Mögliche NHA? (20J)

Throwaway23445, Samstag, 16. Mai 2020, 20:30 (vor 163 Tagen)

Hallo, liebes Forum. Ich entschuldige mich, falls mein Thread womöglich anstößig wirkt, oder woanders ähnlich existiert, aber dies ist mein erster Post hier. Zusammengefasst nehme ich mehrere Symptome seit Monaten wahr und habe Angst, dass es sich um eine NHA oder etwas ähnlich Schlimmes handeln könnte.

Zunächst: Ich bin 20 Jahre alt, und leicht-mittel kurzsichtig (3,0 links, 2,9 rechts, sofern ich mich korrekt erinnere.) In meiner frühen Jugend habe ich oft auf das Tragen einer Brille verzichtet, da ich sie unästethisch fand, habe mich dann später besonnen und trage diese nun schon seit Langem. Die Brille, die ich jetzt trage, hat -3 auf beiden Gläsern, was ich als mögliche Störquelle verdächtige, da es auf einem Auge diskrepant ist.

Seit langer Zeit, definitiv schon seit Jahren, nehme ich Kopfschmerzen wahr, die nicht zu verschwinden scheinen und manchmal stärker, manchmal kaum wahrnehmbar sind. Ich erwähne dies nur beiläufig, da ich den Verdacht eines Zusammenhangs hege.

Zu den Augen: Seit einigen Wochen-ein oder zwei monaten habe ich das Gefühl, verändert zu sehen. Es ist schwer in Worte zu fassen, aber mir kommt es so vor, als ob meine Augen Schwierigkeiten dabei haben, sich zu fokussieren. Darüber hinaus nehme ich ein "Flimmern" wahr, dass sich häufig beim Lesen auf weißem Hintergrund äußert; so, als würde der Text ein Nachbild erzeugen. Auch manche Farben scheinen mir strahlender als vorher (besonders rot und tiefblau.)

Typische Blitze wie sie bei einer NHA üblich sind glaube ich zumindest mal gehabt zu haben, aber bin mir nicht sicher; diese waren wenn dann ein-zwei mal vorgekommen und danach nie mehr, und auch da schwerlich wie echte "Blitze."

Als letztes Symptom sehe ich Mouches Volantes, hauptsächlich von der dunklen und durchsichtigen Variante, die sich gemeinsam mit meinen Augen bewegen. Diese sind nicht besonders störend, aber sie fallen mir definitiv auf und sind nicht wegzureden.

Am auffälligsten ist der Effekt, den ich (womöglich unzutreffend) als Flimmern beschreibe. Ich fühle mich in meiner Sicht nach wie vor nicht wirklich gestört, und Gesichtsfeldausfälle habe ich keine vermerken können, aber dennoch habe ich es mit der Angst zu tun. Könnte eventuell hier jemand mit dieser Beschreibung etwas anfangen, und diese vergleichen? Danke im Voraus.

Mögliche NHA? (20J)

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Samstag, 16. Mai 2020, 20:49 (vor 163 Tagen) @ Throwaway23445

Guten Abend,
leider kann ich deine Beschwerden nicht zu ordnen und hier wird auch niemand eine Ferndiagnose stellen.
Die Symptome für einen Netzhautablösung hast Du ja sicher auf der Website gelesen.
Diese entsprechen nicht deinen Problemen.
Vorschlag: wenn du schon so lange diffuse Probleme hast wäre ein Augenarztbesuch doch angebrachter als auf Vermutungen in einem Forum zu setzen.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Mögliche NHA? (20J)

Throwaway23445, Samstag, 16. Mai 2020, 21:57 (vor 163 Tagen) @ KAtharina

Ja, da haben sie natürlich schon recht. Ich habe zwar bereits einen Augenarztbesuch gehabt vor ca. 1,5 Monaten, dieser hat mir aber nicht die Netzhaut durchleuchtet. Dementsprechend ist ein zweiter Besuch wohl unvermeidbar. Wollte lediglich wissen, ob jemand dieses Symptombild wiedererkennt.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum