Fragen zu PPV, GrauerStar, Alterssichtigkeit, trockenesAuge.

schaman18, Montag, 11. Januar 2021, 22:36 (vor 16 Tagen)

Hallo,
habe gerade spontan gedacht, einen Beitrag zu schreiben, was ewig nicht mehr gemacht in irgendwelchen Foren usw.

Ich brauche n├Ąmlich ein bisschen Hilfe in Form der Einsch├Ątzung meiner Lage, und w├Ąre daf├╝r echt sehr dankbar!! Selbst kann ichs nicht einsch├Ątzen (wie schlimm/gef├Ąhrlich und ob ├╝berhaupt schlimm/gef├Ąhrlich?)
Termine bei meinem Augenarzt laufen wie Routineuntersuchungen ab ohne viel Kommentar, f├╝hle mich aber da gut aufgehoben...

Nun, Sommer 2016 hatte ich eine PPV am rechten Auge - habe selbst um die op gebeten, nur wegen Floatern! Die wurden tats├Ąchlich zu 100% entfernt, darunter ein am Ende damals besonders st├Ârendes gro├čes Ringgebilde. Das andere Auge ist voll mit Floatern, aber da es seitdem nur 50% des Urspr├╝nglichen sind, sind sie kein gro├čes Thema mehr.
Aber...bei der Vitrektomie gab es eine Einblutung, die geblieben ist- ist aber ziemlich peripher, sieht aus und wabert wie eine Wasserpflanze, hab mich daran gew├Âhnt. Daneben wurde noch eine Kryo gemacht, an einer NH-Stelle, wo ein Jahr vorher als Vorbereitung zu einer absolut nichts gebracht habenden Yag-Vitreolyse gelasert wurde.
Diese Stelle ist also quasi 2mal behandelt worden - mit Laser und K├Ąlte - ist somit vernarbt, und daher sehe ich da st├Ąndig Blitze (Vernarbung zieht sich wohl zusammen oder so) - bei kleinsten Kreislaufschwankungen, Lichtverh├Ąltnisse-Wechsel... Auch das ist jetzt weniger hier das Thema, hab mich l├Ąngst daran gew├Âhnt, aber trotzdem:

-> Wie lange kann das noch so blitzen ("alles stabil" laut meinem AA), kann das irgendwann trotzdem gef├Ąhrlich werden?

Ich muss sagen, die Vitrektomie hat allein dadurch, dass das Sehzentrum an einem Auge floaterfrei wurde, schon ein st├╝ck Lebensqualit├Ąt gebracht, mein Leben positiv beeinflusst...die Kehrseite war ein schlechter Lebensstil in den folgenden 4,5 Jahren nach der PPV, sprich viel Alkohol, Party usw. Seit etwa einem Jahr, habe ich p├╝nktlich am ├╝bern├Ąchsten Tag nach Alkoholtrinken Symtpome - nur! - am vitrektomierten Auge: Verschwommensehen, vor allem Lichtquellen verschwimmen, Tr├Ąnendes auge und Schmerz gef├╝hlt in der Mitte der Hornhaut. Manchmal hat auch die Schutzmaske bei l├Ąngerem Tragen dieselben Symptome ausgel├Âst.

-> wie ist das m├Âglich, dass nach einer Vitrektomie das Auge schneller verdunstet??

also dieser Zusammenhang zwischen Alkohol und trockenem Auge ist f├╝r mich eindeutig, als Vorsatz will ich im neuen Jahr komplett auf Alkohol verzichten.
-> Bei was sollte man noch vorsichtig sein?

(Sind wahrscheinlich dumme Fragen :-), aber ich bin in diesen Jahren wirklich leichtsinnig und teilweise dumm durchs Leben gegangen, habe mich im Gegensatz zu der alten Floater-Zeit kaum mit Gesundheitsfragen besch├Ąftigt).

Ich bin fast 40 und recht kursichtig an beiden Augen: linkes -7, vitrektomiertes rechtes -8,5.
-> Wie wahrscheinlich ist da der Graue Star am ppv-Auge in der n├Ąchsten Zeit?
Es sind immerhin schon 4,5 Jahre nach der ppv vergangen, und meine Lebensweise, Ern├Ąhrung etc. waren in dieser Zeit wie gesagt nicht gut/gesund. Bei mir kam f├╝r den entfernten Glask├Ârper ├╝brigens Kochsalzl├Âsung oder ├ähnliches rein (die mildere Variante), und ein Rest-GK um die Linse wurde gelassen.

Ein echtes Problem dagegen f├╝r mich zurzeit: Die Lesef├Ąhigkeit am vitrektomierten Auge hat nach und nach und im letzten Monat endg├╝ltig abgenommen: sprich Altersweitsichtigkeit zur Kurzichtigkeit dazu, aber ein paar J├Ąhrchen zu fr├╝h. Hab ein Brillenglas mit -7 dpt gemacht, das hei├čt sehe in die Ferne kurzsichtig mit ca. -1,5, das bessere Auge schaut f├╝r das schlechtere mit, aber der Diskomfort durch die Ungleichheit ist doch da. Wobei -7 nicht ganz einem Lesebrillenglas entsprechen, da m├╝ssten eher -6,5 sein. War v├Âllig durcheinandergekommen mit den Werten und hab beim Optiker eher zuf├Ąllig diese - 7 gemacht, die immerhin etwa der Entfernung zum PC-Bildschirm entsprechen. Beim Lesen am Handy usw. ist es eben weiterhin nicht scharf.

ist schon irgendwie doof, pl├Âtzlich nur noch eine bestimmte Entfernung zu haben, wo man einigerma├čen scharf sieht, ├╝brigens auch da nicht so klar und farbig wie beim anderen Auge, irgendwie so leicht verdunkelt - ist das normal nach einer Vitrektomie?

-> wer hat so etwas vielleicht auch? und wie l├Âst man das Problem mit der gleichzeitigen Kurz- und Weitsichtigkeit am besten?
Gleitsichtbrille? (aber mache viel Computer, werd bestimmt nicht damit zurechtkommen) oder w├Ąre eine zweite Brille - Fernbrille mit den alten -8,5 - am kl├╝gsten? Und die bisherige mit -7 als "Lese" bzw. eher "B├╝ro"-Brille lassen?

zuletzt: -> wenns so weit sein soll mit der Katarakt bzw. um bei dieser OP auch gleich mit k├╝nstlicher Linse vielleicht die Fehlsichtigkeiten zu beheben - spielt es irgendeine Rolle f├╝r die Risiken einer Grauer Star Op, wenn an dem Auge schon mal eine Vitrektomie gemacht wurde?

Sorry f├╝r so viel Text! Und w├╝rde mich sehr freuen ├╝ber Antworten!
Liebe Gr├╝├če,
Max

Fragen zu PPV, GrauerStar, Alterssichtigkeit, trockenesAuge.

Doreen1974, Donnerstag, 14. Januar 2021, 17:57 (vor 13 Tagen) @ schaman18
bearbeitet von Doreen1974, Donnerstag, 14. Januar 2021, 18:02

Lieber Max,
zu allen Fragen kann ich Dir nichts sagen, aber hier sind einige dabei, die eine Vitrektomie hatten und danach eine Katarakt-OP.
Zu den Blitzen, ich stehe vor dem gleichen R├Ątsel, aber der Prof, der mir einige Minuten seiner Zeit gab, sagte nun, es sind bei der Vitrektomie,(meiner), Teile stehen geblieben, die nicht entfernt werden konnten, die k├Ânnten dann schon ziehen und Blitze machen. Neue L├Âcher k├Ânne es somit immer geben. Er sagte mir wortw├Ârtlich eine Lasernaht ist nicht stabiler, als normales NH-Gewebe, es kann dann eben daneben einrei├čen. Oder ziehen. Mein Operateur w├╝rde vielleicht wieder etwas ganz anderes sagen.

Oder er sagt mir auch, es haben alle NH-Operierten Pat. Lichterscheinungen. Das sind f├╝r mich aber keine Blitze. Ich habe das auch, Blitze bei jeder Augenbwegung und bei Bewegung des K├Ârpers. Immer an der gleichen Stelle, immer das selbe OP-Auge.Ob das gef├Ąhrlich werden kann, wird mir auch wohl kein Arzt sagen k├Ânnen, sie sehen eben nur den Moment.

Bei der Brille kann wohl nur ein Optiker helfen, ich bin auch auf allen Distanzen nach der Katarakt-OP nicht gl├╝cklich und versuche nun bald mein Gl├╝ck mit einer Gleitsichtbrille und hoffe, dass irgendjemand so viel Wissen hat, meine schwierigen Augen einstellen zu k├Ânnen.
Es gibt ├╝brigens Raum-Komfort-Brillen f├╝r Lesen und Computer, ....habe ich geh├Ârt....vielleicht ist das etwas f├╝r Dich? Frag da doch mal Deinen Optiker. Dann hat man eine f├╝r drinnen und eine f├╝r drau├čen.
Herzliche Gr├╝├če
Doreen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum