Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

feuersee, Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:12 (vor 45 Tagen)

Zu meiner Person, ich bin 47 Jahre alt und habe auf beiden Augen -10 dioptrin.

Vor fünf Wochen fing es bei mir mit Lichtblitzen an. Durch eine Glaskörperabhebung hat diese wohl an der Netzhaut gezogen und mir eine Netzhautloch beschert. Ich bin dann direkt zur Augenklinik und das Netzhautloch wurde gelasert. Zwei Wochen später bin ich noch mal zur Nachsorge gegangen und hatte wieder ein Netzhautloch, welches direkt erfolgreich gelasert wurde. Ich hatte bisher Gottseidank keine Netzhautablösung.

Nun zu meiner Frage, die Netzhautlöcher waren auf 11 Uhr und auf 12 Uhr. Nun sehe ich am unteren Rand des Auges immer ein Lichtflackern. Es sieht tatsächlich so aus, als wenn ein Feuer flackert, etwas hell aber auch schwarz. Der Augen Arzt meinte, es könnte vom Lasern kommen und es wird wieder weg gehen. Leider hat sich bei mir noch gar nichts getan. Außer diesem Flackern habe ich extreme Glaskörpertrübungem, die direkt vor meinem Sichtfeld herum fliegen. Und immer wenn ich die Augen bewege, dann sieht es oben so aus, als wenn ein Gewitter aufzieht. Ich war mit diesen Symptomen auch schon beim Augenarzt, der mir die Pupillen geweitet hat und mit dem Kontaktgkas nachgeschaut hat. Soweit ist wohl alles in Ordnung.

Kennt jemand diese Symptome nach einer Netzhautlochlaserung? Ist das normal, geht es wieder weg? Muss ich damit leben? Ich bin mir unsicher, würde am liebsten jede Woche zur Nachkontrolle zum Arzt.Da in meinem Auge so viel Glaskörpertrübungen Schwimmen, habe ich Angst nicht zu bemerken, wenn wieder ein Netzhautloch oder eventuell eine Netzhautablösung passiert

Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen.

Viele Grüße

Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:19 (vor 45 Tagen) @ feuersee

Guten Abend und Willkommen bei uns.
Das was du wahrnimmst sind die gelaserten Bereiche der Netzhaut, aus meiner Erfahrung verschwinden diese Symptome wieder.

Unterstützend kann ich 100 prozentigen Heidelbeersaft ohne Zuckerzusatz empfehlen, nach 3 Wochen sollte sich da eine Besserung einstellen.
Gegen die Glaskörpertrübungen gibt es leider kein Mittel, außer der Hoffnung das diese sich im Laufe der Zeit absenken.
Regelmäßige Arztbesuche sind in der akuten Phase weiterhin wichtig!

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

feuersee, Mittwoch, 27. Mai 2020, 21:24 (vor 45 Tagen) @ KAtharina

Vielen Dank, ich dachte mir schon sowas aber bin einfach unsicher. Den Saft werde ich auf jeden Fall probieren.

Einen schönen Abend und liebe Grüße

Sonja

Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

fth68 @, Donnerstag, 28. Mai 2020, 16:16 (vor 44 Tagen) @ feuersee

Hallo,

Nun zu meiner Frage, die Netzhautlöcher waren auf 11 Uhr und auf 12 Uhr. Nun sehe ich am unteren Rand des Auges immer ein Lichtflackern. Es sieht tatsächlich so aus, als wenn ein Feuer flackert, etwas hell aber auch schwarz. Der Augen Arzt meinte, es könnte vom Lasern kommen und es wird wieder weg gehen. Leider hat sich bei mir noch gar nichts getan. Außer diesem Flackern habe ich extreme Glaskörpertrübungem, die direkt vor meinem Sichtfeld herum fliegen. Und immer wenn ich die Augen bewege, dann sieht es oben so aus, als wenn ein Gewitter aufzieht.


Ich will Dir keine Angst machen, muss es aber wohl doch tun. Einerseits sind diese Feuerphotopsien relativ typisch für OPs oder Laserungen. Hatte ich auch in beiden Fällen so erlebt und sie gingen nach einigen Monate sehr stark zurück oder sogar ganz weg.

Deine Beschreibung "als wenn oben ein Gewitter aufzieht" löst in mir allerdings wieder ein negatives Deja Vu aus. Denn genau diesen Effekt hatte ich als den Beginn meiner ersten Netzhautablösung (9 Monate nach einer Laserung des Netzhautloches) in Erinnerung.

Achte daher darauf, ob sich dieser Effekt weiter verstärkt und ggf. bewegliche Schattenabdunkelungen in diesem Bereich zunehmen. Grundsätzlich würde ich Dir auch sicherheitshalber zur Einholung einer zweiten Meinung raten.

Ich selbst hole mit bei meinen Netzhautgeschichten immer eine zweite und eine dritte Meinung ein. Und bei mir selbst bin mir sehr sicher, dass ich inzwischen blind wäre, wenn ich es nicht getan hätte - meine erste Netzhautablösung wurde erst beim 3. Arzt und 4 Wochen nach dem von mir wahrgenommenen ersten "Gewitter"-symptom festgestellt. Dann allerdings auch gleich 2 Stunden später erfolgreich operiert :-)

LG, Thorsten

Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

feuersee, Donnerstag, 28. Mai 2020, 17:26 (vor 44 Tagen) @ fth68

Hallo Thorsten,

vielen Dank für Deine Einschätzung.
Also ich habe sehr starke Floater und ich vermute der
Schlimmste im Sichtfeld ist der Weissring Floater. Wenn ich eine bestimmte Augenbewegung mache, ist es als wenn ich durch diesen Floater hellere Lichterscheinungen sehe. Das ist, was ich als Gewitter bezeichnet habe. Seit der letztem Netzhautloch ist dieses Phänomen und eigentlich haben schon 3 Ärzte darauf geschaut. Nur hat mir niemand sagen können, was es genau ist. Was ich komisch finde, das Flackern ist am unteren Rand und erscheint mir als logisch, dass es vom Lasern ist aber das andere ist oben, da wo ich gelasert wurde.
Kannst Du mir bitte noch genauer erklären, wie das Gewitter-Phänomen bei Dir war? So wie ich es jetzt beschrieben habe?

Habe am 26.6. einen Termin in der Uniklinik TÜ. Ging leider nicht früher, hoffe es ist nicht zu spät bis dahin.

Vielen Dank für Deine Antwort.

Liebe Grüße
Sonja

Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

fth68 @, Donnerstag, 28. Mai 2020, 20:00 (vor 44 Tagen) @ feuersee

Hallo Sonja,

Wenn ich eine bestimmte Augenbewegung mache, ist es als wenn ich durch diesen Floater hellere Lichterscheinungen sehe. Das ist, was ich als Gewitter bezeichnet habe. Seit der letztem Netzhautloch ist dieses Phänomen und eigentlich haben schon 3 Ärzte darauf geschaut. Nur hat mir niemand sagen können, was es genau ist. Was ich komisch finde, das Flackern ist am unteren Rand und erscheint mir als logisch, dass es vom Lasern ist aber das andere ist oben, da wo ich gelasert wurde.
Kannst Du mir bitte noch genauer erklären, wie das Gewitter-Phänomen bei Dir war? So wie ich es jetzt beschrieben habe?

Nein, bei mir war es keine helle oder flackernde Erscheinung, sondern eher dunkel. Ich würde es beschreiben, als wenn sich hinter mir der Himmel wie bei einem Gewitter etwas verdunkeln würde. Also wie etwas Dunkles, was sich nähert, aber immer leicht außerhalb des direkten Sichtfeldes liegt.

Also insofern doch schon anders als von Dir beschrieben.

LG, Thorsten

Netzhautlöcher gelasert.. danach Lichtflimmern

feuersee, Donnerstag, 28. Mai 2020, 20:38 (vor 44 Tagen) @ fth68

Vielen Dank, Thorsten. Ich werde es weiter beobachten und hoffe, dass keine NHA passiert.

Das was jetzt schon in meinen Augen rumfliegt reicht mir total.

Hat jemand hier Erfahrung mit dem Weissring-Floater? Ich denke, dass das bei mir „rumschwabbelt“. Ein riesiger Floater, milchig, der ständig mitten in mein Sichtfeld fliegt und bei jeder Augenbewegung mit schwimmt. Und dahinter sehe ich dann bei Augenbewegungen diese helle Lichterscheinung, wie ein aufziehendes Gewitter mit hellen Kreisen. (Hatte es zuvor als Gewitter beschrieben).

Kennt jemand diese Symptome? Bin gerade sehr unglücklich mit der Situation und versuche zu verstehen, was da in meinem Auge, seit den beiden gelaserten Netzhautlöchern, welche wegen einer hinteren Glaskörperabhebung gekommen sind, passiert.

Leider habe ich bei den Augenärzten immer das Gefühl, nur schnell abgearbeitet zu werden und viele Fragen sind da nicht wirklich möglich.

Vielen Dank schon mal. Vielleicht hat ja jemand mein Problem schon gehabt.

Schönen Abend.

Sonja

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum