Augenerkrankung und Arbeit

Susie @, Dortmund, Samstag, 19. Mai 2018, 08:56 (vor 33 Tagen)

Hallo,

so, muss das jetzt mal loswerden, weil es mich seit Jahren begleitet, psychisch sehr belastet und nun immer n├Ąher kommt.

Bin berufst├Ątig, am PC und habe nur einen befristeten Vertrag. Kann zur Zeit normale Schriftgr├Âsse mit beiden Augen nicht mehr lesen und wei├č nicht, wie ich am Dienstag meinen Job erledigen soll (bis jetzt habe ich eine AU aufgrund einer Injektion im Auge).

Ich HOFFE, dass es irgendwann wieder etwas besser wird aber was, wenn nicht???

Ich habe ├╝berlegt, mir im Unternemen Rat zu holen aber bei wem? Ist der Betriebsrat der richtige Ansprechpartner? Meine Leistungen waren immer gut aber mit dem momentanen Krankenstand wird man mich nicht ├╝bernehmen. Hat jemand Erfahrung damit?

--
LG Susie

Augenerkrankung und Arbeit

rop @, Sonntag, 20. Mai 2018, 01:13 (vor 32 Tagen) @ Susie

Liebe Susi,

Du m├╝sstest Personalrat und Betriebsrat mit ein beziehen und eine Schwerbehindertenvertretung , wenn ihr sowas habt.

Beziehungsweise auch den Integrationsfachdienst mit ein beziehen, die k├╝mmern sich eigentlich darum , deine Arbeitskraft zu erhalten und dich auch einzugliedern. Das muss mit allen Leuten besprochen werden. So k├Ânnte auch dein Arbeitsplatz mit vergr├Â├černden Sehhilfen oder eben Bildschirm Leseger├Ąt , Zoom Text oder ├Ąhnlichem ausgestattet werden.

Daf├╝r brauchst du nat├╝rlich einen entsprechenden schwer behinderten Ausweis. Und wenn du unter 50 % bist ,irgendwie eine Gleichstellung , damit du auf die 50 % kommst.

Du kannst dich jetzt schon im Laufe der Sachen an den Integrationsfachdienst wenden und nicht erst, wenn du den Ausweis hast ,sondern du bist der jetzt schon von der Lage bedroht.

Ratgeber f├╝r Schwerbehinderte Menschen BMAS
http://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/a712-ratgeber-fuer-behinderte-mens.html

Ich bin gerade vom Tagwerk ziemlich fertig und habe die Sachen nur noch schnell in das iPhone diktiert und bin nicht mehr in der Lage zu korrigieren.


Ich dr├╝cke dir die Daumen
Liebe Gr├╝├če ROP

Augenerkrankung und Arbeit

Susie @, Dortmund, Sonntag, 20. Mai 2018, 10:13 (vor 32 Tagen) @ rop

Danke ROP!

Irgendwie f├╝hle ich mich gerade mit dem ganzen total ├╝berfordert... aber ich werde mit meinem Chef und mit jemandem vom BEM sprechen, ich ben├Âtige da einfach Unterst├╝tzung.

Soll ich denn wirklich die Schwerbehinderung beantragen, obwohl ich nur einen befristeten Vertrag habe??? Macht es nicht mehr Sinn zu warten, bis ich Festangestellte bin?

--
LG Susie

Augenerkrankung und Arbeit

Ralph452 @, Sonntag, 20. Mai 2018, 10:43 (vor 32 Tagen) @ Susie

Hallo und guten Morgen Susie,

Ich w├╝rde an deiner Stelle auf jeden Fall einen Schwerbehindertenausweis beantragen , das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun, da du solch ein Ausweis auch f├╝r private Zwecke nutzen kannst.
Zwei Dinge noch , da ich selbst in der Situation war, es ist ein langer Weg bis du einen solchen Ausweis in den H├Ąnden h├Ąltst, es wird Monate, sogar Jahre dauern...
Das Zweite :ein Gespr├Ąch mit dem Arbeitgeber und dem Integrationsamt bedeutet nicht automatisch bei einer Behinderungsgrad = K├╝ndigungsschutz.
Begr├╝ndung Da du zum Zeitpunkt deiner Unterschrift auf dem Arbeitsvertrag zu 100 Prozent leistungsf├Ąhig warst und jetzt nicht mehr der Fall ist , muss dein Arbeitgeber handeln und eine weitere Person f├╝r die nicht vollbrachte Arbeit , die du nicht erbringen kannst einstellen , somit ist f├╝r den Arbeitgeber eine neue Situation. So wurde es mir von einem Mitarbeiter des Integrationsamtes in Saarbr├╝cken erkl├Ąrt.

Liebe Gr├╝├če aus Saarbr├╝cken Ralph452

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum