Förderung Hilfsmittel am Arbeitsplatz

TanjaM @, Riedstadt, Samstag, 05. Mai 2018, 17:08 (vor 20 Tagen)

Kann mir vielleicht jemand sagen, ob bzw. von wem eine PC Brille für den Arbeitsplatz gefördert/bezahlt wird?

Ich arbeite manchmal bis zu 6 Stunden am PC unf bin beidseitig am Grauen-Star operiert. Brauche also eine spezielle Gleitsichtbrille.

Mein Arbeitgeber will höchstens 120 Euro zahlen. Die PC Brille kostet aber 400 Euro.

Hier habe ich nun etwas dazu im Netz gefunden, wo es heißt, dass eine Brille zu persönlichen Hilfsmittel zählen kann.

https://www.talentplus.de/foerderung/hilfen-im-arbeitsleben/arbeitsplatzausstattung/index.html
Die Beantragung erfolgt durch den Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin, wenn die Arbeitshilfen im Besitz des Unternehmens bleiben (zum Beispiel fest montierte Hilfsmittel).

Sind die technischen Arbeitshilfen stark personenbezogen (zum Beispiel Sehhilfen, Braillezeilen, Sicherheitsschuhe, auch spezielle Bürotische oder Bürostühle), beantragt der oder die Beschäftigte das Hilfsmittel selbst.

Würde dies dann der DRV Bund sein?

Die hatten mich auf den Arbeitgeber verwiesen.

Gruß Tanja

Förderung Hilfsmittel am Arbeitsplatz

Ralph452 @, Samstag, 05. Mai 2018, 20:16 (vor 20 Tagen) @ TanjaM

Hallo TanjaM,

Soweit ich es weiß ( liegt bei mir schon etwas länger zurück) musst du dich mit dem Integrationsamt in deinem Wohnort in Verbindung setzen. Diese kommen dann in Form eines Beraters an deine Arbeitsplatz Vorort, und entscheiden , welche Hilfsmittel einngesetzt werden können. Der Arbeitgeber braucht sich daran kostenmäßig nicht zu beteiligen.

Viel Glück Und ein schönen Sonntag

Gruss aus dem Urlaub aus Holland( das für Sehbehinderte in Städten kein Paradies ist ) Ralph452

Förderung Hilfsmittel am Arbeitsplatz

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Samstag, 05. Mai 2018, 20:40 (vor 20 Tagen) @ Ralph452

Ich kenne es etwas anders.
Damit das Integrationsamt zuständig ist, muss eine Schwerbehinderung vorliegen und der zu Fördernde darf keine Vollrente beziehen.

Ziel ist es den Arbeitsplatz zu erhalten und den Bedürfnissen gemäß auszustatten.

Den Antrag auf Förderung muss der AG stellen.
Bei mir wurden 80 % des Nettobetrages gefördert.
Ob eine Brille unter die Förderung fällt weiß ich nicht und hab da so meine Zweifel.

Bei mir waren es ein großer Bildschirm, Schreibtisch, Scanner und Kamera.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Förderung Hilfsmittel am Arbeitsplatz

Hope @, Hannover, Samstag, 05. Mai 2018, 22:58 (vor 20 Tagen) @ TanjaM

Hallo liebe Tanja,

meine PC—Arbeitsplatzbrille hat mein Arbeitsgeber bezahlt. Es ist eine sogenannte Raumkomfortbrille, mit der ich den Bildschirm, Schriftstücke und auch noch jemanden der ins Büro kommt gut erkennen kann. Sie hat also Gleitsichtfunktion und weil ich es brauche Prismen. Entspiegelt ist sie natürlich auch. Preislich ist sie allerdings deutlich günstiger als deine. Unter € 100,00. Fielmann, mit einem echt schönen Null-Euro-Gestell.

Liebe Grüße
Hope

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum