Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Doreen1974, Freitag, 08. Januar 2021, 17:58 (vor 15 Tagen)

Ihr Lieben, ich traue mich momentan gar nix. Schleiche wie auf Eiern umher, im Rentnergang die Treppe runter. Bloss nichts ersch├╝ttern, nirgens ansto├čen, nicht zusammensto├čen, wenig tragen, nicht husten, nicht Schlitten fahren, jedem Huppel ausweichen....oh weh...was f├╝r ein Leben, wie in Gelee eingelegt.....
Wie geht es euch nach Euren OPs, wenn einige Jahre vergangen sind.? Lebt ihr Euer Leben? Was traut ihr Euch noch? Der Operateur scheint mir "eine ziehende Komponente" hinterlassen zu haben. Jedenfalls sind die h├Ąngenden Floater am Rand noch da, der GK also nicht entfernt, die H├╝lle noch da und h├Ąngt an der Netzhaut, und das alles noch nach der ppV. Eine Aussage wie es eigentlich aussieht kriege ich nicht, auch nicht vom AA. Also in Angst den Rest des Lebens vor sich hinzittern, dass das Ding doch die NH einreisst? Es blitzt bei jeder Augenbewegung. Wie soll man da leben und sich trauen? Geht oder ging es Euch auch so? Ich schleiche wie eine Schnecke, und k├Ânnt mich glatt selbst einbuddeln.....gerade atmen geht noch...Traut ihr Euch K├Ârper und Kopf zu belasten? Ich kann ja auch nicht den Rest des Lebens die Augen stillhalten....sogar den Text hier schreibe ich m├Âglichst 10-Finger blind ohne zu gucken...:-)

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

helga56, Samstag, 09. Januar 2021, 14:13 (vor 14 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen1974,
auch ich habe nach 3 NHA mit PPV, beider Augen erhebliche ├ängste in mein vorheriges Leben zur├╝ckzukehren. Meine letzte Augen-OP war im August 2020 und au├čer Spazierg├Ąngen traue ich mich auch nicht mich k├Ârperlich zu bewegen oder wieder gar an Sport teilzunehmen. Ich hoffe sehr, das wenn jetzt Mal ein l├Ąngerer Zeitraum ohne erneute Zwischenf├Ąlle kommt, sich die Angst legt. Das von Dir beschriebene Flackern mit Lichteffekten habe ich auch seit der letzten OP, was nat├╝rlich erheblich erschwert, ein bisschen Abstand zu dem Ganzen zu gewinnen und die Augen bzw. das ver├Ąnderte Sehen nicht immer in den Mittelpunkt zustellen. Es ist nicht einfach, ich versuche halt ruhig zu bleiben und unterst├╝tze das durch Meditation und Atemtechniken. Alles Gute f├╝r dich und liebe Gr├╝├če

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Lena86 @, Bonn, Sonntag, 10. Januar 2021, 15:06 (vor 13 Tagen) @ helga56

Ich hatte die letzte ppV letztes Jahr im Juli (Silikon├Âl wurde entfernt. Ich mache eigentlich alles, worauf ich Lust habe. Trampolin springen w├╝rde ich vielleicht nicht, aber Joggen und Krafttraining mache ich ohne Einschr├Ąnkungen.
Wenn die Netzhaut nicht h├Ąlt, dann wird sie auch zum Beispiel durch die Augenbewegungen im Schlaf in der REM-Phase abgehen. Ich bin 34 Jahre alt und habe nicht vor mich mein Leben lang in allem Einzuschr├Ąnken ohne zu wissen ob es ├╝berhaupt n├Âtig w├Ąre.
Es hat mich psychisch auch sehr entlastet weil ich jetzt nicht mehr den ganzen Tag an mein Auge denke.

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Doreen1974, Sonntag, 10. Januar 2021, 17:39 (vor 13 Tagen) @ Lena86

Hallo Lena, hallo Helga, ich antworte Euch wohl morgen, habe mich ├╝ber Eure Nachricht gefreut, da heute meine Augen weit getropft sind, kann ich kaum lesen. Heute im Notdienst gewesen, Blitze auf beiden Augen, habe es nicht mehr ausgehalten. Das operierte Auge flackert in Blitzen bei jeder Bewegung. Netzhaut OK, f├╝r heute safe....aber da ist es wieder das Thema, wie weiter leben.
Ich denke heute viel an Katharinas Spruch....Lernen im Regen zu tanzen.....irgendwann wird man wohl wieder lost├Ąnzeln m├╝ssen, egal ob es blitzt, und hoffen, dass es nur bei Regen bleibt und kein Donner dazukommt.
Mir w├╝rde es wohl auch leichter gehen, wenn ich w├╝sste meine Kids stehen auf eigenen Beinen.
Herzliche liebe Gr├╝├če an Dich, Helga, ich werde wohl auch ein "Spazierg├Ąnger", joggen habe ich aufgegeben.Ich finde es sch├Ân, ├╝berhaupt gehen zu k├Ânnen und Meditation wird auch f├╝r mich jetzt ein Teil des Lebens sein.
Liebe Gr├╝├če
Doreen

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Netzifrischling @, Sonntag, 10. Januar 2021, 20:06 (vor 13 Tagen) @ Doreen1974

Hallo liebe Doreen, ich wurde 2017 6x operiert. Bis heute noch ist mein Auge mein Wunder Punkt, nat├╝rlich nicht so pr├Ąsent wie am Anfang also es wird viel besser und man traut sich irgendwann schon wieder mehr, also wie ein rohes Ei wirst du nicht f├╝r immer rum laufen. Aber die Angst die wird wohl immer in uns stecken,ja zitat von Katharina, irgendwann m├╝ssen wir lernen damit zu leben.

Liebe Gr├╝├če Claudi

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Doreen1974, Montag, 11. Januar 2021, 15:21 (vor 12 Tagen) @ Netzifrischling

Hallo Claudi,
wenn ich das lese, 6x in einem Jahr OP, eines zieht wohl immer das Andere nach sich. Da braucht man aber einen geduldigen AA, wo man noch reingelassen wird.:-) Traust Du Dich denn noch, Dich k├Ârperlich zu belasten? Es hei├čt ja immer Bewegung tue der NH gut, dat├╝rlich meint man damit nicht die an der NH-operierten....

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Doreen1974, Mittwoch, 13. Januar 2021, 11:52 (vor 11 Tagen) @ helga56

Liebe Helga,
hat man Dir einen Hinweis geben k├Ânnen, was die Lichteffekte hervorrufen kann?
Ich habe als Info bekommen, Reste des Glask├Ârpers ziehen irgendwo an der NH, das k├Ânne so sein. (Aussage 1),
oder auch eher pauschal gehalten, alle NH-operierten haben irgendwelche Effekte (Aussage 2).
3 Ärzte, 5 Meinungen;-)
Sch├Âne Gr├╝├če
Doreen

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Olga @, Wiesbaden, Montag, 11. Januar 2021, 06:15 (vor 13 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen

Ich hatte letztes jahr 3 ops im Rahmen von 5 Monaten. Zwei davon waren nh├Ąa mit makula Beteiligung.

Das hatte ich leider an meinem einzigen Auge.

Ich habe jeden Tag geweint, war ungl├╝cklich, deprimiert,schlaf Probleme und hatte panik attacken.

Ich war dann an dem Punkt, wo ich merkte ich brauche Hilfe, alleine komm ich da nicht mehr raus.

Mir hilft es, ich mache eine Verhaltenstherapie beim Psychotherapeuten.

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

Doreen1974, Mittwoch, 13. Januar 2021, 11:56 (vor 11 Tagen) @ Olga

Danke Olga,
ich habe Deine Geschichte durch Deine Beitr├Ąge mitbekommen, sie hat mich auch sehr betroffen gemacht. Ich werde mich, denke ich, wenn hoffentlich Ruhe reinkommt, um eine Verhaltenstherapie bem├╝hen, ich hoffe ich finde jemand Guten, der Patienten annimmt.
Danke Dir und alles Liebe
Doreen

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Montag, 11. Januar 2021, 17:29 (vor 12 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

als erstes bitte ich Dich in Zukunft Deine Beitr├Ąge so zu editieren, dass sie f├╝r alle gut leserlich sind, siehe Forenregeln.
So ist es ein Kraus.

Wie geht es euch nach Euren OPs, wenn einige Jahre vergangen sind.? Lebt ihr Euer Leben? Was traut ihr Euch noch?

Nach den Operationen habe ich mich jedes mal f├╝r 12 Wochen eingeigelt und gar nichts gemacht.
Netzhautging durch PVR wieder ab, schade.

Mit den Jahren wird man ruhiger und traut sich wider mehr Dinge zu, ich mache heute wieder Sport (allerdings achte ich darauf was f├╝r Sport) und lebe ganz normal. Klar passe ich beim Heben auf, ich traue mich immer noch nicht zu fliegen und im Dunkeln bleibt das Auto stehen, aber hey, damit kann man gut klarkommen.

Wenn es Dich sehr belastet und Du den Eindruck hast, in eine Angstspirale zu rutschen, empfehle ich Dir eine Verhaltenstherapie, mir hat das sehr geholfen.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

michaelb, Donnerstag, 14. Januar 2021, 21:36 (vor 9 Tagen) @ Doreen1974

Hallo,

die Kunst im Leben besteht darin, einmal ├Âfter aufzustehen, als man hinf├Ąllt.

Meine NHA war vor etwas mehr als 4 Jahren und ich lebe seitdem damit. Wichtig war f├╝r mich vor allem die Frage, ob ich meinen Augen├Ąrzten vertrauen kann. Ich sage das bewusst in der Mehrzahl, da ich auch einige Wechsel mitgemacht habe. Viele ├ärzte sind lausige Diagnostiker und sind mit Dingen, die ├╝ber 0815 hinausgehen, v├Âllig ├╝berfordert. Ich habe mich nicht immer gut aufgehoben gef├╝hlt. Mit Photopsien musst Du leben. Ich habe mich weitgehend daran gew├Âhnt und gerate nur dann in Panik, wenn sich etwas ver├Ąndert.

Versuche einfach dein Leben zu leben und mach Dinge, die Dir Spa├č machen. Vor Allem darfst Du dich nicht in der Wohnung einigeln, auch wenn das aktuell schwer ist.

Gr├╝├če
Michael

Wie lebt ihr "in Bewegung" einige Zeit nach NHA oder ppV

fth68 @, Samstag, 23. Januar 2021, 18:32 (vor 8 Stunden, 25 Minuten) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

Wie geht es euch nach Euren OPs, wenn einige Jahre vergangen sind.? Lebt ihr Euer Leben? Was traut ihr Euch noch?

Also ich traue mich, kurz gefasst, so ziemlich alles. Meine ├ärzte haben mir aber nach den OPs auch gesagt, ich k├Ânne ohne besondere Einschr├Ąnkungen alles machen.

Also in Angst den Rest des Lebens vor sich hinzittern, dass das Ding doch die NH einreisst? Es blitzt bei jeder Augenbewegung. Wie soll man da leben und sich trauen?

Ein Klinikarzt hat mir bei einer Kontrolluntersuchung mal ganz entspannt so was in der Art gesagt "Na, wenn's doch mal rei├čt, operieren wir es halt einfach nochmal". Aber ein Arzt kann das nat├╝rlich entspannter sehen als der Patient :-D

Nichtsdestotrotz, nach ein paar Monaten gewinnt man meist wieder Vertrauen in den eigenen K├Ârper zur├╝ck und traut sich dann auch mehr. Die Alternative einer dauerhaften Sicherheitsschonung w├Ąre zumindest f├╝r mich schlimmer als das Wagnis, das Risiko eines 'normaleren Lebens' anzutesten.

LG, Thorsten

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum