5. OP hinter mir. Aber was nun?

Netzifrischling @, Montag, 24. Juli 2017, 07:39 (vor 143 Tagen)

Hallo ihr Lieben,
Kurz die Vorgeschichte: Januar 1. Notfall Op cerclage.
Februar 2. Cerclage Op. Sie wurde nochmal verschoben.
März: Öl Tamponade.
Mai: erneute Tamponade mit schwerem Ă–l wegen reamotio.
Juli Ă–l Entfernung.

Ich habe mal hier gelesen das jemand gesagt hat die schönste Zeit war die mit Öl drin. Kann ich jetzt bestätigen. Das Öl ist raus. Übrig sind 30% und -13 dioptrin.
Am Anfang 80% mit -7.

Als ich die Augenklappe am nächsten Tag weg gemacht hab war ich schockiert hab zu meinem Mann gesagt da bin ich besser dran wenn sie drauf bleibt..
Naja so weit so gut muss man sich wohl dran gewöhnen mit dem Öl hab ich so gut gesehen das ich problemlos Auto fahren konnte. Jetzt ist selbst zu Fuß ein Krampf wohin zu gehen.

Mir ist jetzt heute morgen aufgefallen das ich selbst wenn ich etwas direkt vors Auge halte nicht lesen kann.

Weiss jemand wie das mit -13 so ist? Sieht man da ohne sehhilfe gar nichts?
Dachte eventuell an meine Linse die leicht eingetrĂĽbt ist aber weiss nicht ob die innerhalb von 6 Tagen komplett eintrĂĽben kann..

So meine eigentliche Frage jetzt: die Entscheidung ob ich nach 4 Wochen Brille Linsen oder beides machen lasse hat sich zum GlĂĽck erledigt da li. -13 und re. -7.
Wenn meine Linse eingeübt dachte ich mir da ich so wie so seit einem halben Jahr nur rechts eine Kontaktlinse benutze könnte ich die um neun kaputtes Auge zu schonen die neue Linse auf 0 oder 1 keine Ahnung was es so gibt machen uns nur rechts ausgleichen.. Aaaber reicht das um nur zum Lesen weiter aus zu gleichen? Wegen den 30%?

Übrigens werde ich berichten wie es in 4Wochen läuft mein AA hat mir versprochen ein Rezept auszustellen und mir was zu schreiben das die Kasse übernimmt.. Bin ich mal sehr gespannt wie das klappt.
Im übrigen noch eine kurze Bemerkung. Ich hab eigentlich wunderschöne blaue Augen. Nach der letzten op ist mein Auge grün.. War das vielleicht bei noch jemand so?

Liebe GrĂĽĂźe Claudi

5. OP hinter mir. Aber was nun?

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 24. Juli 2017, 12:47 (vor 143 Tagen) @ Netzifrischling

Hallo ihr Lieben,
Kurz die Vorgeschichte: Januar 1. Notfall Op cerclage.
Februar 2. Cerclage Op. Sie wurde nochmal verschoben.
März: Öl Tamponade.
Mai: erneute Tamponade mit schwerem Ă–l wegen reamotio.
Juli Ă–l Entfernung.

Ich habe mal hier gelesen das jemand gesagt hat die schönste Zeit war die mit Öl drin. Kann ich jetzt bestätigen. Das Öl ist raus. Übrig sind 30% und -13 dioptrin.
Am Anfang 80% mit -7.

Als ich die Augenklappe am nächsten Tag weg gemacht hab war ich schockiert hab zu meinem Mann gesagt da bin ich besser dran wenn sie drauf bleibt..
Naja so weit so gut muss man sich wohl dran gewöhnen mit dem Öl hab ich so gut gesehen das ich problemlos Auto fahren konnte. Jetzt ist selbst zu Fuß ein Krampf wohin zu gehen.

Das Ă–l wurde im Juli entfernt, Du hattest 5 Operationen, gib dem armen Auge doch mal Zeit zum erholen und regenerieren!
12 Wochen ist die Zeit die es fĂĽr eine Stabilisierung braucht.

Mir ist jetzt heute morgen aufgefallen das ich selbst wenn ich etwas direkt vors Auge halte nicht lesen kann.

Weiss jemand wie das mit -13 so ist? Sieht man da ohne sehhilfe gar nichts?

Ungewöhnlich, normal kannst Du mit -13 das gut sehen, was nah dran ist.

Dachte eventuell an meine Linse die leicht eingetrĂĽbt ist aber weiss nicht ob die innerhalb von 6 Tagen komplett eintrĂĽben kann..

Eher selten, kann aber passieren, vielleicht hat sich ein Nachstar bzw. durch das Ă–ffnen des Auge der Star entwickelt?
Lass das unbedingt abklären.


So meine eigentliche Frage jetzt: die Entscheidung ob ich nach 4 Wochen Brille Linsen oder beides machen lasse hat sich zum GlĂĽck erledigt da li. -13 und re. -7.

Dein Gehirn kann nur Unterschiede von maximal 4 Dioptrien ausgleichen, Brille wird also eine Notlösung sein mit der Du weder Autofahren kannst noch wirklich lesen.

Auch hier gilt, 12 Wochen warten bis Du eine neue Linse oder Brille anpassen läßt.

Was hältst Du von der Lösung, Kontaktlinse im guten Auge, das andere einfach erst einmal in Ruhe lassen und in einem viertel Jahr schauen wir es aussieht?
Ich habe dies als einzig akzeptable Lösung für mich gefunden, das mehrfach operierte Auge verträgt keine Kontaktlinse mehr.

Im übrigen noch eine kurze Bemerkung. Ich hab eigentlich wunderschöne blaue Augen. Nach der letzten op ist mein Auge grün.. War das vielleicht bei noch jemand so?

Kann von Glaukomtropfen kommen, dachte aber da stand nur was von Braunfärbung bei nicht ganz reinen Augenfarben drin.
Meine sind nach wie vor grĂĽn.

--
Liebe GrĂĽĂźe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂĽber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

5. OP hinter mir. Aber was nun?

Netzifrischling @, Montag, 24. Juli 2017, 20:48 (vor 142 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,
Danke fĂĽr deine schnelle und ausfĂĽhrliche Antwort.
Da sagst du was mit den Tropfen.. Irgendwie logisch :) das könnte es sein.

Also genau da ich mir die Brille abschminken kann und da das nha Auge empfindlich sein wird war mein Plan bei der katarakt Op diese so gut wie möglich zu machen und dann nur noch auf dem guten Auge Kontaktlinsen tragen. Meine Frage und Bedenken war ob das genau so gut wie mit einer Kontaktlinse ausgeglichen werden kann wegen den 30% oder spielt das keine Rolle?

Dachte ja auch an das schlechte Auge damit ich es schone.
Aber meine Chefin erwartet mich im September nach 9 Monaten fehlzeit zurĂĽck darum will mein Arzt nach 4 Wochen gucken was man machen kann.

Liebe GrĂĽĂźe

5. OP hinter mir. Aber was nun?

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 24. Juli 2017, 21:51 (vor 142 Tagen) @ Netzifrischling

Hallo Claudi,

meine Situation, linkes schlechtes Auge nach Katarkt mit Kunstlinse, Dioptrien so um die -2,5.
Visus tagesformabhängig zwischen 15 bis 25 Prozent mit massivem Gesichtsfeldausfall.
Durch die zig Operationen ist mein Auge so vernarbt, dass eine Linse hängenbleibt bzw. ich merke, dass es nicht mehr klappt, hab es krampfhaft versucht.

Rechts -9, hier trage ich seit Jahren eine formstabile Linse.
FĂĽr mich das Optimum, komme sehr gut zurecht.

--
Liebe GrĂĽĂźe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂĽber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

5. OP hinter mir. Aber was nun?

Netzifrischling @, Montag, 24. Juli 2017, 21:57 (vor 142 Tagen) @ KAtharina

Ok das heisst du wĂĽrdest mein Plan auch so absegnen. Das bedeutet mir viel. Du hast Jahre lange Erfahrung. Danke fĂĽr alles das ist echt sehr hilfreich

5. OP hinter mir. Aber was nun?

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 24. Juli 2017, 21:59 (vor 142 Tagen) @ Netzifrischling

Ok das heisst du wĂĽrdest mein Plan auch so absegnen. Das bedeutet mir viel. Du hast Jahre lange Erfahrung. Danke fĂĽr alles das ist echt sehr hilfreich

Ach auf die Erfahrung hätte ich gerne verzichtet :-D
Wenigstens kann ich ab und an damit weiter helfen.

--
Liebe GrĂĽĂźe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorĂĽber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

5. OP hinter mir. Aber was nun?

CEHDD @, Sonntag, 30. Juli 2017, 14:49 (vor 137 Tagen) @ KAtharina

Hallo Netzifrischling,

wie Katharina schon sagt, gönne Deinem Auge Zeit. Ansonsten musst Du einfach probieren, mit welcher Lösung Du zurecht kommst. Ich habe mich für Brille entschieden, die auf der einen Seite quasi Fensterglas hat.

Liebe GrĂĽĂźe

CEHDD

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum