Störendes Skotom und Gesichtsfeldausfaelle nach PPV

Jeanne, Montag, 11. April 2022, 11:54 (vor 82 Tagen)

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, mir kann hier jemand einen Rat geben. Ich hatte 2012 eine NHA im linken Auge. Die Ablösung bestand ca 3 Wochen und wurde dann operiert. PPV mit Kryo und Gas . OP verlief gut, nur die Stelle der NH, die länger ab war , ist natürlich nicht mehr reparabel. Aber da es am Rand ist , stört es nicht. 2015 im selben Auge Katarakt OP , Visus auf 100%. Dann 2021 im Januar NHA auf dem rechten Auge . Vorher hatte ich dort eine Glaskoerperabhebung, was die AA nicht bemerkt hat. Aufgrund Corona wurde ich nicht an die Uniklinik Leipzig überwiesen , sondern in ein KH hier in der Nähe. Die Ablösung war ganz frisch und nur wenig. Ich fragte, ob man es erst mit Lasern probieren könnte, aber der Chefarzt überredete mich zu einer PPV und meinte, dann hätte ich Ruhe . So, das war dann wohl nichts. Nach PPV war das Auge zu 90% mit Gas gefüllt, Kryo und Laser, vorher -4,5 Dioptrien, auskorrigiert 100 % Sehkraft, nach PPV - 8 Dioptrien, mit ach und Krach 30 % Sehkraft. Schon beim Gasabbau habe ich in der Mitte einen dunklen Strich gesehen, der Chefarzt meinte, das liege an der erweiterten Pupille. Die Heilung dauerte über 3 Monate !!! Mein Auge war hoch entzündet , wahrscheinlich durch die Nähte. Sehkraft hat sich nicht erholt und der dunkle Strich mitten im Gesichtsfeld ist bis heute geblieben und auch ein größerer Ausfall kurz unter dem Strich (Skotom) ich wurde dann auf zystoides Makulaoedem behandelt, was aber nichts brachte. Dann wurde ich in die Klinik Radebeul überwiesen,dort wurde epirale Gliose diagnostiziert und grauer Star. Man will dort die Katarakt OP mit einer PPV mit Netzhautpeeling machen. Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe nach der letzten missglückten OP ziemlich Angst davor, wieder an der Netzhaut rumdoktern zu lassen. Für Erfahrungen von euch, wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße

Störendes Skotom und Gesichtsfeldausfaelle nach PPV

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 11. April 2022, 13:09 (vor 82 Tagen) @ Jeanne

Hallo Jeanne,

Erfahrung mit Peeling und ppV wegen Gliose sowie Kunstlinse wegen Katarakt habe ich. Bei beiden Augen.

Fakt ist, das Sehen ist nicht mehr so wie vorher (bevor Gliose und Katarakt auftraten).
Wobei man ja nicht vergleichen kann, wie sehr sich das Sehen verschlechtert hätte, wenn Gliose und Katarakt nicht operiert worden wären.
Die Sehfehler, die durch Gliose und Katarakt bedingt waren, sind zwar weg, dafür habe ich nun andere Sehfehler: Mikroskotome, Flackern an den Außenrändern, Verzerrungen, Photopsien und Lichtblitze.
In meinem Fall habe ich das eine Übel gegen ein anderes getauscht. Die Frage ist halt, welches das schlimmere Übel ist.

Da aber jedes Auge anders ist, wird dir hier niemand sagen können, wie es bei deinem Auge ist/verlaufen wird.

Du solltest dir eine Zweitmeinung einholen und dann, je nach Ergebnis abwägen,

mojoh

Aufgrund deiner Vorgeschichte kann wohl nur ein Arzt

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

Störendes Skotom und Gesichtsfeldausfaelle nach PPV

Jeanne, Montag, 11. April 2022, 13:37 (vor 82 Tagen) @ mojoh

Hallo mojoh,
vielen Dank, für die schnelle Antwort. Das KH in der das Peeling und die Katarakt gemacht werden soll, ist quasi die Zweitmeinung. Die NHA und Katarakt links wurden in der Uni Leipzig operiert mit super Ergebnis. Leider ist der Operateur dort nicht mehr. Die NHA rechts wurde dann hier in Zwickau operiert und ging wohl was schief, daraufhin habe ich mich in Leipzig weiter behandeln lassen. Was ich nur nicht ganz verstehe, das Leipzig nie etwas von epiraler Gliose gesagt hat, sondern auf Makulaoedem behandelt hat. In Leipzig wollte man auch nur den Katarakt operieren und nicht an die Netzhaut gehen. Da aber Ende letzten Jahres da wohl ein Ärztemangel bestand, hat meine AA mich nach Radebeul überwiesen. Dort sagte man, Makula sieht gut aus, die Ausfälle beim sehen kommen von der Gliose. So gesehen ist das ja schon eine Zweitmeinung, aber ich bin verwirrter als vorher. Macht natürlich auch Angst, da jetzt beide Augen nicht mehr ,,gesund‘‘ sind .
Viele Grüße

Störendes Skotom und Gesichtsfeldausfaelle nach PPV

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 11. April 2022, 21:24 (vor 82 Tagen) @ Jeanne

Hallo Jeanne,
ich stell gerade fest, das meine vorherige Nachricht einfach mittendrun abgeschnitten ist. Werde ich wohl wieder irgendwas auf diesem kleinen Bildschirm unbemerkt "getroffen" haben.

Also eine Zweitmeinung hast du sozusagen schon.
Das kannst jetzt nur du entscheiden, wie es gemacht werden soll.

Die Frage ist, woher dieser "Strich" rührt.
Wenn es durch das Häutchen der Gliose verursacht ist, z.B. weil sich eine überlappende Falte gebildet hat, dann könnte dies natürlich mit dem Peeling behoben sein. Wobei man aber auch berücksichtigen muss, das das Häutchen stark an der Netzhaut anhaftet und beim abzupfeb neuer/weiterer Schaden an der Netzhaut entsteht.

Da wird dir hier niemand sagen können, was die richtige Vorgehensweise ist. Am besten wäre es, mit einem erfahrenen Operateur zu sprechen, wie er die Risiken und Chancen sieht.

mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

Störendes Skotom und Gesichtsfeldausfaelle nach PPV

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Donnerstag, 14. April 2022, 21:31 (vor 79 Tagen) @ mojoh

Hallo Jeanne,

Vielleicht wäre Dein Problem etwas, was Du ganz fix beim Augenrat einreichen solltest? Befunde, was Du hast und die Fragestellung dort stellen...

Der Kontakt geht hier über die Seite.

http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=43471

Wie ich das mitbekommen habe, war das jetzt von den Kosten so, dass Du es sicher bezahlen kannst, und dort z.B. Professor Kirchhof (ehem. Prof. Köln Uni) zu dem Problem befragen kannst. Ich wäre da ansonsten jetzt auch sehr unsicher und würde das wohl so machen.

Lieben Grüße
Doreen

Störendes Skotom und Gesichtsfeldausfaelle nach PPV

nickylea @, Main-Kinzig-Kreis, Donnerstag, 14. April 2022, 22:58 (vor 79 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Jeanne,

Vielleicht wäre Dein Problem etwas, was Du ganz fix beim Augenrat einreichen solltest? Befunde, was Du hast und die Fragestellung dort stellen...

Der Kontakt geht hier über die Seite.

http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=43471

Wie ich das mitbekommen habe, war das jetzt von den Kosten so, dass Du es sicher bezahlen kannst, und dort z.B. Professor Kirchhof (ehem. Prof. Köln Uni) zu dem Problem befragen kannst. Ich wäre da ansonsten jetzt auch sehr unsicher und würde das wohl so machen.

Lieben Grüße
Doreen

Hallo,

kann den Tipp von Doreen nur empfehlen. Habe mir hier selbst schon Rat geholt und wurde sehr gut beraten und betreut.
Und die Preise sind wirklich fair.

Liebe Grüße
Nicole

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum