Epiretinale Gliose

Manfredly, Dienstag, 06. März 2018, 18:41 (vor 198 Tagen) @ enzo

Katharina: DANKESCH√ĖN f√ľr diese Selbsthilfe.de - Sie scheinen sehr erfahren zu sein, deshalb unten meine Frage zur Epiretinalen Gliose..

Hallo Enzo, da Sie (noch) keine verzerrten Linien sehen, k√∂nnte eine Verschlechterung des Sehens auch andere Ursachen haben (ich bin kein AA). Mir wurde erkl√§rt, das die Gliose (H√§utchen) die Netzhaut im Lauf der Zeit zusammenzieht und deshalb ein unscharfes Sehen zunimmt. Eine fr√ľhe Entfernung sei sinnvoll, damit sich die Netzhaut entspannen kann. Je l√§nger die Gliose besteht, desto l√§nger kann die Entspannungphase der Netzhaut dauern.

Hallo Katharina,
bei mir steht eine PP-Vitrektomie mit vorsorglicher Katarakt-OP an, in der empfohlenen A-Klinik F√ľrth (√ľberdurchschnittl. Fallzahl 464/Jahr). Darf ich Sie um Rat fragen, auf welche Details zu achten w√§re(Gas oder √Ėl etc. falls es w√§hlbar ist)? In einem fr√ľheren Beitrag schrieben Sie, das (Silikon-)√∂l, Nachteile gegen√ľber Gas h√§tte? Vielen Dank f√ľr Ihre Antwort.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum