Neu und große Ängste

Hollibolli, Mittwoch, 26. Oktober 2022, 21:35 (vor 36 Tagen)

Hallo zusammen,

Mitte August bemerkte ich (44 Jahre alt, kurzsichtig -3,5, noch nie Probleme mit den Augen gehabt) plötzlich einen dunklen Schatten im Auge(linkes Auge,Nasenseite oben). 2 Tage später ging ich in die offene Sprechstunde der Augenklinik und wurde einen Tag später operiert (Netzhautablösung). Der Arzt wunderte sich, dass ich früher nichts gemerkt hatte, die Netzhautablösung schien schon alt zu sein.Es gab direkt eine Kunstlinse und Gastamponade. Das Auge erholte sich gut und letzte Woche Montag nahm ich die Arbeit wieder auf (PC Arbeitsplatz).
Nur einen Tag später begann mein Auge zu flimmern und ich sah fast gar nichts mehr bzw. nur noch "Wasser". Sind sofort in die Klinik gefahren und ich bekam die Diagnose erneute Netzhautablösung, diesmal vollständig. Ich wurde erneut operiert, diesmal ist Öl drin und soll auch länger bleiben.
Neu: ich habe einen grauen Fleck mittendrin, so dass ich nur unterbrochen sehen kann. Das war vorher nicht da. Bei der Kontrolle am Montag sah man, dass die Netzhaut noch nicht überall fest anliegt oder sich ggf. wieder löst (gleiche Stelle wie beim ersten, Nasenseite oben). Man möchte abwarten.
Und ich weiß gerade nicht, wie mir geschieht. Ich habe Angst, zweifle das Vorgehen an, habe aber eigentlich keine Ahnung.
Ich würde gern eine zweite Meinung einholen und würde mich über Empfehlungen freuen. Komme aus dem Raum Braunschweig, bin aber bereit weiter zu fahren.
Mir wurde gesagt, dass ich mich schonen soll und beim Duschen aufpassen muss. Kein Hinweis zur Lagerung, Lesen etc.
Bin nach 6 Wochen arbeiten gegangen, arbeite am PC und muss natürlich auch viel lesen...
Bin leicht überfordert mit dem Thema.
Danke fürs Lesen.

Neu und große Ängste

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 27. Oktober 2022, 22:23 (vor 35 Tagen) @ Hollibolli

Guten Abend und herzlich Willkommen

Hallo zusammen,

Mitte August bemerkte ich (44 Jahre alt, kurzsichtig -3,5, noch nie Probleme mit den Augen gehabt) plötzlich einen dunklen Schatten im Auge(linkes Auge,Nasenseite oben). 2 Tage später ging ich in die offene Sprechstunde der Augenklinik und wurde einen Tag später operiert (Netzhautablösung). Der Arzt wunderte sich, dass ich früher nichts gemerkt hatte, die Netzhautablösung schien schon alt zu sein.Es gab direkt eine Kunstlinse und Gastamponade. Das Auge erholte sich gut und letzte Woche Montag nahm ich die Arbeit wieder auf (PC Arbeitsplatz).

Deine Ablösung war im unteren Bereich, da arbeitet die Schwerkraft für Dich, und die Ablösung kann durchaus länger bestanden haben und ist nur langsam fortgeschritten.
Bei Löchern und Rissen im oberen Bereich kann es oft innerhalb von Stunden zu einer großflächigen Ablösung kommen.

Nur einen Tag später begann mein Auge zu flimmern und ich sah fast gar nichts mehr bzw. nur noch "Wasser". Sind sofort in die Klinik gefahren und ich bekam die Diagnose erneute Netzhautablösung, diesmal vollständig. Ich wurde erneut operiert, diesmal ist Öl drin und soll auch länger bleiben.
Neu: ich habe einen grauen Fleck mittendrin, so dass ich nur unterbrochen sehen kann. Das war vorher nicht da. Bei der Kontrolle am Montag sah man, dass die Netzhaut noch nicht überall fest anliegt oder sich ggf. wieder löst (gleiche Stelle wie beim ersten, Nasenseite oben). Man möchte abwarten.
Und ich weiß gerade nicht, wie mir geschieht. Ich habe Angst, zweifle das Vorgehen an, habe aber eigentlich keine Ahnung.

Ich kann nicht diagnostizieren warum du einen grauen Fleck mittig wahrnimmst, es sollte mal nach der Makula geschaut werden. Vielleicht liegt da ein Ödem, Pucker oder Ähnliches vor.
Es könnte auch andere Ursachen haben, aber das müsste ein Augenarzt feststellen. Mit einer OCT Untersuchung sollte man da schnell und präzise Aufschluss erhalten.
Mit Öl solltest du erst einmal auf der sicheren Seite sein, Re- Amotio sind da selten und wenn meist durch eine PVR bedingt.
Also bitte regelmäßig zum Augenarzt und kontrollieren lassen.
Bei Öl ist es auch wichtig auf den Augendruck zu schauen.

Meiner Meinung nach wurde bis jetzt richtig behandelt,
Kliniken die empfehlenswert sind findest du auf der Website ebenso wie Verhaltenstipps sowie Lagerungshinweise.

Generell gibt es bei Öl und NHA im unteren Bereich nicht viele Empfehlungen. Rückenlage ist nicht sinnvoll. Schau dir mal die Empfehlungen an. Schonen und nicht lesen wäre definitiv wichtig in der ersten Zeit, vor allem wenn die Netzhaut noch nicht wieder komplett anliegt.
Alles Gute!

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Neu und große Ängste

daniel23, APD, Freitag, 28. Oktober 2022, 12:46 (vor 34 Tagen) @ KAtharina

Den Grauen Fleck habe ich auch, der war vorher auch nicht da. Netzhaut hinten sieht soweit gut aus.

Mir kann auch keiner sagen was das ist.

Sieht aus wie wenn man ein Ohrstäbchen von links paar cm vors Auge hält.

Licht geht wohl schwach durch. Mehr aber nicht....

Neu und große Ängste

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Freitag, 28. Oktober 2022, 14:55 (vor 34 Tagen) @ Hollibolli

Hallo Hollibolli,

Deine Ängste kann ich gut versteen, alle hier. Und das ist ja auch sehr beängstigend. Da hast Du gerade den Schock überwunden, das Auge heilt, und dann ist plötzlich das ganze Sichtfeld weg. Nur noch schimmerde Schlieren oder sowas im Auch, schätze ich mal.

Wenn jetzt erst mal Öl drin ist, kannst Du eigentlich erst mal ein wenig zur Ruhe kommen, dass stabilisiert ja ganz gut. Schon durch die Schwere nach allen Seiten.

Die Stelle wo es anscheinend bedenklich ist, wird beobachtet? Die Ärzte hoffen also, die NH legt sich wieder an, ohne dass sie noch mal ans Auge müssen.

Eine weitere Meinung darfst Du und solltest Du einholen. Ich würde es machen.

Schau Dich einmal nach einer Augenklinik um und den dort tätigen NH-Fachleuten.

Manche Kliniken haben wohl eingene Ambulanzsprechstunden, wo man versucen kann, einen Termin zu ergattern.
Eine Zweitmeinung wird Dir ein Spezialist sicher bei einem privat bezahlten Termin ausgeben.
Du könntst bei deren Vorzimmer Infos zu Terminen und Konsultationspreisen als Selbstzahler erfahren.

Ich habe das für ein Problem auch gemacht, und bin heute froh darüber, denn es hat mir zumindest bei den Fragen für ein Auge geholfen.

Schöne Grüße
Doreen

Neu und große Ängste

Hollibolli, Freitag, 04. November 2022, 13:08 (vor 27 Tagen) @ Hollibolli

Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Heute war erneut Kontrolle beim Operateur und der Chefarzt war auch dabei.
Es wurde eine Schichtaufnahme gemacht, Makula tip top, zum Glück. Der Fleck deutet auf eine Ansammlung von Flüssigkeit hin. Wir warten noch ein wenig ab, sonst kann diese Flüssigkeit abgesaugt werden.

Jetzt muss ich mir noch Gedanken machen wegen Brille und Co. Rechts (gesundes Auge) bin ich kurzsichtig (-3), links durch das Silikonöl weitsichtig, momentaner Zustand "schmierig und neblig".
Kann es mir am PC noch gar nicht vorstellen, wie das gehen soll oder auch beim Auto fahren.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum