2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

sps, Regensburg, Samstag, 11. Februar 2023, 11:36 (vor 40 Tagen)

Hallo,
nach zwei NHAs (s. Erfahrungsberichte)- die letzte im Januar - h├Ątte ich einige Fragen zu verschiedenen Themen:
1. Wie "gef├Ąhrlich" ist Lesen, arbeiten am Computer generell, meidet ihr B├╝cher?? Ich bin Informatikerin und habe jetzt Angst vor der Arbeit...war 5 Wochen krank geschrieben.
2. Wie im Forum schon oft beschrieben, habe auch ich Nachts Lichterscheinungen, vor allem Aufleuchten, helle Punkte. Vor der 2. NHA sah ich Blitze als d├╝nne Lichtb├Âgen die schnell aufblitzten. Meine Angst ist Blitze und "normale Lichter" nicht unterscheiden zu k├Ânnen, gibt es eine Blitz-Definition? Mein Arzt h├╝llt sich da in Schweigen...
3. Ich habe gelesen, man soll elektromagnetische Strahlung meiden. Gilt das auch f├╝r Bioresonanz? Es ist das einzige, was mir bei massiver Pollenallergie hilft!
4. Seit meiner 1. NHA vor 6 Monaten bin ich nicht mehr geritten. Die Vorstellung den Sport ganz aufzugeben ist schrecklich. Mein Arzt sieht kein Problem sp├Ąter wieder damit anzufangen - hier lese ich aber andere Empfehlungen. Wie machen andere Reiter das?
Vielen Dank!

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

Michael74 @, Rheinland-Pfalz, Samstag, 11. Februar 2023, 18:45 (vor 40 Tagen) @ sps

Hallo,

zun├Ąchst ist es ja mal sch├Ân zu lesen, dass die OPs wohl gut verlaufen sind und die Heilung gut voranschreitet. Aber es ist ja noch nicht lange her, daher hoffe ich f├╝r dich, dass weiterhin Besserungen eintreten. Meine Netzhautabl├Âsung war vor 1,5 Jahren und ich bin der Meinung, dass sich im Auge immer noch Dinge ver├Ąndern ...

Ich kann dir sicher nicht auf alle Fragen antworten und wenn, dann sind es meine Erfahrungen.

1. Wie "gef├Ąhrlich" ist Lesen, arbeiten am Computer generell, meidet ihr B├╝cher?? Ich bin Informatikerin und habe jetzt Angst vor der Arbeit...war 5 Wochen krank geschrieben.

Auch ich arbeite als IT-Admin. Nat├╝rlich fragt man sich, ob das alles gut f├╝r die Augen ist. Aber andererseits: Welche B├╝rot├Ątigkeit kann man heute ohne PC verrichten? Die ersten Wochen nach der OP soll man Lesen wegen der Augenbewegungen meiden. Aber wenn nach dem Heilungsprozess die Netzhaut sitzt, sollte es kein Problem sein. Aber hier wird dir dein Arzt mehr sagen k├Ânnen.

2. Wie im Forum schon oft beschrieben, habe auch ich Nachts Lichterscheinungen, vor allem Aufleuchten, helle Punkte. Vor der 2. NHA sah ich Blitze als d├╝nne Lichtb├Âgen die schnell aufblitzten. Meine Angst ist Blitze und "normale Lichter" nicht unterscheiden zu k├Ânnen, gibt es eine Blitz-Definition? Mein Arzt h├╝llt sich da in Schweigen...

Da gibt es sicher keine genaue Definition. Lichterscheinungen sind wohl bei allen Netzhautpatienten normal, da die Netzhaut durch OPs etc. "gestresst" ist. Ich bin auch noch lichtempfindlicher geworden. Bei mir kommen Lichterscheinungen also auch durch die Reizung durch starkes Licht.
Tja, bei den Blitzen ist das eben so eine Sache. Bei mir ist es so, dass ich bei bestimmten Augenbewegungen Blitze/Funken sehe. Hier hat man mir gesagt, dass dies durch Reizungen des Laser-Herds kommen k├Ânnte. Aber hier gab es keine eindeutigen Diagnosen.
Generell sind Ursachen f├╝r Lichtererscheinungen bei Netzhautpatienten wohl sehr vielseitig.

3. Ich habe gelesen, man soll elektromagnetische Strahlung meiden. Gilt das auch f├╝r Bioresonanz? Es ist das einzige, was mir bei massiver Pollenallergie hilft!

Hier würde ich die Ärzte fragen...

4. Seit meiner 1. NHA vor 6 Monaten bin ich nicht mehr geritten. Die Vorstellung den Sport ganz aufzugeben ist schrecklich. Mein Arzt sieht kein Problem sp├Ąter wieder damit anzufangen - hier lese ich aber andere Empfehlungen. Wie machen andere Reiter das?

Nun, ich bin kein Reiter. Aber ich habe seither Ersch├╝tterungen gerne gemieden (z. B. Laufen). Aber beim Thema Sport meiden einige ├ärzte auch klare Aussagen. Ich selbst mache Fitness-Training. Die ├ärzte sagten auch "Normal kein Problem". Aber ich denke, das Stemmen von sehr hohen Gewichten w├╝rde der ein oder andere Arzt abraten. Beim Reiten ist es vielleicht auch ├Ąhnlich. Sprungreiten ist sicher gef├Ąhrlicher als "normales" Reiten.

Viele Gr├╝├če

Michael

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

sps, Regensburg, Sonntag, 12. Februar 2023, 11:12 (vor 39 Tagen) @ Michael74

Lieber Michael, vielen Dank f├╝r Deine ausf├╝hrlichen Antworten! Ich werde vorsichtig sein und vielleicht den Reitsport aufgeben. Das Lesen macht zwar keine Probleme, aber ich mache alle 20 Minuten Pause!
Ich w├╝nsche Dir alle Gute, Sonja

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Sonntag, 12. Februar 2023, 11:18 (vor 39 Tagen) @ Michael74

Hallo Michael,
der Einfachheit halber antwortete ich mal dir und hoffe das @sps das mitliest.

Zu mir: Foramen, beide Augen mehrfach gelasert, Kryo,
Vitrektomie, Gliose-OP, Kunstlinsen wg. Katarakt.


zun├Ąchst ist es ja mal sch├Ân zu lesen, dass die OPs wohl gut verlaufen sind und die Heilung gut voranschreitet.

Ich schlie├če mich den W├╝nschen an. Das klingt alles sehr positiv und nach einem guten Ergebnis.

Meine Netzhautabl├Âsung war vor 1,5 Jahren und ich bin der Meinung, dass sich im Auge immer noch Dinge ver├Ąndern ...

Das sind auch meine Erfahrungen. Der Heilungsprozess dauert sehr lange. Ich stelle selbst nach ├╝ber 2 Jahren immer noch Ver├Ąnderungen fest (wenn auch nur noch kleine).

1. Wie "gef├Ąhrlich" ist Lesen, arbeiten am Computer generell...


Auch ich arbeite als IT-Admin. Nat├╝rlich fragt man sich, ob das alles gut f├╝r die Augen ist...Die ersten Wochen nach der OP soll man Lesen wegen der Augenbewegungen meiden. Aber wenn nach dem Heilungsprozess die Netzhaut sitzt, sollte es kein Problem sein. Aber hier wird dir dein Arzt mehr sagen k├Ânnen.

So ist es.
In der ersten Zeit komplett meiden.
Danach ist das individuell sehr unterschiedlich und h├Ąngt von dem Zustand des Auges ab. Das musst du f├╝r dich selbst rausfinden.
Bei mir geht lesen am Handy oder Tablet ganz gut. Am PC ist es schwieriger, da die Distanz zu gro├č ist. Mit Brille geht es auch nicht so gut, da ich seit den Operationen Faltungen der Netzhaut habe und somit Verzerrungen.
Aber die Augenbewegungen beim Lesen machen mir keine Probleme (zumindest bemerke ich keine).

2. Wie im Forum schon oft beschrieben, habe auch ich Nachts Lichterscheinungen, vor allem Aufleuchten, helle Punkte. Vor der 2. NHA sah ich Blitze als d├╝nne Lichtb├Âgen die schnell aufblitzten...gibt es eine Blitz-Definition?...


Da gibt es sicher keine genaue Definition. Lichterscheinungen sind wohl bei allen Netzhautpatienten normal, da die Netzhaut durch OPs etc. "gestresst" ist.

Diese aufleuchtenden Punkte hatte ich auch. Sie sind erst einige Wochen nach Laserung und auch OP aufgetreten. Immer wenn ich nachts im Bett die Augen geschlossen habe ging das los: ├╝berall winzige kleine Punkte die an und ausgingen, manchmal auch farbig wurden. Hat mich zun├Ąchst sehr beunruhigt.
Inzwischen kaum noch vorhanden. Oder ich registriere es nicht mehr bewusst.

Als Blitze bezeichnet man diese kurz aufleuchtenden Lichterscheinungen. K.A. ob das eine offiz. Definition ist.

Ich bin auch noch lichtempfindlicher geworden. Bei mir kommen Lichterscheinungen also auch durch die Reizung durch starkes Licht.

Meine Lichtempfindlichkeit hat ebenfalls sehr stark zugenommen.
Und ich habe auch ein sehr langes Nachleuchten.

Tja, bei den Blitzen ist das eben so eine Sache. Bei mir ist es so, dass ich bei bestimmten Augenbewegungen Blitze/Funken sehe. Hier hat man mir gesagt, dass dies durch Reizungen des Laser-Herds kommen k├Ânnte. Aber hier gab es keine eindeutigen Diagnosen.

Habe ich auch. Und die Laserherde wurden mir auch mal als m├Âgliche Ursache genannt. Ebenso Reste vom Glask├Ârper (dieser kann bei ppV nicht immer ganz entfernt werden).

Generell sind Ursachen f├╝r Lichtererscheinungen bei Netzhautpatienten wohl sehr vielseitig.

Man k├Ânnte auch sagen es gibt eine gro├če Vielfalt der unterschiedlichsten Erscheinungsformen.
Bei mir sogar in Form eines dunklen Blitzes. Klingt komisch, aber anstatt eines "hellen" Blitzes (hab ich auf dem anderen Auge) wird es eben kurz dunkel im Augenwinkel.

3. Ich habe gelesen, man soll elektromagnetische Strahlung meiden. Gilt das auch f├╝r Bioresonanz? Es ist das einzige, was mir bei massiver Pollenallergie hilft!


Hier würde ich die Ärzte fragen...

Dazu kann ich auch nichts sagen. Au├čer das ich genau die gegenteilige Aussage geh├Ârt habe. Zumindest in Verbindung mit Untersuchungen im MRT. Und das sind schon ziemlich starke Magnetfelder.

4. Seit meiner 1. NHA vor 6 Monaten bin ich nicht mehr geritten. Die Vorstellung den Sport ganz aufzugeben ist schrecklich. Mein Arzt sieht kein Problem sp├Ąter wieder damit anzufangen - hier lese ich aber andere Empfehlungen. Wie machen andere Reiter das?


Nun, ich bin kein Reiter. Aber ich habe seither Ersch├╝tterungen gerne gemieden (z. B. Laufen). Aber beim Thema Sport meiden einige ├ärzte auch klare Aussagen. Ich selbst mache Fitness-Training. Die ├ärzte sagten auch "Normal kein Problem". Aber ich denke, das Stemmen von sehr hohen Gewichten w├╝rde der ein oder andere Arzt abraten. Beim Reiten ist es vielleicht auch ├Ąhnlich. Sprungreiten ist sicher gef├Ąhrlicher als "normales" Reiten.

Ich bin auch kein Reiter. Aber hier sagt mir die Logik, dass bei einer fragilen Netzhaut Ersch├╝tterungen ein deutlich erh├Âhtes Risiko f├╝r weitere Abl├Âsungen darstellen. Ebenso wie starke Beschleunigungen oder Abbremsungen. Das sind alles Kr├Ąfte, die auch auf die Augen und die Netzhaut einwirken.
Ebenso alle Kraftanstrengungen wie schweres Heben, Pressen etc, da das den Augeninnendruck beeintr├Ąchtigt.

Inwieweit man da ein Risiko eingehen will, muss jeder f├╝r sich selbst entscheiden.
Ich pers├Ânlich meide das zumindest und habe mich aufs Radfahren beschr├Ąnkt (auch wenn mancher Fahrradweg eine 100%ige Erfolgsgarantie f├╝r Ersch├╝tterungen darstellt - aber mittlerweile kenne ich risikoarme Strecken).


mojoh

--
Verunstaltete W├Ârter oder Zusammenh├Ąnge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

Vanessa, Samstag, 11. Februar 2023, 23:55 (vor 39 Tagen) @ sps

Hallo sps,

ich hatte nach meiner Netzhaut-Op auch noch sehr lange Lichterscheinungen, Flimmern, helle Punkte usw.
Und ich bin dann auch ├Âfters zu meinem AA gegangen, oder auch in die Notaufnahme, eben weil ich nicht wusste, ob wieder Gefahr in Verzug ist.
Irgendwann habe ich aber den Unterschied zu Blitzen, also den Zug an der Netzhaut gemerkt.

Ich bin allerdings der Meinung, eben wenn man Ver├Ąnderungen zu den *├╝blichen Blitzen/Lichterscheinen usw* bemerkt, sollte man das immer abkl├Ąren lassen.

Bei dir ist das alles noch sehr frisch und nat├╝rlich ist deine Angst, was deine Arbeit am Bildschirm betrifft, berechtigt.

Man kann den Bildschirm augenfreundlich einstellen, ├Âfters Pause machen usw.
Ich konnte viele Monate lang nur kurz am Bildschirm sitzen, mir brannten die Augen regelrecht.
Aber auch das ist bei jedem unterschiedlich.
Ich habe mir dann einen Blaulichtfilter auf meine neue Brille legen lassen, gute Augentropfen verwendet ( dies auch nur in Absprache mit meinem AA!) und au├čerhalb der Arbeitszeit das Lesen (B├╝cher) vermieden.

Man lernt aber auch irgendwann, was man seinen Augen zumuten kann und geht viel sorgsamer mit ihnen um.

Reiten ist nat├╝rlich schon eine Ersch├╝tterung auf den ganzen K├Ârper. Ich selbst reite nicht, aber in meinem Umfeld (beruflich) sind Sportpferde und auch Rentner.
Aber selbst wenn die Reiter nur hobbym├Ą├čig in der Halle reiten, so ist es doch ein kraftaufwendiger Sport.
Und ein Ritt durchs Gel├Ąnde sicherlich nicht zu untersch├Ątzen, abgesehen davon, dass man wirklich leicht abgeworfen/runterfallen kann.
Aber das wirst du als Reiter selber besser wissen als ich.
Aber wenn dein AA sagt, dass das Reiten sp├Ąter kein Problem sein wird, dann w├╝rde ich mich jetzt auch nicht verr├╝ckt machen, sondern erst mal die Zeit nehmen, damit sich deine Augen erholen.

Ich w├╝nsche dir alles Gute.

LG
Vanessa

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

sps, Regensburg, Sonntag, 12. Februar 2023, 11:15 (vor 39 Tagen) @ Vanessa

Liebe Vanessa,
danke f├╝r Deine Antwort! Ja, man muss lernen mit den Lichtern zu leben - Baldrian hilft mir dabei;-) . Das Lesen macht mir keine Probleme, aber ich muss das einfach einschr├Ąnken! Mein Bildschirm ist schon lange entsprechend umgestellt.
Ich w├╝nsche Dir alles Gute, Sonja

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

fth68 @, Sonntag, 12. Februar 2023, 21:10 (vor 38 Tagen) @ sps

Hallo,

1. Wie "gef├Ąhrlich" ist Lesen, arbeiten am Computer generell, meidet ihr B├╝cher?? Ich bin Informatikerin und habe jetzt Angst vor der Arbeit...war 5 Wochen krank geschrieben.

Bin auch Informatiker mit 2 NHAs. Ich meide gar nichts. Wenn die Sache so kritisch sein sollte, dass die kurzen "Augenruckbewegungen" beim Lesen ein erneutes Foramen rei├čen, hilft ja gar nichts mehr. Au├čerdem treten solche Augenbewegungen auch in der REM-Phase im Schlaf auf. Von daher also: Nein, ich meide keine B├╝cher, Lesen oder Computer.

2. Wie im Forum schon oft beschrieben, habe auch ich Nachts Lichterscheinungen, vor allem Aufleuchten, helle Punkte. Vor der 2. NHA sah ich Blitze als d├╝nne Lichtb├Âgen die schnell aufblitzten. Meine Angst ist Blitze und "normale Lichter" nicht unterscheiden zu k├Ânnen, gibt es eine Blitz-Definition? Mein Arzt h├╝llt sich da in Schweigen...

Sicher unterscheiden von normalen Lichtern kannst Du die eigentlich nur im komplett Dunkeln, wenn Du somit also jedes normale Licht ausschlie├čen kann.

Dann wei├čt Du aber immer noch nicht, ob es physische Netzhauteffekte sind oder Photopsien (also "Nervensache"). Und ob Du Dir dann Sorgen machen musst, wei├čt Du auch nicht. Knifflig. Ich versuche, da einfach ruhig zu bleiben (klingt doof...)

3. Ich habe gelesen, man soll elektromagnetische Strahlung meiden.

Pauschal kann man das weder sagen noch meiden. Kommt halt auf die Menge an. Einen R├Ântgenblitz w├╝rde ich auch meiden ;-)

Gilt das auch f├╝r Bioresonanz? Es ist das einzige, was mir bei massiver Pollenallergie hilft!

Ich will hier keinen Off-Topic Glaubenskrieg aufmachen. Aber
Bioresonanzger├Ąte sind Betrug und haben keinerlei Funktionsbasis, die irgendwie jemals evident best├Ątigt wurde. Es wurden auch schon ein paar Gesch├Ąftsf├╝hrer von solchen Firmen wegen Betrug verureilt. Wenn Dir also Bioresonanz hilft, dann hilft Dir der Placeboeffekt dahinter. Was nat├╝rlich auch gut ist, geht aber auch billiger (z.B. mit einem Hom├Âopathie-Produkt, was zwar ebenfalls keine Wirkung hat, aber meist noch etwas billiger ist als die Bioscan-Messger├Ąte).

4. Seit meiner 1. NHA vor 6 Monaten bin ich nicht mehr geritten. Die Vorstellung den Sport ganz aufzugeben ist schrecklich. Mein Arzt sieht kein Problem sp├Ąter wieder damit anzufangen - hier lese ich aber andere Empfehlungen. Wie machen andere Reiter das?

Tja, vielleicht haben Dir ja schon einige Reiter geantwortet. Es sind halt regelm├Ą├čige und vermutlich auch nicht allzu schwache Ersch├╝tterungen im Spiel. Ich f├╝rchte, an diese Frage wirst Du Dich selbst vorsichtig herantasten m├╝ssen.

Meine pers├Ânliche Ansicht und Entscheidung hier: Ich meide keine Ersch├╝tterungen, da mir meine ├ärzte auch gesagt haben, dass sie hier kein ernsthaftes Risiko f├╝r NHA sehen. Aber zum einen kann sich nat├╝rlich auch jeder Arzt irren und zum anderen h├Ąngt das von der Individualprognose f├╝r Deine Netzhaut ab.

Falls es Dir Hoffnung macht: Ich selbst bin Achterbahjunkie und trotz Hunderten von Fahrten mit 3 - 5G und diversen, krassen Dauerersch├╝tterungen auf rappeligen Holzachterbahnen ist es bei mir bisher bei "nur" 2 NHA geblieben. Aber ob das so bleibt, wei├č ich nat├╝rlich auch nicht.

LG, Thorsten

2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

Grauer Fleck, Dienstag, 21. Februar 2023, 10:32 (vor 30 Tagen) @ fth68

Hi,

ich habe jetzt gerade mal seit ein paar Tagen Gas im Auge. Auch ich mache sonst viel Sport und liebe Geschwindigkeit. Meine pers├Ânliche Erfahrung ist, die AA wissen es auch nicht so genau, was nun richtig ist:

Mein AA sind zwei ├ärzte in Praxisgemeinschaft. Der eine AA sagte mir nach der OP, ich solle nun am besten 4 Wochen lang Handstand machen. Bei der ersten Nachuntersuchung traf ich auf den Chef und der meinte, ich solle aktiv sein, lange Spazierg├Ąnge machen, zwar im Schlaf richtig lagern aber ansonsten keine Einschr├Ąnkungen. Einkaufen, Wasserkiste tragen, kein Problem. Da ich Kraftsport mache, ist das sowieso keine Belastung f├╝r mich. Ich achte momentan bei Belastung sehr auf Atmung und vermeide jedes Pressen im Kopfbereich. Das erscheint mir logisch.

Ich gehe den Mittelweg und verzichte nun mindestens 4 Wochen auf Krafttraining. Die Gasblase irritiert mich, ich trage daher am Tag eine Augenklappe. Das andere Auge ist nach 10 Wochen nunmehr gut daran gew├Âhnt, alleine zu arbeiten. Ich schone also das operierte Auge in Bezug auf Licht - ansonsten muss es eben mit.

Ich gehe Wandern. Ich kann sowieso nicht unt├Ątig herumsitzen oder 4 Wochen wie dumm nach unten schauen. Das ist doch am Leben vorbei. Da halte ich es mit einem der Vorredner: Wenn mir die NHA durch Wandern wieder um die Ohren fliegt, dann h├Ąlt eben gar nichts mehr. Die AA haben da beim Tausch des ├ľls gegen Gas wieder eine Stunde gelasert und gemacht und getan. Das muss reichen. Leben geht weiter.

LG

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum