Netzhautablösung

Edgar, Freitag, 31. Dezember 2004, 16:25 (vor 4894 Tagen)

Hallo,
nach gezielter Suche im Internet nach "Netzhautablösung", bin ich auf diese
Seite gestoßen.
Mein Problem: Am 2.Weihnachtsfeiertag merkte ich ab und zu Lichtblitze im linken
Auge und später leichte wandernde dunkle Wölkchen beim Bewegen des Auges, welche nach wie vor vorhanden sind.
Am nächsten Tag begab ich mich sofort zum Augenarzt, welcher eine intensive
Untersuchung vornahm.
Diagnose: Bei mir läge eine leichte Netzhautablösung ohne Netzhautrisse, jedoch mit geringer Blutung kleiner Äderchen vor.
Der Arzt meinte, die Wölkchen könnten sich wieder bessern und bat mich zu einem nächsten Termin in 4 Wochen.
Ich mache mir natürlich Sorgen, da ich außer Lesebrille (+ 1,5 Diop. beidseitig)seither keine Probleme mit den Augen hatte.
Wer kann mir aus Erfahrung weiteres raten>
Für eine Antwort bin ich dankbar.
Zu dem bevorstehenden Jahreswechsel wünsche ich allen Betroffenen ein gesundes und glückliches Jahr 2005.
Edgar

Re: Netzhautablösung

Mandy, Freitag, 31. Dezember 2004, 21:00 (vor 4894 Tagen) @ Edgar

Hallo,
also einen Termin in 4 Woche finde ich schon etwas spät... Ich wurde gleich 3 Tage später, nach dem bei mir 2 kleine Netzhautlöcher entdeckt wurden, gelasert.
An deiner Stelle würde ich noch mal zum Augenarzt hingehen. Lass dich nicht abwimmeln. Denn deiner Beschreibung nach, deutet alles auf eine Netzhautablösung hin und wenn dies erstmal eingetreten ist, zählt jede Sekunde!!

Einen guten Rutsch und alles Gute für 2005. LG Mandy

Re: Netzhautablösung

Katharina, Mittwoch, 05. Januar 2005, 19:58 (vor 4889 Tagen) @ Edgar

Also die NH kann sich auch ohne Löcher oder Risse etwas vom glaskörper abheben. das ist nicht so tragisch. Oft passiert dieses bei älteren Menschen einfach durch einen instabil werdenden Glaskörper. Man redet auch von Glaskörperzug. Solange keine Flüssigkeit unter die NH kommt, wird man nichts unternehmen. Sobald die Wölchen Wolken werden solltest Du allerdings sofort handeln. Informiere Dich über Augenkliniken bie Dir in der gegend, und gehe nicht erst in 4 Wochen wieder zum Arzt.
Liebe Grüße
Kathi

Re: Netzhautablösung

Pusteblume, Dienstag, 11. Januar 2005, 22:45 (vor 4883 Tagen) @ Edgar

Hallo Edgar !
Ich habe erst jetzt wieder hier reingeschaut und hoffe das du inzwischen beim richtigen AA angekommen bist und dich hast behandeln lassen. Ich habe auch massieve Probleme mit der Netzhaut, bin inzwischen schon 9 mal operiert in 3 Jahren weil ich am anfang auch an den falschen AA geraten bin der gemeint hatte ich könne noch 3 monaten mit der op warten (weil ja gerade jahreswechsel anstand und die Büdjes ausgeschöpft waren - das ist meine meinung heute )Das problem bei der NH ablösung liegt darin wenn die nicht in den nächsten stunden operiert wierd das man an der stelle mit groser warscheimlichkeit erblindet. Wenn bei dir schon einblutungen hinter der NH sind dann ist es höchste zeit sofort zu handeln, wenns sein muß wechsel den AA.
Ich hoffe nur das bei dir alles gut verlaufen ist und wünsche weiterhin TOI, TOI, TOI
Gruß Pusteblume

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum