Stark kurzsichtig, Netzhautablösung?!

User_160920, Mittwoch, 16. September 2020, 21:04 (vor 10 Tagen)

Hallo,

ich habe eine recht starke Kurzsichtigkeit von -5 Dioptrien. Habe vor etwa zwei Monaten eine neue Brille bekommen, aber habe das Gefühl, dass ich mit der nicht viel schärfer sehe. Ich habe schon seit längerer Zeit manchmal Probleme beim Lesen, da ich manchmal zurückspringen muss und das Gefühl habe, dass da etwas nicht stimmt mit dem Sehen, weil ich auch das Gefühl habe, dass der Punkt des schärfsten Sehens bei mir kleiner ist als normal...

Nun habe ich mal bisschen selbst rumprobiert mit ein Auge zu, Punkt fokussieren und Mauscursor bewegen. Dabei habe ich festgestellt, dass der blinde Fleck beim linken Auge größer ist als beim rechten; außerdem ist beim linken Auge etwas rechts unter dem blinden Fleck noch ein zweiter, kleinerer blinder Fleck, welchen ich beim rechten Auge so nicht feststellen konnte und normal kann das ja auch nicht sein! Des Weiteren habe ich das Gefühl, dass mein Kontrastsehen etwas schlechter geworden ist. Ich habe auch schon seit längerer Zeit etwas stärkere mouches volantes, also diese fliegenden Mücken, wenn man auf was helles schaut, und bin auch recht lichtempfindlich.

Der Amsler-Gitter-Test sieht bei mir etwas merkwürdig aus, als sei da etwas falsch und ich habe (nicht besonders oft, aber hin und wieder) kleine Lichtpunkte, die aufblitzen in verschiedenen Bereichen. Und wenn ich recht erschöpft bin, dann taucht bei mir öfter mal in nicht all zu großen Zeitabständen so ein grünlicher, dunkler Fleck im Gesichtsfeld auf, welcher recht mittig, aber groß ist, und dann nach etwa 1 bis 2 Sekunden wieder ganz weg ist.

Ich sitze eigentlich seit meiner ganzen Schulzeit auf dem Gymnasium, also rund 7 Jahre, in meiner gesamten Freizeit am PC oder bin am Handy, was ja auch nicht gerade förderlich ist. Meine Kurzsichtigkeit ist Jahr für Jahr seit rund 6 Jahren immer um etwa -0,75 bis -1 gefallen.

Ich bin gerade erst 18 und habe eigentlich mein ganzes Leben vor mir, aber habe richtig Angst, erblinden zu können! Habe Montag einen normalen Kontrolltermin beim Augenarzt, aber bis dahin muss ich wohl warten... Ist meine Angst berechtigt, klingt das wirklich nach einem ernsten Problem mit der Netzhaut??

Schonmal Danke im Voraus

Stark kurzsichtig, Netzhautablösung?!

Anti-MG @, Mittwoch, 16. September 2020, 21:10 (vor 10 Tagen) @ User_160920

Ich würde mal eine OCT Untersuchung der Netzhaut machen lassen (quasi ein Netzhaut Scan).Da kann man sehen,ob sich ggf. neue Gefäße gebildet haben könnten,die eventuell Flüssigkeit unterdie Netzhaut abgeben.

Stark kurzsichtig, Netzhautablösung?!

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 17. September 2020, 06:36 (vor 10 Tagen) @ User_160920

Guten Morgen,

sicher hast du auf der Website die Informationen zum Krankheitsbild gelesen, und auch zu den Anzeichen für eine Netzhautablösung?
Ich denke du solltest diese Fragen am Montag dem Arzt stellen, die Augen groß tropfen lassen für eine Netzhautuntersuchung und ein OCT machen lassen.

Ich sehe da im Moment keinen Grund Panik vor dem Erblinden zu haben.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum