich ist tatsächlich gut aber es ist halt alles deformiert/verzerrt/eingedellt/angeknabbert und teilweise verwischt.


Aber auĂźer abzuwarten, kann ich wohl jetzt leider nix machen, da es nichts ist, was man "behandeln" kann.:-(

LG
die HEIKE

Keine Sehgrube im OCT

Gerd_87700 @, Memmingen, Mittwoch, 06. März 2019, 11:33 (vor 224 Tagen) @ die HEIKE
bearbeitet von Gerd_87700, Mittwoch, 06. März 2019, 11:47

Hallo liebe Heike,

im Jahre 2017 wurde an der Medizinischen Universität Wien eine neue OCT-Technick entwickelt. Dieses sogenannte "Line Field" - OCT ermöglicht eine bessere 3D-Darstellung der zellulären Struktur im Auge.
Anbei der Link zur MedUni Wien.

https://www.meduniwien.ac.at/web/ueber-uns/news/detailseite/2017/news-im-august-2017/line-field-oct-wurde-an-der-meduni-wien-entwickelt/

Ich habe sogenannte Metamorphopsien ( Verzerrungen, Sehen in Wellen- und Schlangenlinien ) aufgrund von Netzhautverwerfungen (Netzhautfalten) am rechten Auge nach einer NHA (Netzhautablösung)mit Makulabeteiligung seit 2016.

Gerne hoffe ich - so Gott will - auf einen möglichen medizinisch-technischen Fortschritt. Meinen Erfahrungswerten nach sind viele Netzis von dieser Problematik betroffen, so dass ich schon daran gedacht hatte eine Interessengruppe hierzu ins Leben zu rufen.

Mit frohen GrĂĽĂźen

gerd

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum