Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Samstag, 13. Juni 2015, 19:00 (vor 1197 Tagen)

Hallo,

schon seit zwei Jahren habe ich auf dem linken Auge Sehstörungen. Im Amsler-Gitter macht sich das dadurch bemerkbar, dass an zwei Stellen einzelne Kästchen nicht mehr sichtbar sind. Der zentrale schwarze Punkt ist nicht betroffen, dennoch sind die Miniskotome nicht weit entfernt.

Ich war in den letzten Jahren bei verschiedenen Augenärzten. Erst Glaukomverdacht, da leicht erhöhter Augendruck, der dann ausgeschlossen wurde. Vor kurzer Zeit wurde eine Netzhautdegeneration ganz peripher festgestellt und mit Laser behandelt. Zu den kleinen Gesichtsfeldausfällen wurde nur von einer Ärztin gesagt, dass es Glaskörpertrübungen seien. Soweit ich weiß, flottieren Glaskörpertrübungen jedoch und führen nicht Skotomen.

Welche Krankheiten machen sich im Amsler-Gitter bemerkbar, abgesehen von der Makuladegeneration? Kann man damit ein Glaukom erkennen? Gibt es Glaskörpertrübungen, die zu Skotomen führen können?

Ich würde mich über eine Antwort freuen!

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

rop @, Sonntag, 14. Juni 2015, 01:19 (vor 1197 Tagen) @ Sinaeria

Hi Sinaeria ,
Mücken machen keine Skotome , wie du schon richtig gesagt hast . Nach Lehrbuch beim Glaukom Bjerrum Skotom ,
Hast du bestimmt schon gegoogelt.
Schwierig zu sagen , es gäbe noch die Fundusaurifluorwszenz , die Schlacken in der Netzhaut und Virstufen einer MD anzeigen würde.
Mach dich nicht verrückt , lass sich nicht beherrschen !
Auch dir ne schöne Tätugkeit , zum Beispiel Sport ! Da ist man mit ganz anderen Dungen beschäftigt und man holt auch Kraft für das Spiel des Lebens

In dem Sinne LG rop

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Sonntag, 14. Juni 2015, 12:13 (vor 1196 Tagen) @ rop

Hallo Rop,

Danke für die schnelle Antwort! An ein beginnendes Glaukom habe ich auch schon gedacht, zumal ich genetisch vorbelastet bin und meine letzte GdX Aufnahme zwar noch im Normbereich, aber auf dem betroffenem Auge genau an der Grenze lag.

Ich werde demnächst nochmal zum Arzt gehen und kontrollieren lassen, vllt auch mit Tagesdruckprofil und OCT.

Glaskörpertrübungen halte ich auch für sehr unwahrscheinlich.

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Fafner @, Sonntag, 14. Juni 2015, 12:49 (vor 1196 Tagen) @ Sinaeria

Hallo Sinaeria,

den blinden Fleck - den jeder Mensch hat und der keine Krankheit darstellt - kennst du aber, oder?

http://de.wikipedia.org/wiki/Blinder_Fleck_(Auge)

Der führt auch dazu, dass man recht dicht neben der Mitte des Gesichtsfelds eine kleine Stelle nicht sieht. Das fällt normalerweise nur auf, wenn man mit einem Auge allein schaut.

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Sonntag, 14. Juni 2015, 13:01 (vor 1196 Tagen) @ Fafner

Hallo Fafner,

ja den blinden Fleck kenne ich. Der ist es leider nicht. ;-) Der befindet sich auf beiden Augen etwa in gleicher Höhe.
Im Amsler-Gitter macht sich der blinde Fleck bei mir auch nicht bemerkbar.

Meine zwei kleinen Miniskotome liegen schon recht dicht am Sehzentrum, sie scheinen manchmal sogar etwas zu schillern.

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Black @, Rhein-Lahn-Kreis, Montag, 15. Juni 2015, 09:20 (vor 1196 Tagen) @ Sinaeria

"Schillern" ist ein ziemlich dehnbarer Begriff. Ich kenne da verschiedene Arten. Von Flackern/Flimmern (=Flimmerskotom) bis hin zum tatsächlichen Schillern in verschiedenen Farben. Das Flimmerskotom kommt von der Netzhaut, das fröhlich schillernde von meiner beginnenden Katarakt.

Die Frage ist auch, wie die Skotome aussehen. Stellen sie sich auf dem Amsler gräulich dar oder ist das Gitter einfach nur wie ausgewischt? Oder sieht man durch das Skotom sogar noch etwas, aber verschwommen?

Es ist verdammt schwierig, anhand eines einzelnen Verbs festzustellen, was das sein könnte. Wie alt bist Du denn? Bist Du kurzsichtig? Wenn ja, wie hoch? Alles Fragen, die Dir auch ein Arzt nicht so ganz grundlos stellt ;-)

Gruß Black

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Fafner @, Montag, 15. Juni 2015, 21:04 (vor 1195 Tagen) @ Black

Hallo Black,

Die Frage ist auch, wie die Skotome aussehen. Stellen sie sich auf dem Amsler gräulich dar oder ist das Gitter einfach nur wie ausgewischt? Oder sieht man durch das Skotom sogar noch etwas, aber verschwommen?

Was willst du aus den Antworten auf diese Fragen denn alles ableiten?

Fafner

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Montag, 15. Juni 2015, 21:28 (vor 1195 Tagen) @ Fafner

Hallo Fafner,

ich habe einfach Sorge, dass sich hinter diesem Schillern eine beginnende Krankheit verbergen könnte. Dann möchte ich so schnell wie möglich handeln.

Auf der anderen Seite hoffe ich, dass es vllt nur Glaskörpertrübungen sind, die Licht brechen...und das irgendjemand dieses Phänomen kennt.

Ich habe morgen einen Termin beim Augenarzt und hoffe, dass man mir dazu diesmal etwas sagen kann. Ich möchte wenigstens wissen, woher es kommt.

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Fafner @, Montag, 15. Juni 2015, 23:25 (vor 1195 Tagen) @ Sinaeria

Auf der anderen Seite hoffe ich, dass es vllt nur Glaskörpertrübungen sind, die Licht brechen...und das irgendjemand dieses Phänomen kennt.

Ich denke mir immer, dass etwas, das aktiv zu leuchten scheint, nicht durch eine Glaskörpertrübung verursacht werden kann, sondern irgendwelche fehlerhaften Reizungen der Sinneszellen der Netzhaut sein müssen. Die Trübungen können nur, wie eine fettige Brille, das einfallende Licht verwischen oder abdunkeln.

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Montag, 15. Juni 2015, 21:17 (vor 1195 Tagen) @ Black

Hallo Black,

ich bin 24 Jahre alt und habe einen Visus von etwa 1,0 auf beiden Augen.

Das Skotom ist eher wie verwischt, tlw. kann man durch das kleinere auch noch Umrisse der Kästchen erkennen. Wenn ich die Augen schließe und wieder öffne, dann schillern bzw. leuchten die Skotome kurz hell auf, vor allem, wenn ich dabei auf eine helle Fläche schaue. Manchmal schillern sie sogar bläulich/lila.

Ich bemerke die Stellen, wenn ich bspw. in die Nähe eines Fensterrahmens blicke und dann der Rahmen tlw. verwischt ist.

Was mich wundert, ist, das mein Gehirn es anscheinend nicht ausblendet, was ja bei bspw. glaukombedingten Skotomen der Fall ist. Mir fällt es folglich auch auf, wenn ich ganz normal mit beiden Augen schaue.

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Fafner @, Montag, 15. Juni 2015, 23:15 (vor 1195 Tagen) @ Sinaeria
bearbeitet von Fafner, Montag, 15. Juni 2015, 23:20

Was mich wundert, ist, das mein Gehirn es anscheinend nicht ausblendet, was ja bei bspw. glaukombedingten Skotomen der Fall ist.

Ich denke nicht, dass es davon anhängt, welche Erkrankung ein Skotom verursacht. Vielmehr ist es so, dass das Gehirn ja nicht zaubern und einfach jede fehlende Struktur ersetzen kann. Wenn das Skotom über einer farblich und strukturell gleichmäßigen Fläche zu liegen kommt, dann ersetzt dein Gehirn den Ausfall mit dieser umliegenden Struktur und du merkst keinen Fehler im Bild. Wenn du deinen Fensterrahmen oder das Amsler-Gitter anschaust, überdeckt das Skotom teilweise sehr unregelmäßige Bildteile, die das Gehirn nicht so einfach mit dem Drumherum ersetzen kann, ohne dass du etwas bemerkst.

Ich habe übrigens auch ein paar kleinere Skotome in der Mitte des Sichtfeldes, die sich auch bezüglich des Schillerns ähnlich verhalten, wie deine. Allerdings bei mir als Folge einer Netzhaut-OP, aber ebenfalls aus ärztlicher Sicht nicht existent...

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Black @, Rhein-Lahn-Kreis, Dienstag, 16. Juni 2015, 21:28 (vor 1194 Tagen) @ Sinaeria

Für mich klingt das eher nach einer Linsentrübung im weitesten Sinne als nach einer Netzhautgeschichte. Mit Deinen 24 Jahren bist Du dafür zwar noch sehr jung, aber es gibt gerade bei Linsentrübungen sehr verschiedene Arten, nicht nur die altersbedingte jenseits der 60. Interessant wird es, wenn Du (noch zusätzlich) Stoffwechselproblematiken hast. Ich würde auf die Linse mal ganz gezielt draufschauen lassen, am besten im weitgetropften Zustand. In den seltensten Fällen ist eine Linsentrübung flächendeckend, sondern punktuell mit den von Dir geschilderten Phänomenen. Da muß Arzt sehr konzentriert und genau bei der Sache sein.

Gruß, Black

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:00 (vor 1193 Tagen) @ Black

Hallo,

ich war gestern beim Augenarzt. Es wurde beim Blick auf die Netzhaut mit erweiterten Pupillen nichts auffälliges gefunden... Laut AA könnten es Mikrorisse sein, die vielleicht durch einen Unfall entstanden seien. Jedoch hatte ich keinen solchen Unfall in den letzten Jahren.

Eine Netzhautnarbe verändere sich jedoch nicht.

Ich weiß nicht, wie genau sie sich die Linse angeschaut hat...es wird immer so wenig gesagt und dann wird man wieder nach Hause geschickt mit den Worten "beobachten".

Bei grauem Star denke ich immer an eine komplette Eintrübung der Linse... Du meinst das geht auch punktuell? Du hast auch ähnliche Symptome gehabt?

Liebe Grüße,
Sinaeria

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

suruba, Donnerstag, 18. Juni 2015, 08:54 (vor 1193 Tagen) @ Sinaeria

hallo Sinaeria,

wurde gestern ein OCT gemacht? Wie war der Befund?
Siehst du noch 100%?

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Donnerstag, 18. Juni 2015, 12:43 (vor 1192 Tagen) @ suruba

Hallo,

gestern wurde kein OCT gemacht, aber vor ein paar Wochen dafür kurz vor meiner Laserkoagulation, da gab es die Sehstörung auch schon. Das OCT war wohl unauffällig, kein Glaukom, die Durschnittskurve für meine Altersgruppe läge im Normbereich.

Ich habe das OCT nicht in die Hand bekommen, vermutlich weil ich es nicht bezahlen brauchte (ist ja normalerweise eine IGEL Leistung?).

Ich denke, ich sehe 100%ig (falls damit der Visus gemeint ist?). Gestern lag der Visus auf dem linken Auge (Sehstörung vorhanden) bei 1,2, auf dem rechten Auge bei 1,0.

Falls es von Bedeutung ist:
Ich hatte zusätzlich vor ein paar Wochen eine GdX Aufnahme machen lassen, die ich mitnehmen konnte, da selbst bezahlt. Die wurde noch nicht ausgewertet, da der Termin zur Auswertung beim besagten AA erst Monate später sein sollte. Das war der Grund, warum ich den Arzt gewechselt habe. Wenn du willst, kann ich dir da Werte nennen.

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Black @, Rhein-Lahn-Kreis, Donnerstag, 18. Juni 2015, 09:06 (vor 1193 Tagen) @ Sinaeria

Wie gesagt, Linsentrübungen können auch sehr punktuell auftreten und nicht flächig. Allerdings spricht man dann noch nicht von Linsentrübung oder gar einer Katarakt, bestenfalls von einer Verdichtung. Aber die Nomenklatur ist eigentlich wumpe, es geht um das Bild, das sich darstellt. Und wenn man das Pech hat, dass die Verdichtungen - so wie bei mir - im unmittelbaren Bereich des Sehzentrums beginnen, dann ist es ebenso wumpe, denn der Visus ist beeinträchtigt.

Ich weiß, dass viele Augenärzte die Beurteilung der Linse komplett negieren oder die Zähne bzgl. Ergebnissen nicht auseinanderkriegen - gerade bei jüngeren Patienten, bei denen "das ja noch nicht sein kann". Da muß man im Zweifelsfall eben etwas hartnäckiger sein. Ein Blick auf die Linse ist schließlich kein Hexenwerk.

Gruß, Black

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Sinaeria, Berlin, Donnerstag, 18. Juni 2015, 12:45 (vor 1192 Tagen) @ Black

Hallo Black,

das klingt interessant. Im Netz findet man immer nur die klassischen Katarakt Symptome bei älteren Menschen...das ist frustrierend.

Kennst du zufällig Literaturtipps, die Verdichtungen beschreiben?

Liebe Grüße

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

Black @, Rhein-Lahn-Kreis, Donnerstag, 18. Juni 2015, 21:53 (vor 1192 Tagen) @ Sinaeria

Nein, da kann ich keinen Tip geben. Selbst meine (wirklich umfassend informierte) Augenärztin tut sich schwer, dazu etwas zu sagen; meine Linse hat sie auch erst auf mein Zuraten intensiver unter die Lupe genommen und dabei die infrage kommenden Verdichtungen festgestellt. Es ist halt etwas nicht alltägliches, normalerweise liegt der diesbezügliche Focus eben auf älteren (60+) oder wenigestens stark kurzsichtigen Menschen ab ca. 40 Jahren (mal ganz abgesehen von Sonderformen wie Nachstar usw). Ganz junge Leute sind davon seltener betroffen, aber es gibt sicher auch juvenile Formen. Es gibt verschiedene Formen der Katarakt, die aber alle irgendwo mehr oder minder stoffwechselinduziert sind. Daher wäre es für den behandelnden Arzt auf jeden Fall interessant zu wissen, ob Du dahingehend vorbelastet bist.

Gruß, Black

PS: OCT ist bei entsprechender Indikation Kassenleistung.

Ausfälle im Amsler Gitter/ nur Glaskörpertrübungen?

happy-landings, Montag, 01. Januar 2018, 23:30 (vor 264 Tagen) @ Sinaeria

Hallo Sinaeria,

Ich habe ähnliche Symptome wie du beschrieben hast. Nur ein Auge ist betroffen. Vor über einen Jahr habe ich eine solche Stelle bemerkt, jetzt sind zwei weitere hinzugekommen. Alle drei haben ungefähr die Größe eines Mauszeigers auf Bildschirmentfernung.

Wie geht es bei Dir? Hast Du seit dem ersten Posting neue Erkenntnisse (oder Symptome...) „gewonnen“?

Viele Grüße und ein gutes neues Jahr 2018!
happy-landings

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum