Buchvorstellung

Romina @, Sonntag, 20. November 2022, 16:29 (vor 11 Tagen)

Hallo und moin liebe Leute,

mein Name ist Nathan Nodega.
Meine Frau ist seit 2012 Mitglied dieses Forums und hatte sich seinerzeit in meinem Namen mit euch ausgetauscht, da ich hierzu aus psychischen GrĂŒnden nicht in der Lage war. Damals hatte ich gerade eine Netzhautablösung erlitten und geriet in eine tiefe Depression gepaart mit einer generalisierten Angststörung. Durch einen Beitrag in diesem Forum wurde ich damals auf ein Buch des schwedischen Professors Krister Inde aufmerksam mit dem Titel „See Bad, feel good“. FĂŒr mich war dieses Buch ein echtes „Aha“- Erlebnis, da es mir mit seinen vielen Tipps enorm geholfen hat meine Krise zu meistern.

Zur nachhaltigen Verarbeitung einer eingetretenen Sehbehinderung und deren Folgen, schlÀgt Krister u.a. vor- nachdem man sein Buch gelesen hat- ein eigenes zu schreiben. Und genau das habe ich getan.

Nach einer lÀngeren Zeit mit persönlichen Tiefen und einigen Höhen, geht es mir heute sehr gut. Ich möchte an dieser Stelle allen Gleichgesinnten Mut machen, dass auch sie es schaffen können, aus dem tiefen Tal der Depression herauszukommen, die relativ hÀufig mit einer Sehbehinderung einhergeht.

WĂ€hren meiner Krise gab es tatsĂ€chlich einen Punkt ( es war relativ am Ende meines zwischenzeitlichen Klinikaufenthaltes), an dem ich gemerkt habe, dass es womöglich doch noch ein gutes Leben trotz meiner psychischen Störung geben könnte. Damals habe ich mir gesagt, wenn du tatsĂ€chlich irgendwann einmal eine stabile GefĂŒhlslage erreichen solltest, dann wirst du Krister Inde beim Wort nehmen und deine Erfahrungen und das Gelernte, die dazu gefĂŒhrt haben, aufschreiben. Und so ist bereits vor 6 Jahren die Idee zu einem Buch entstanden, welches nun heute vorliegt.

Nun ist das Buch naturgemĂ€ĂŸ kein Thriller oder Abenteuerroman, sondern ein erzĂ€hlerisches Sachbuch, in welchem sich der ein oder andere womöglich selbst wiederfindet. Dann hĂ€tte ich mein Ziel erreicht und ich hĂ€tte dadurch vielleicht ein wenig Hilfe zur Selbsthilfe geleistet. Das wĂŒrde mich sehr sehr freuen.

Mein Buch „Ein Lebenszeichen“ ist seit dem 01.11.22 bei Amazon fĂŒr jedermann erhĂ€ltlich.

Ganz liebe GrĂŒĂŸe

Nathan

Buchvorstellung

rop @, Dienstag, 22. November 2022, 01:40 (vor 10 Tagen) @ Romina

Hi Nathan ,
Sehr cool und herzlichen GlĂŒckwunsch fĂŒr deinen Weg und deine Entscheidung! Ich wĂŒnsche dir viel Erfolg !
Vielleicht war ich diejenige , die damals dir die Empfehlung gegeben hatte, Krister Inde zu lesen.

Ich bin auch dem Ruf meiner Seele nachgegangen und konnte mich nicht mehr an Krister Indes Ratschlag erinnern. Allerdings fĂŒhrt hier der Weg nicht in die psychologische Verarbeitung der Augengeschichte, sondern in die Aufarbeitung einer versteckten Familiengeschichte. Die geht zurĂŒck bis zu Napoleon, Westindien und Nigeria.

Meine Seele war schon frĂŒh „auf der Suche nach Freiheit“ - mein Titel war Ă€lter als der von Meghan Markle.

LG ROP

Buchvorstellung

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Dienstag, 22. November 2022, 17:42 (vor 9 Tagen) @ Romina

Hallo und moin liebe Leute,

mein Name ist Nathan Nodega.

Damals hatte ich gerade eine Netzhautablösung erlitten und geriet in eine tiefe Depression gepaart mit einer generalisierten Angststörung.

Hallo Nathan,

Danke fĂŒr Deine Zeilen. Ich bin jetzt 2 Jahre nach NH-OP und allem was an Problemen an beiden Augen dran hĂ€ngt, und habe gerade heute einen besonders fiesen Tag. Eigentlich in der letzen Zeit.

Heute lÀhmt mich die Angst mal wieder richtig. Es gab auch schon wieder gute Tage, aber so richtig gut, so wie vorher, war es nie mehr.

Das sitzt was, unter der OberflÀche, wie ein Stachel, der immer da ist. Bereit, zuzustechen.

Und dann lese ich hier von einigen, denen es noch viel schlechter geht, und ich schĂ€me mich dann oft, fĂŒr meine elendige Angst, die einfach nicht weichen will, weil immer ein Damokles-Schwert ĂŒber einem schwebt.

Danke fĂŒr Deine Zeilen, dass Du eine Co-Existenz gefunden hast, mit Deinem Sehen und dem "was noch ist".

Und, dass es fĂŒr Dich ein "gutes" Leben ist.

Viel GlĂŒck weiterhin.

Doreen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum