PVR + epireptinale Gliose - bin verwirrt

LSFPH, Sonntag, 20. Oktober 2019, 14:57 (vor 24 Tagen)

Hallo,

ich melde mich hier noch einmal mit einem eigenen Thread, der ├ťbersichtlichkeit halber, da ich die neuen Befunde nach meiner Netzhaut OP (http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=43949) gerne seperat besprechen w├╝rde.

Leider wurde nach der Netzhautabl├Âsung jetzt nach der OP ja eine ├ťberreaktion diagnostiziert. Eine sogenannte PVR.

Der Professor meinte auch irgendwas mit Gliose und auf den OCT Bildern sah man, dass es erschreckend gro├č ist diese Membran da.

Der Professor meinte auch, dass das in den 2 Wochen erschreckend gro├č geworden w├Ąre.

Durch Eigenrecherche hab ich mich dann ├╝ber PVR und epiretinale Gliose informiert.

Wenn ich das richtig verstehe, ist PVR eine ├ťberreaktion, wahrscheinlich durch mein junges Alter von 22 Jahren. Es bilden sich diese Narben - was ist dann die Gliose, ist das nicht nahezu das gleiche? Das ist ja auch diese Membran da drauf. Ist das eine direkte Folge der PVR oder was?

Meine Sehkraft betr├Ągt nur noch 20% jetzt seit Feststellung dieser "Nebenwirkung der OP".

In knapp 4 Wochen soll ich noch einmal hin, ist es nicht besser (PVR geht eigenst├Ąndig zur├╝ck), muss ich erneut operiert werden.

Wei├č jemand wie die OP dann abl├Ąuft? Ist das nur Lokal bet├Ąubt? Oh je.. Wo geht denn dann die Spritze hin? Direkt ins Auge?? AUA

Warum 4 Wochen warten, wenn es sich doch allein in den letzten 2 Wochen so extrem ver├Ąndert hat, dass sogar die Sehkraft von 60% auf 20% gegangen ist (ganz zu schweigen von den eigentlichen 100% nach der OP im zentralen Sehfeld)??

Ist das nicht alles direkt auf der Makula? Das ist doch extrem gef├Ąhrlich?

Hab mir daher einen Kontrolltermin f├╝r kommende Woche noch einmal beim Augenarzt gemacht.

Und auch bei der PVR Reaktion - anscheinend kann diese mehrfach auftreten..

Soll das hei├čen, ich werde ggf. mehrfach operiert, weil selbst die n├Ąchste auch wieder eine solche Reaktion ausl├Âsen kann..

Uff..

Ich bin 22 und brauche meine Augen :(

Noch hab ich ja die Hoffnung, dass die Reaktion irgendwie alleine weg geht, aber viel Hoffnung gibt es da ja wohl nicht.

Kann ich denn wenigstens hoffen, dass ich wieder meine 100% Sehkraft erhalte?

PVR + epireptinale Gliose - bin verwirrt

Michael_03 @, BaW├╝, Montag, 21. Oktober 2019, 11:36 (vor 24 Tagen) @ LSFPH

Hallo

Du darfst Dir gerne meinen Erfahrungsbericht durchlesen:

http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=43573

Meine Gliose war damals im Sp├Ątstadium, und wie vor der OP angedeutet, habe ich noch Verzerrungen.

Ich bin kein Arzt, aber ich habe verstanden, dass man bei einer solchen Entwicklung nicht zuwarten soll.

LG

--
Es hilft, mit anderen Betroffenen zu reden.
Kontakt ├╝ber den Briefumschlag.

PVR + epireptinale Gliose - bin verwirrt

LSFPH, Montag, 21. Oktober 2019, 15:34 (vor 23 Tagen) @ Michael_03

Jetzt wird es noch verwirrender.

Hatte im Krankenhaus angerufen, weil der Bericht noch nicht postalisch, wie erst behauptet, zugeschickt wurde.

Dann kam aber heraus, es gebe noch keinen Bericht, das w├╝rde erst nach der finalen Diagnose dann kommen (wollte aber einen haben, da ich am Donnerstag zur Kontrolle bei meinem Augenarzt bin).

Habe die Dame am Telefon dann so nach den ersten Befunden befragt.

Von PVR steht wohl nix mehr im Bericht - daf├╝r aber eine PDR bzw. NPDR - ohne Makula├Âdem.

Irgendwas mit Diabetes, wie ich gelesen habe, dabei hab ich das nicht.

Hab eine Quelle gefunden, dass sowas aber auch postoperativ auftreten kann, aber nach einigen Wochen eigenst├Ąndig weg gehen kann wenn man Gl├╝ck hat.

Daher vielleicht die Wartezeit.

Eine schwere Gliose steht aber nach wie vor im Bericht.

Und PPV Op, wenn in knapp 4 Wochen kein R├╝ckg├Ąng.

Irgendwie alles komisch..

PVR + epireptinale Gliose - bin verwirrt

LSFPH, Donnerstag, 24. Oktober 2019, 21:08 (vor 20 Tagen) @ LSFPH

So ein..

Heute beim Augenarzt zur Untersuchung gewesen.

10% Sehkraft nur noch...


Bericht kommt vom Krankenhaus leider erst die Tage, nachdem wir jetzt Druck gemacht haben. Aber habe jetzt doch erfahren, dass die ersten Befunde doch richtig waren.

PVR Reaktion, massive Gliose mit Makula├Âdem..

Hilfe.

Werde ich jetzt blind???

In 3 Wochen geht es erst ins Krankenhaus.

Dienstag nochmal zum Augenarzt, aber der ist auch ├╝berfordert.

Der sieht nur viel Membranen, die sich gebildet haben, wei├če Flecken auf der Netzhaut und eine Fette Gliose..

:(

PVR + epireptinale Gliose - bin verwirrt

Michael_03 @, BaW├╝, Freitag, 25. Oktober 2019, 08:14 (vor 20 Tagen) @ LSFPH

Hallo LSFPH

ich dr├╝cke Dir die Daumen, dass alles gut verl├Ąuft.

Nach meiner Gliose OP war Bauchlagerung angesagt.

Welche Lagerung sinnvoll ist, wird der Arzt bei der OP entscheiden.

Vielleicht ist es sinnvoll, sich auf eine eventuelle Bauchlagerung vorzubereiten.

Tipps findest Du hier:
http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/index.php?id=43711

--
Es hilft, mit anderen Betroffenen zu reden.
Kontakt ├╝ber den Briefumschlag.

PVR + epireptinale Gliose - bin verwirrt

Lena86 @, Bonn, Freitag, 25. Oktober 2019, 08:34 (vor 20 Tagen) @ Michael_03

Ich dr├╝cke dir auch die Daumen, dass alles positiv verl├Ąuft!

Mit PVR und Gliose haben hier wohl leider einige zu tun, da kann man nichts machen um das zu verhindern :-(
"Meine" PVR hatte sich erst durch die erneuten Abl├Âsungen gezeigt.

Wenn du unsicher bist was die weitere Behandlung betrifft, kannst du dir ja auch noch eine zweite Meinung in einer anderen Klinik einholen.

Alles Gute!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum