Entfernung Cerglage

TanjaM, Riedstadt, Freitag, 08. März 2019, 19:22 (vor 13 Tagen)

Hallo zusammen,

bei mir muss am 26.3, nach 12 Jahren, die Cerglage entfernt werden, da sich vor 2,5 Jahren ein Knoten gelöst hat und das Fadenende aus dem Auge kam. Das Loch ist mittlerweile größer geworden und lässt sich nicht verschließen.

Wie lange wart Ihr danach krankgeschrieben? Es wurden 3 Tage Krankenhaus angek√ľndigt wegen Vollnarkose. Bin halt ein Schisser und wollte die OP auf keinen Fall in √∂rtlicher Bet√§ubung.

Entfernung Cerglage

K.H. @, Samstag, 09. März 2019, 12:12 (vor 12 Tagen) @ TanjaM

Hallo,

bei mir war das auch notwendig. Ich zog ebenfalls Vollnarkose vor, weil ich Sorge vor Komplikationen hatte und dann andere Interventionen auch möglich gewesen wären.

3 Tage Aufenthalt sind wohl im Normalfall anzusetzen, ich wurde am Vortag f√ľr die Voruntersuchungen bestellt und in der Fr√ľh des zweiten Tages operiert. Bei mir lief die Entfernung, abgesehen von der Festestellung, dass mein Auge unter der Behandflung mit der Cerclage gelitten hatte, komplikationslos, weshalb ich bereits am zweiten Tag nach Hause gehen durfte, obwohl das normalerweise nicht gestattet wird.

Bei Vollnarkose bleibt man zur √úberwachung meist noch einen Tag im Krankenhaus.

Ich wurde nicht krank geschrieben, daf√ľr w√§re auch ein niedergelassener Arzt zust√§ndig gewesen, weshalb ich wohl darauf verzichtet habe.

Liebe Gr√ľ√üe und alles Gute f√ľr eine komplikationsfreie Entfernung

K.H.

Entfernung Cerglage

TanjaM, Riedstadt, Samstag, 09. März 2019, 12:22 (vor 12 Tagen) @ K.H.

Hallo K.H.

vielen Dank f√ľr Deine Schilderung. Das macht mit Mut und beruhigt mich etwas.

Ich kann mich beim Einsetzen der Cerglage nur noch daran erinnern, das ich nach der OP heftige Schmerzen hatte und mehrmals nach Schmerztabletten verlangt hatte. Ich hoffe das ist nach dieser OP nicht so.

Gruß Tanja

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum