Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Freitag, 04. MĂ€rz 2022, 21:56 (vor 120 Tagen)
bearbeitet von nickylea, Freitag, 04. MĂ€rz 2022, 22:24

Hallo,

ich war heute zum ersten Mal wieder im Fitnessstudio und habe Yin Yoga gemacht.
Da ist mir bewusst geworden wie sehr ich den Sport im Studio vermisse. Ich habe Kurse besucht und auch regelmĂ€ĂŸig Krafttraining gemacht.
Das hat mich etwas nachdenklich gestimmt.

Im Januar habe ich von meinem Augenarzt Sport erlaubt bekommen, soll nur Boxsport bzw Sachen mit SchlĂ€gen/ErschĂŒtterungen vermeiden.
Bisher gehe ich wieder regelmĂ€ĂŸig walken und mache Gymnastik/ZirkelTraining/Yoga. Aber höchstens mit 1-2 Kilo Hanteln und ohne springen oder Kopf nach unten-Übungen. Ich bin da noch verhalten und vorsichtig. Und froh das ich ĂŒberhaupt was machen kann.
Einerseits wegen der Angst beim operierten Auge, andererseits wegen der Glaskörperabhebung auf dem anderen Auge.

Wie geht ihr mit dem Thema um?
Welchen Sport macht ihr ?

Liebe GrĂŒĂŸe
Nicole

Welchen Sport ?

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 17:33 (vor 119 Tagen) @ nickylea
bearbeitet von Doreen1974, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 18:08

Hallo Nicole,

Dein Beitrag könnte 1:1 so von mir stammen... :-)
Mir geht es da genauso, mit dem OP-Auge und dem anderen mit dem murgelnden Glaskörper.

Joggen fÀllt aus. Und die tÀgliche Stunde Rennen fehlt mir so!

Die hier auf der Website aufgezĂ€hlten Yoga-Übungen fallen aus, wurden durch andere ersetzt. Kopfstand, Pflug, Umkehrhaltung, alles gestriechen.

Statt dessen einen Ergometer gekauft, da rödele ich jeden zweiten Tag eine Stunde, und finde es wahnsinnig langweilig.... wenigstens kann ich nebenbei Podcasts hören....

HantelĂŒbungen fĂŒr Bizepz und Trizeps nur noch mit 1,5 Hantelchen.

LiegestĂŒtze nur noch die fĂŒr MĂ€dchen (kurz-Knie)....

Alles was mit Springen und ErschĂŒttern einhergeht fĂ€llt aus.

Tanzen aber nicht, da wackelt dafĂŒr jetzt mehr der Po, um die Schwingugen auszugleichen.

Aber Line-Dance fÀllt bisher aus.
Soviel Zeit habe ich ja auch gar nicht....


Ich bin einfach unglaublich dankbar, dass es, so blöd es jetzt eben ist....,ich immer noch sehen kann, wenn auch mit vielen blöden Effekten und Nervigkeiten...aber ich kann mich noch selbst versorgen...

Das ist es mir alles wert.

Jetzt kommt mein Sohn, und will mal wieder was, (ganz viel)..:-D ... und ich kann das noch leisten und darĂŒber bin ich sehr glĂŒcklich.

Das ich ihn noch sehen kann.

Ich passe mich an, so gut es geht.
Und bin so froh, dass noch geht, was geht.
Ich werde es nicht riskieren..., denn die Angst begleitet auch mich jeden Tag.

Versuche sie im Zaum zu halten und den Tag zu genießen, wenn ich dafĂŒr Zeit habe....

Herzlich, Doreen

Welchen Sport ?

Venus @, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 18:20 (vor 119 Tagen) @ Doreen1974

Liebe Doreen,

ich möchte Dich jetzt einfach in den Arm nehmen und ganz fest drĂŒcken.

Liebe GrĂŒĂŸe
Venus

Welchen Sport ?

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 19:29 (vor 119 Tagen) @ Venus

Liebe Venus,

jetzt wollte ich noch was anhĂ€ngen hier und finde eine Umarmung. Die gebe ich Dir gern zurĂŒck, nebst einmal zurĂŒck-drĂŒcken. Dankeschön...:-)

Ich hatte, als ich mich umgestellt habe, auch zum Augendruck recherchiert.

Nicole, Du bist ja Augendruck-Patientin...daher ist das vielleicht auch noch von Interesse und auch fĂŒr Andere.

Da Yoga in seiner Vielfalt ja sehr beliebt ist, können Infos ja nicht schaden.

Also Meditation senkt den Druck, und auch Yoga ist OK, aber eben nicht alles...


Ich kam zum Yoga, weil mich ein doofer Fersensporn 5 Jahre lang geplagt hat, dann habe ich alles langgezogen, und nun kommen er und ich ganz gut zurecht.

Wir coexistieren...und er erinnert mich immer daran, wann ich der Wadenmuskulatur die Ohren langziehen muss... Er ist mein Yoga-Wecker....

LG, Doreen

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Sonntag, 06. MĂ€rz 2022, 00:08 (vor 119 Tagen) @ Doreen1974

Liebe Venus,

jetzt wollte ich noch was anhĂ€ngen hier und finde eine Umarmung. Die gebe ich Dir gern zurĂŒck, nebst einmal zurĂŒck-drĂŒcken. Dankeschön...:-)

Ich hatte, als ich mich umgestellt habe, auch zum Augendruck recherchiert.

Nicole, Du bist ja Augendruck-Patientin...daher ist das vielleicht auch noch von Interesse und auch fĂŒr Andere.

Ja genau - ich tropfe ja immer noch. Mein Arzt wollte an den letzten Tropfen nicht ran. Da hoffe ich jetzt auf die Klinik in knapp 2 Wochen.


Da Yoga in seiner Vielfalt ja sehr beliebt ist, können Infos ja nicht schaden.

Also Meditation senkt den Druck, und auch Yoga ist OK, aber eben nicht alles...

Hatte dazu von Katharina schon mal was gelesen.
Mir fÀllt es aber immer noch sehr schwer da mich ganz zu entspannen. Da brauche ich beim meditieren viel Zeit und absolute Ruhe. Aber ich gebe da die Hoffnung nicht auf.

Ich kam zum Yoga, weil mich ein doofer Fersensporn 5 Jahre lang geplagt hat, dann habe ich alles langgezogen, und nun kommen er und ich ganz gut zurecht.

Das ist ja interessant. Damit haben ja viele Probleme und sind manchmal echt verzweifelt weil nichts hilft.


Wir coexistieren...und er erinnert mich immer daran, wann ich der Wadenmuskulatur die Ohren langziehen muss... Er ist mein Yoga-Wecker....

Danke Doreen

LG, Doreen

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Sonntag, 06. MĂ€rz 2022, 00:03 (vor 119 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Nicole,

Dein Beitrag könnte 1:1 so von mir stammen... :-)
Mir geht es da genauso, mit dem OP-Auge und dem anderen mit dem murgelnden Glaskörper.

Hallo Doreen,

Danke fĂŒr deine Antwort.
Ich glaube es geht den meisten von uns hier so.

Joggen fÀllt aus. Und die tÀgliche Stunde Rennen fehlt mir so!

Gejoggt habe ich nie. War schon immer Walker/Nordic Walker.
Durfte das wegen dem Knie schon nicht.
Aber komischerweise hat da kein Augenarzt gesagt das man es lassen sollte. Nur unmittelbar nach der OP als ich nach laufen gefragt habe, hieß es auf keinen Fall Joggen.

Die hier auf der Website aufgezĂ€hlten Yoga-Übungen fallen aus, wurden durch andere ersetzt. Kopfstand, Pflug, Umkehrhaltung, alles gestriechen.

Das habe ich in der Klinik gesagt bekommen, Yoga wĂ€re eine Möglichkeit. Aber der „herabschauenden Hund“ wĂŒrde es wohl nicht mehr werden.


Statt dessen einen Ergometer gekauft, da rödele ich jeden zweiten Tag eine Stunde, und finde es wahnsinnig langweilig.... wenigstens kann ich nebenbei Podcasts hören....

Der steht hier auch rum - ist aber fĂŒr mich persönlich absolut gar nichts. Da werde ich nervös dabei, kann dabei auch nichts anderes machen. Dann gehe ich lieber eine Stunde raus.


HantelĂŒbungen fĂŒr Bizepz und Trizeps nur noch mit 1,5 Hantelchen.

LiegestĂŒtze nur noch die fĂŒr MĂ€dchen (kurz-Knie)....

Alles was mit Springen und ErschĂŒttern einhergeht fĂ€llt aus.

Stimmt das lasse ich auch komplett weg und mache Alternativen.
Bergsteiger und Plank geht mir sofort auf die Augen - also auch gestrichen.


Tanzen aber nicht, da wackelt dafĂŒr jetzt mehr der Po, um die Schwingugen auszugleichen.

Aber Line-Dance fÀllt bisher aus.
Soviel Zeit habe ich ja auch gar nicht....

Wir sind uns da total Àhnlich


Ich bin einfach unglaublich dankbar, dass es, so blöd es jetzt eben ist....,ich immer noch sehen kann, wenn auch mit vielen blöden Effekten und Nervigkeiten...aber ich kann mich noch selbst versorgen...

Das ist es mir alles wert.

Jetzt kommt mein Sohn, und will mal wieder was, (ganz viel)..:-D ... und ich kann das noch leisten und darĂŒber bin ich sehr glĂŒcklich.

Das ich ihn noch sehen kann.

Und genau das denke ich mir dann auch - das hast du sehr passend geschrieben.
Ich bin froh und dankbar das es so ist wie es ist momentan. Ich bin zufrieden.
Man weiß nicht was noch kommt, man möchte auch kein Risiko eingehen. Dann die Ängste noch dazu.
Trotzdem wurde es mir gestern sehr bewusst was man doch vermisst. Die Leute im Studio haben sich gefreut das ich wieder mal da war. Mein Trainer hat sich tierisch gefreut, er fragt wann wir wieder trainieren, mit ihm habe ich dann lange gesprochen.


Ich passe mich an, so gut es geht.
Und bin so froh, dass noch geht, was geht.
Ich werde es nicht riskieren..., denn die Angst begleitet auch mich jeden Tag.

Da kann ich dir total nachfĂŒhlen, mir geht es da genauso.
Deshalb habe ich in Sachen Ängste jetzt Hilfe.


Versuche sie im Zaum zu halten und den Tag zu genießen, wenn ich dafĂŒr Zeit habe....

Danke fĂŒr deine Worte Doreen. Du könntest von mir schreiben. Es tut gut zu lesen das es anderen genauso geht und wir die gleichen Gedanken und GefĂŒhle haben.

Liebe GrĂŒĂŸe
Nicole


Herzlich, Doreen

Welchen Sport ?

Lavazza84 @, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 20:57 (vor 119 Tagen) @ nickylea

Hallo Nickylea,

ich habe mit meinen Augen auch immer irgendwelche Effekte, aber ich habe es mir schon vor einer ganzen Weile abgewöhnt mich da verrĂŒckt zu machen und habe mir eine wunderbare Ablenkung gesucht: Sport, Sport, Sport (aber auch vor dem Hintergrund, dass mein Cholesterin zu hoch ist und ich wg. Herzgeschichten alles umkrempeln musste). Somit hat sich mein Schwerpunkt verschoben auf gesunde ErnĂ€hrung, die Kardiologie (zum Leidwesen der Ärzte, die AugenĂ€rzte haben jetzt Ruhe ^^), naja aber das ist ein anderes Thema.

Schwimmen, Aquafitness, Spazieren, Pilates, Krafttraining am GerĂ€t (eGym), Gymnastik und Tanzen demnĂ€chst (Salsa/Latin Dance). Das ist ziemlich viel, wobei man die Augen nicht groß belastet. Nur beim herabschauenden Hund bin ich mir nicht so sicher. Ich bin seit Kurzem auch in nem Fitnessstudio und teste die Kurse dort. Body Pump wĂŒrde ich jetzt nicht machen mit viel Gewicht, aber mit Eigengewicht trainieren (Pilates) bringt schon einiges. Wenn ich beim Sporteln bin, kann ich gut abschalten und nehme dann auch die TrĂŒbungen weniger/nicht wahr.

Welchen Sport ?

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 22:56 (vor 119 Tagen) @ Lavazza84
bearbeitet von Doreen1974, Samstag, 05. MĂ€rz 2022, 23:01

Ich nu wieder....hab ich doch den Link vergessen..

Hier ist er:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/65346/Vier-Yoga-Uebungen-erhoehen-Augeninnendruck#group

Ich gehe mal davon aus, die Übungen erhöhen den Druck nur wĂ€hrend der AusĂŒbung logischerweise, nicht danach....

Ärger wĂ€re mir, die Angst, vor Zug an der NH, am https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/65346/Vier-Yoga-Uebungen-erhoehen-Augeninnendruck#groudem Auge mit vorhandenem Glaskörper, und weil ich ja eben schon kĂŒnstliche Linsen habe, daher lasse ich persönlich das lieber....

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Sonntag, 06. MĂ€rz 2022, 00:19 (vor 119 Tagen) @ Doreen1974

Ich nu wieder....hab ich doch den Link vergessen..

Hier ist er:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/65346/Vier-Yoga-Uebungen-erhoehen-Augeninnendruck#group

Ich gehe mal davon aus, die Übungen erhöhen den Druck nur wĂ€hrend der AusĂŒbung logischerweise, nicht danach....

Ärger wĂ€re mir, die Angst, vor Zug an der NH, am https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/65346/Vier-Yoga-Uebungen-erhoehen-Augeninnendruck#groudem Auge mit vorhandenem Glaskörper, und weil ich ja eben schon kĂŒnstliche Linsen habe, daher lasse ich persönlich das lieber....

Danke fĂŒr die Links

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Sonntag, 06. MĂ€rz 2022, 00:18 (vor 119 Tagen) @ Lavazza84

Hallo Nickylea,

ich habe mit meinen Augen auch immer irgendwelche Effekte, aber ich habe es mir schon vor einer ganzen Weile abgewöhnt mich da verrĂŒckt zu machen und habe mir eine wunderbare Ablenkung gesucht: Sport, Sport, Sport (aber auch vor dem Hintergrund, dass mein Cholesterin zu hoch ist und ich wg. Herzgeschichten alles umkrempeln musste). Somit hat sich mein Schwerpunkt verschoben auf gesunde ErnĂ€hrung, die Kardiologie (zum Leidwesen der Ärzte, die AugenĂ€rzte haben jetzt Ruhe ^^), naja aber das ist ein anderes Thema.

Schwimmen, Aquafitness, Spazieren, Pilates, Krafttraining am GerĂ€t (eGym), Gymnastik und Tanzen demnĂ€chst (Salsa/Latin Dance). Das ist ziemlich viel, wobei man die Augen nicht groß belastet. Nur beim herabschauenden Hund bin ich mir nicht so sicher. Ich bin seit Kurzem auch in nem Fitnessstudio und teste die Kurse dort. Body Pump wĂŒrde ich jetzt nicht machen mit viel Gewicht, aber mit Eigengewicht trainieren (Pilates) bringt schon einiges. Wenn ich beim Sporteln bin, kann ich gut abschalten und nehme dann auch die TrĂŒbungen weniger/nicht wahr.

Hallo,

danke fĂŒr deine Antwort
Dein Krafttraining ist ein Zirkel oder ?
Ich habe bisher frei mit Gewichten trainiert, teils an GerÀten.

Der herabschauenden Hund wurde mir in der Klinik direkt schon verboten.
Yoga könnte ich machen, aber das bitte nicht.
Daraus schließe ich das alles was so mit Kopf nach unten und stĂŒtzen nicht so gut ist.

Denk ich muss mich da noch ein wenig finden. Hab ja erst Ende Januar oder im Februar das okay wieder fĂŒr Sport bekommen. Auch fĂŒr mich war Sport immer ein Ausgleich zum
Alltagsstress, ich konnte abschalten. Und das wĂŒrde mich jetzt auch bestimmt ablenken.
Aber da ist dann auch die Angst wieder
 man will nichts riskieren.
Ich bin froh das es so ist wie es momentan ist und da bin ich sehr dankbar.

Liebe GrĂŒĂŸe
Nicole

Welchen Sport ?

KAtharina ⌂ @, Camburg/ThĂŒringen, Sonntag, 06. MĂ€rz 2022, 10:11 (vor 118 Tagen) @ nickylea

Ihr Lieben,
zum Thema Sport:

ich verzichte auf alle Sportarten mit ErschĂŒtterungen und Vibrationen, Kopfpresse, zu schwere Gewichte und Kopfnachunten Haltungen.
Fitnessstudio setze ich dank Corona und Zeitmangel schon lÀnger aus.

Als ich noch trainiert habe, hatte ich ein moderates Training, Crosstrainer, Rudern, Milon Zirkel und einige GerÀte.

Da mir Rudern vom flĂŒssigen Bewegungsablauf her sehr liegt habe ich ein GerĂ€t zu Hause stehen, TV falls es langweilig wird bei 5000m.
Hier werden 85 Prozent der gesamten Muskulatur trainiert.
Ein Crosstrainer steht hier auch, aber den nutze ich kaum.
Dazu mache ich Nordic Walking und seit Januar wieder Yoga.
Hier merke ich schnell wo meine Grenzen sind.
Den herabschauenden Hund mache ich wenn nur ganz kurz, um in eine andere Haltung zu kommen.
Sonst ersetzte ich diesen einfach durch das entspannte Haltungen.

Ich mag total gerne die Videos von Maddy Morrisson, dort gibt es sehr gute gefĂŒhrte Videos die zum Stretchen und Entspannen sind.

Das in Kombination mit meditieren tut mir unglaublich gut.

Ich habe beschlossen, Sport muss mir Spaß machen statt mich zu stressen.
Und es muss so ausgelegt sein, dass ich mit meinen Augen auf der sicheren Seite bin.

Wie ihr bin ich glĂŒcklich und dankbar sehen zu können und meine Kinder aufwachsen zu sehen. Das zĂ€hlt fĂŒr mich!

--
Liebe GrĂŒĂŸe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂŒber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 07. MĂ€rz 2022, 13:16 (vor 117 Tagen) @ KAtharina

Ihr Lieben,
zum Thema Sport:

ich verzichte auf alle Sportarten mit ErschĂŒtterungen und Vibrationen, Kopfpresse, zu schwere Gewichte und Kopfnachunten Haltungen.
Fitnessstudio setze ich dank Corona und Zeitmangel schon lÀnger aus.

Hallo Katharina,

so in der Art handhabe ich es auch.
Meinen Vertrag im Fitnessstudio habe ich letztes Jahr schon gekĂŒndigt, der lĂ€uft jetzt irgendwann aus.
Mein Arzt meinte ja nur ich solle das Boxen lassen ;-)


Als ich noch trainiert habe, hatte ich ein moderates Training, Crosstrainer, Rudern, Milon Zirkel und einige GerÀte.

Einen Zirkel gibt es in meinem Studio nicht. Sind alles „normale“ FitnessgerĂ€te mit Gewicht halt. Da traue ich mich aber nicht mehr ran. Vielleicht höchstens die Beine.


Da mir Rudern vom flĂŒssigen Bewegungsablauf her sehr liegt habe ich ein GerĂ€t zu Hause stehen, TV falls es langweilig wird bei 5000m.
Hier werden 85 Prozent der gesamten Muskulatur trainiert.

Das hört sich gut an - ist nochmal was anders.

Ein Crosstrainer steht hier auch, aber den nutze ich kaum.
Dazu mache ich Nordic Walking und seit Januar wieder Yoga.
Hier merke ich schnell wo meine Grenzen sind.
Den herabschauenden Hund mache ich wenn nur ganz kurz, um in eine andere Haltung zu kommen.
Sonst ersetzte ich diesen einfach durch das entspannte Haltungen.

Das war auch mein Problem beim Yoga. Beim Yin Yoga hĂ€lt man die Position 5 Minuten, das geht eher. NatĂŒrlich nur wenn dabei nicht der Kopf so lange nach unten gehalten wird.


Ich mag total gerne die Videos von Maddy Morrisson, dort gibt es sehr gute gefĂŒhrte Videos die zum Stretchen und Entspannen sind.

Das in Kombination mit meditieren tut mir unglaublich gut.

Ich habe beschlossen, Sport muss mir Spaß machen statt mich zu stressen.
Und es muss so ausgelegt sein, dass ich mit meinen Augen auf der sicheren Seite bin.

Wahre Worte von Dir. Da bin ich momentan noch ein wenig in der Findungsphase und am austesten. Und muss akzeptieren, dass nicht mehr alles geht und ich mir Alternativen suche.

Wie ihr bin ich glĂŒcklich und dankbar sehen zu können und meine Kinder aufwachsen zu sehen. Das zĂ€hlt fĂŒr mich!

Da kann ich dir nur zustimmen, das ist das allerwichtigste.

Liebe GrĂŒĂŸe
Nicole

Welchen Sport ?

Lavazza84 @, Sonntag, 06. MĂ€rz 2022, 10:59 (vor 118 Tagen) @ nickylea

Guten Morgen Nicole,

ja, egym ist ein Zirkeltraining.
Ich hatte ganz vergessen zu schreiben, dass sich bei mir durch den ganzen Sport auch der AID verringert hat (ich nehme keine blutdrucksenkende Tabletten). Er war sonst immer seit der NH Löcher bei 18 bis 21. Jetzt bei 15...15 !!
Insofern bringt Sport eine dauerhafte AID Reduktion.

Aber mit KopfĂŒber sollte ich dann wohl auch vorsichtig sein. In einem yogakurs wurde das permanent gemacht, im aktuellen Pilateskurs nur 2x.

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 07. MĂ€rz 2022, 13:18 (vor 117 Tagen) @ Lavazza84

Guten Morgen Nicole,

ja, egym ist ein Zirkeltraining.
Ich hatte ganz vergessen zu schreiben, dass sich bei mir durch den ganzen Sport auch der AID verringert hat (ich nehme keine blutdrucksenkende Tabletten). Er war sonst immer seit der NH Löcher bei 18 bis 21. Jetzt bei 15...15 !!
Insofern bringt Sport eine dauerhafte AID Reduktion.

Hallo,

das ist ja interessant.
Das Problem mit dem Augendruck habe ich ja auch.

Liebe GrĂŒĂŸe
Nicole


Aber mit KopfĂŒber sollte ich dann wohl auch vorsichtig sein. In einem yogakurs wurde das permanent gemacht, im aktuellen Pilateskurs nur 2x.

Welchen Sport ?

Michael74, Dienstag, 08. MĂ€rz 2022, 09:58 (vor 116 Tagen) @ nickylea

Hallo Nicole,

das Thema "Sport" ist in diesem Forum schon öfter Thema gewesen. Auch mich hat es sehr beschĂ€ftigt, da Fitness-Sport zum einen ein Hobby, aber auch aus gesundheitlichen GrĂŒnden wichtig fĂŒr mich ist.

Auch ich habe die Ärzte gefragt, ob es irgendetwas zu beachten gibt. Die Antworten fielen Ă€hnlich zu denen aus, die du von deinen Ärzten gehört ist. Ich hatte mir damals auch mehr Hinweise gewĂŒnscht, aber nachdem ich lĂ€nger ĂŒber dieses Thema nachgedacht habe, kam ich auch zu dem Schluss, dass Ärzte nicht fĂŒr alle Bereiche verbindliche Empfehlungen aussprechen können, da wir Patienten und unsere Krankheitsgeschichten alle verschieden sind und der Bereich "sportliche AktivitĂ€ten" einfach sehr vielfĂ€ltig ist. Der eine trainiert beispielsweise mit leichten Gewichten, der andere stemmt Unmengen Kilos.

NatĂŒrlich sollte man vorher mit den Ärzten sprechen! Es gibt sicherlich Sportarten, die fĂŒr den Patienten zu gefĂ€hrlich sind und nicht ausgefĂŒhrt werden sollten. Auch eine Glaskörperabhebung bedarf besonderer Vorsicht. Augeninnendruck ist sicherlich gefĂ€hrlich, wenn er lĂ€ngere Zeit zu hoch ist. Ob das schon gefĂ€hrlich fĂŒr die Dauer der AusfĂŒhrung ist, weiß ich nicht. Bei den geteilten Links in diesem Thread geht hervor, dass die SportĂŒbungen den Augeninnendruck nicht dauerhaft erhöhen.

Ich fĂŒr meinen Teil habe zumindest entschieden, mit Geduld auszutesten, was ich kĂŒnftig machen kann und was nicht. Ich trainiere in einem Fitness-Center, mache Cardio-Training und (leichtes) Krafttraining. Das haben meine Ärzte auch befĂŒrwortet. Sowohl was Übungen als auch IntensitĂ€t angeht, taste ich mich sehr langsam voran. Es geht mir nicht um sportliche Höchstleistungen - trainieren, um körperlich wieder fit zu werden und zu bleiben! Und da es ein Hobby ist der Spaß am Sport!

Auch wenn man vorsichtshalber zunĂ€chst auf einige liebgewonnene Übungen verzichten muss, sollte man den Kopf nicht hĂ€ngen lassen und froh sein, ĂŒberhaupt wieder Sport machen zu können. Lieber auf einem (langweiligen) Ergometer fahren und etwas fĂŒr die Ausdauer tun, als gar nichts tun. Und vielleicht entdeckt man auch Übungen, die man frĂŒher nicht gemacht hat. Wenn man z. B. nicht mehr Joggen gehen kann, sucht man sich etwas anderes - z. B. Radfahren.

Wichtig ist, dass man ĂŒberhaupt wieder was macht! Wir alle wissen, wie schwer ist ist, nach Netzhautablösungen oder anderen Augenkrankheiten wieder in den Alltag zu finden. Neben all den neuen Symptomen ist da ja noch die traumatische Erfahrung. Sport lenkt ab und man kommt auch wieder unter Leute. Man hat wieder etwas, auf das man sich freuen kann.
Und auch aus gesundheitlichen GrĂŒnden tun wir alle gut daran, wieder Sport zu treiben - auch wenn es vielleicht anfangs nicht mehr so ist wie frĂŒher. Aus augenmedizinischer Sicht wĂ€re u. a. die Auswirkung des Sports auf den Bluthochdruck zu nennen, welcher sich indirekt auch auf den Augeninnendruck auswirken kann.

Hier noch 2 Links zu diesem Thema:
https://www.hochdruckliga.de/pressemitteilung/bluthochdruck-setzt-auch-augen-unter-druck
https://www.augenaerzte-bern.ch/bluthochdruck-und-auge/

Viele GrĂŒĂŸe

Michael

Welchen Sport ?

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Freitag, 11. MĂ€rz 2022, 07:17 (vor 113 Tagen) @ Michael74

Hallo Nicole,

das Thema "Sport" ist in diesem Forum schon öfter Thema gewesen. Auch mich hat es sehr beschĂ€ftigt, da Fitness-Sport zum einen ein Hobby, aber auch aus gesundheitlichen GrĂŒnden wichtig fĂŒr mich ist.

Hallo Michael,

danke fĂŒr deine Antwort.
Ja der Sport ist auch mein Hobby und aufgrund eines Bandscheibenvorfalles musste ich auch was tun. Da sind wir uns recht Àhnlich.

Auch ich habe die Ärzte gefragt, ob es irgendetwas zu beachten gibt. Die Antworten fielen Ă€hnlich zu denen aus, die du von deinen Ärzten gehört ist. Ich hatte mir damals auch mehr Hinweise gewĂŒnscht, aber nachdem ich lĂ€nger ĂŒber dieses Thema nachgedacht habe, kam ich auch zu dem Schluss, dass Ärzte nicht fĂŒr alle Bereiche verbindliche Empfehlungen aussprechen können, da wir Patienten und unsere Krankheitsgeschichten alle verschieden sind und der Bereich "sportliche AktivitĂ€ten" einfach sehr vielfĂ€ltig ist. Der eine trainiert beispielsweise mit leichten Gewichten, der andere stemmt Unmengen Kilos.

Da hast du natĂŒrlich recht. Denk die Ärzte sind da sich vorsichtig. Die sagen vielleicht Sport X darf gemacht werden und dann passiert dabei was.


NatĂŒrlich sollte man vorher mit den Ärzten sprechen! Es gibt sicherlich Sportarten, die fĂŒr den Patienten zu gefĂ€hrlich sind und nicht ausgefĂŒhrt werden sollten. Auch eine Glaskörperabhebung bedarf besonderer Vorsicht. Augeninnendruck ist sicherlich gefĂ€hrlich, wenn er lĂ€ngere Zeit zu hoch ist. Ob das schon gefĂ€hrlich fĂŒr die Dauer der AusfĂŒhrung ist, weiß ich nicht. Bei den geteilten Links in diesem Thread geht hervor, dass die SportĂŒbungen den Augeninnendruck nicht dauerhaft erhöhen.

Ich bin die ĂŒbernĂ€chste Woche nochmal in der Klinik, da werde ich nochmal nachfragen. Wobei der nach der 1. OP schon meinte ich könnte alles machen. Und da sie AssistenzĂ€rztin das mit Yoga und dem herabschauenden Hund eingeworfen hat.


Ich fĂŒr meinen Teil habe zumindest entschieden, mit Geduld auszutesten, was ich kĂŒnftig machen kann und was nicht. Ich trainiere in einem Fitness-Center, mache Cardio-Training und (leichtes) Krafttraining. Das haben meine Ärzte auch befĂŒrwortet. Sowohl was Übungen als auch IntensitĂ€t angeht, taste ich mich sehr langsam voran. Es geht mir nicht um sportliche Höchstleistungen - trainieren, um körperlich wieder fit zu werden und zu bleiben! Und da es ein Hobby ist der Spaß am Sport!

Genau das ist auch mein Gedanke dabei, ich möchte fit bleiben, was fĂŒr meinen RĂŒcken tun, aber kein Risiko eingehen. Und ich teste mich jetzt mal langsam an verschiedene Sachen ran.


Auch wenn man vorsichtshalber zunĂ€chst auf einige liebgewonnene Übungen verzichten muss, sollte man den Kopf nicht hĂ€ngen lassen und froh sein, ĂŒberhaupt wieder Sport machen zu können. Lieber auf einem (langweiligen) Ergometer fahren und etwas fĂŒr die Ausdauer tun, als gar nichts tun. Und vielleicht entdeckt man auch Übungen, die man frĂŒher nicht gemacht hat. Wenn man z. B. nicht mehr Joggen gehen kann, sucht man sich etwas anderes - z. B. Radfahren.

Ich bin froh und dankbar das ich noch sehen kann und das ich ĂŒberhaupt noch was machen darf. Ich bin ja in einem Lauftreff aktiv und dadurch viel draußen zum walken. Das tut mir unheimlich gut. Vor allem dann auch die Gruppen. Da hat man Ablenkung. Was fĂŒr mich zur Zeit wichtig ist damit ich nicht soviel nachdenke.


Wichtig ist, dass man ĂŒberhaupt wieder was macht! Wir alle wissen, wie schwer ist ist, nach Netzhautablösungen oder anderen Augenkrankheiten wieder in den Alltag zu finden. Neben all den neuen Symptomen ist da ja noch die traumatische Erfahrung. Sport lenkt ab und man kommt auch wieder unter Leute. Man hat wieder etwas, auf das man sich freuen kann.
Und auch aus gesundheitlichen GrĂŒnden tun wir alle gut daran, wieder Sport zu treiben - auch wenn es vielleicht anfangs nicht mehr so ist wie frĂŒher. Aus augenmedizinischer Sicht wĂ€re u. a. die Auswirkung des Sports auf den Bluthochdruck zu nennen, welcher sich indirekt auch auf den Augeninnendruck auswirken kann.

Da stimme ich dir zu.
Danke fĂŒr die Links.


Hier noch 2 Links zu diesem Thema:
https://www.hochdruckliga.de/pressemitteilung/bluthochdruck-setzt-auch-augen-unter-druck
https://www.augenaerzte-bern.ch/bluthochdruck-und-auge/

Viele GrĂŒĂŸe

Michael

Viele GrĂŒĂŸe
Nicole

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum