NETZHAUTBLUTUNGEN

herzklopfen, Freitag, 27. August 2021, 19:18 (vor 55 Tagen)
bearbeitet von herzklopfen, Freitag, 27. August 2021, 19:22

Hallo an alle!

Bei mir wurden im Rahmen einer Routineuntersuchung Netzhautblutungen beidseits festgestellt. Ich habe keinerlei Beschwerden oder Sehverschlechterungen.
Au├čerdem wurde eine Retinoschisis beidseitig festgestellt.
Der Augenarzt vermutet keinen Zusammenhang zwischen der Retinoschisis ( er vermutet, dass diese angeboren sei)und der Blutung.
Auf dem linken Auge ist direkt an der Stelle der Retinoschisis eine gro├če Blutung , aber auf der rechten Seite sind ganz viele kleine Blutungen auf der Netzhaut auf allen Uhrzeiten und nicht nur an der Retinoschisis.
Kennt jemand eine solche Diagnose und eventuelle Ursachen? Ich habe keinen Diabetis und keinen Bluthochdruck.
F├╝r Anregungen oder Erfahrungsberichte w├╝rde ich mich sehr freuen.

NETZHAUTBLUTUNGEN

KAtharina Ôîé @, Camburg/Th├╝ringen, Samstag, 28. August 2021, 12:30 (vor 54 Tagen) @ herzklopfen

Hallo herzklopfen,

wenn Du die Einblutungen selber nicht merkst, scheint es zumindest erst einmal nicht viel zu sein.
Warum es zu Blutungen kommt, kann ich Dir nicht sagen.
Ich w├╝rde auch davon ausgehen, dass die Schisis nichts damit zu tun hat.

Ich kopiere Dir hier mal die Infos der Website rein:

Netzhautspaltung (Retinoschisis):
Eine Retinoschisis ist eine Spaltung der neurosensorischen Netzhaut.

Diese Spaltung kann sowohl die inneren oder ├Ąu├čeren Schichten betreffen und kann in jedem Alter auftreten. Eine Schisis wird im Normalfall nicht behandelt, sondern beobachtet.

Es ist m├Âglich, dass sich aus der Retinoschisis eine Schisisablatio bzw. Ablatio Retinae bildet, in diesem Fall ist eine Operation unumg├Ąnglich.

X- chromosomale juvenile Retinoschisis:
ine Sonderform der Schisis ist die X-chromosomale juvenile Retinoschisis, diese ist genetisch bedingt und betrifft fast ausschlie├člich nur das m├Ąnnliche Geschlecht.

Diese zeigt sich oft schon im Kleinkind- oder Schulalter.

Erworbene Retinoschisis:
Diese Form wird auch senile oder degenerative Retinoschisis genannt. Sie tritt bei beiden Geschlechtern auf und findet sich meist im unteren Quartanten . Vermutet wird hier als Ursache ein Zusammenflie├čen von zystoiden R├Ąumen. Bei 60 % der Patienten sind beide Augen betroffen, oft ist die Diagnose nur ein Zufallsbefund. Es gibt eine flache sowie eine bulb├Âse Form

Diese Schisis l├Ąsst sich noch in die typische und retikul├Ąre Form unterscheiden. Es ist m├Âglich, dass Foramen entstehen und dadurch eine Schisisablatio bzw. eine Ablatio retinae.

Dies tritt aber nur bei 0,05 % der Patienten auf, eine Operation ist dann unumg├Ąnglich.Weiterhin ist es m├Âglich, dass die Schisis sich ausbreitet, dies geschieht aber nur bei 2% der Patienten.

Makul├Ąre Retinoschisis:
Ursachen f├╝r diese Form sind hohe Kurzsichtigkeit (h├Âher -6 Dioptrien) sowohl das gleichzeitige Vorliegen eines posterioren Staphyloms. In seltenen F├Ąllen kann es zu einem Makulaforamen oder einer Abl├Âsung der Netzhaut im Makulabereich kommen.

Eine weitere seltene Form ist das Auftreten einer Retinoschisis bei Vorliegen einer Grubenpapille. Weiterhin ist ein auftreten bei vorhandener diabetischer Retinopathie m├Âglich.

--
Liebe Gr├╝├če
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor├╝ber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

NETZHAUTBLUTUNGEN

herzklopfen, Sonntag, 29. August 2021, 12:18 (vor 53 Tagen) @ KAtharina

Vielen herzlichen Dank f├╝r deine M├╝he liebe Katharina!
Ich bin auf der Suche nach der Ursache f├╝r die Blutung-bislang wurde noch nichts bei mir gefunden!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum