Glaskörpertrübung wie ein Vorhang

Lavazza84, Donnerstag, 11. März 2021, 17:42 (vor 32 Tagen)

Hallo,
leider ist bei mir schon wieder etwas Neues aufgetreten, ich kann langsam nicht mehr.

Ich habe ja links nicht nur diesen großen Floater, der mitten im Sichtfeld ist, mal stärker, mal weniger stärker, aber immer präsent. Nun (ich hatte vor Kurzem mal berichtet) merke ich beim linken Auge bei schnellen Augenbewegungen nach links, rechts einen transparenten Vorhang/Schleier, der über das Auge huscht. Anfänglich war das besonders nervig beim Esstisch aufgrund der von außen kommenden Lichtverhältnisse. Inzwischen merke ich das auch schon etwas, wenn es im Raum nicht so hell ist.

Das sieht in etwa so aus als wenn man eine Stelle auf dem Brillenglas hat, die verschmiert ist. Sobald man dorthin guckt, wird die Sicht unscharf. Das ist fürchterlich. Wenn das so weitergeht, setze ich links eine Piratenklappe auf. Ich merke langsam, wie ich zusehends gereizter werde und nichts mehr so richtig genießen kann, weil mit diesem kranken Auge ständig irgendwas ist. Geht das wieder weg? Oder wird es noch schlimmer und irgendwann guck ich durch nen grauen Schleier durch?

Der AA konnte nichts finden, meint nur, es hinge mit Glaskörper zusammen.

Herzliche Grüße
Lavazza

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang

Doreen1974, Samstag, 13. März 2021, 16:06 (vor 30 Tagen) @ Lavazza84

Liebe Lavazza,

Du siehst am LA wenn Du nach links siehst von rechts einen Vorhang? Irgendwie sowas? Hab ich das richtig verstanden? Bei schnellen Augenbwegungen? Und dann geht das wieder zurück?

Prinzipiell würde ich mit schnellen provozierten Augenbewegungen bei Deiner brüchigen NH sowieso vorsichtig sein. Also gibt Deinen GK die Chance, sich soweit möglich langsam weiter abzulösen.
Mann könnte ja irre werden und mit den Teilen im Auge Flipper spielen, die können einen ja wahnsinnig machen....
Ich könnt mir vorstellen, es lösen sich weiter transparente Strukturen ab, die jetzt noch am rechten Rand hängen und nach links in Dein Sichtfeld treiben, durch den Schwung der Augenbewegungen.
Ich habe das. Am LA, hängt am rechten Rand eine umrissartige Struktur, die immer rausgeflubbert kommt, wenn ich nach links schaue, und dann zurückschwingt.
Lieder ist das Teil dann auch noch dreimal so groß wie der Floater, der schon rummschwimmt, zusammen mit den gelben Nebeln und den transparenten "Folien" die alle um einandertreiben.
Ich bin also dankbar um jeden Tag, wo dieses Riesenteil noch festhängt.
Ja, es macht nicht mehr viel Spaß, weil man es nicht gut ausblenden kann.
Trotzdem versuche ich es, das Auge nicht zu wild zu bewegen, so gut es geht.
Damit es so lange wie möglich so hält und die NH nicht reißt,
....dass es in diesem miesen Zustand zumindest hält,denn wie ich feststellen muss: Schlimmer geht immer.

Also lieber nicht provozieren. Versuchen, sich zu arrangieren....

...solange es irgend geht.

Ganz lieben Gruß
Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang

Lavazza84, Samstag, 13. März 2021, 17:07 (vor 30 Tagen) @ Doreen1974
bearbeitet von Lavazza84, Samstag, 13. März 2021, 17:11

Hallo Doreen,

vielen Dank für deine Nachricht!!

Ja, du hast das richtig beschrieben, so in etwa nehme ich das wahr und mit Flipper spielen stimmt auch. Ich bin den ganzen Tag nur am Testen und hin- und hergucken. Mir war nicht bewusst, dass das für die NH schädlich sein kann. Ich versuche es ab sofort zu unterlassen, auch meinem Gemütszustand zuliebe.

Du schreibst warten bis sich der GK abgehoben hat....geht das dann eigentlich weg?

Auch mein riesen Floater ist sehr präsent, ich habe gelesen, dass bei jüngeren (< 45 Jahre) solche Gebilde sehr nah an der NH sind (1-2mm) und ab 45 3-4mm und dann weniger sichtbar. Je näher an der NH, umso stärker sieht man den Schatten. Deshalb meinte ein Prof. zu mir Lasern ginge nicht, da zu nah an der NH und es 10 Jahre dauern könne, bis er weg geht bzw. ausm Sichtfeld heraus.

Eine Bekannte hatte auch NH Laserungen und seitdem einen starren grauen Fleck, der sich nicht bewegt. Wurde inzwischen besser. Das kann doch keine Trübung dann sein, oder? Trübungen bewegen sich doch immer mit?!

Grüße

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang

Doreen1974, Samstag, 13. März 2021, 18:48 (vor 30 Tagen) @ Lavazza84
bearbeitet von Doreen1974, Samstag, 13. März 2021, 18:53

Liebe Lavazza,

um die REM-Phase im Schlaf kommen wir ja eh nicht rum, d.h. Augen bewegen sich schnell, und auch sonst kann man sie ja nicht still halten, man kann es wohl nur für das eigene Gewissen so gut wie möglich machen und es nicht noch bewusst provozieren.
Um Lesen kommen wir in unserer Wissensgesellschaft auch nicht rum, und da flitzt das Auge ja extrem.


Du schreibst warten bis sich der GK abgehoben hat....geht das dann eigentlich weg?

Tja, da bin ich so ratlos wie Du. Das ist ja das Gute, man kann zumindest hier, die verschiedenen Aussagen der AA sammeln, jeder trägt einen Fussel bei, der ihm gesagt wurde.

Die Ablösung kann nach meiner Info von wenigen Tagen, über Wochen bis Jahre dauern.Leider...
Und die Collagene/ sprich Floater, die dann drin sind, sind halt drin.
Auch leider.

Du kannst nur versuchen, es nicht so sehr zu ruckeln,(kannst Dich ja nicht einmauern), wenn es Dir möglich ist, weil Du weißt, dass Du brüchige, dünne Stellen an der NH hast, von denen man eben nicht weiß, wo sie am GK hängen.

Auch mein riesen Floater ist sehr präsent, ich habe gelesen, dass bei jüngeren (< 45 Jahre) solche Gebilde sehr nah an der NH sind (1-2mm) und ab 45 3-4mm und dann weniger sichtbar.

Das könnt eich jetzt für mich persönlich so bestätigen, mein Floater ist etwas undeutlicher, LEIDER noch deutlich genug, um ihn zu hassen....und nicht gut damit zurecht zum kommen.

Bei mir spiegeln auch die Linsenränder der künstlichen Linsen extrem, bei seitlich einfallendem Licht kann ich mir quasi eine eigene Augenhintergrundspiegelung verpassen....:-|
Obwohl ich eine 13-mm Linse habe, aber mein Pupille ist wohl noch größer...tja, junger Patient...nicht gut, bei Augenproblemen....ich kann den Floater dann auch noch spiegeln.....gruselig.

Ich nehme oft die Brille ab, weil ich dann verschwommen sehe und dann das Ding auch nicht so sehr....dafür schmerzen mir dann zur Belohnung die Augen nach einer Weile....

Eine Bekannte hatte auch NH Laserungen und seitdem einen starren grauen Fleck, der sich nicht bewegt. Wurde inzwischen besser. Das kann doch keine Trübung dann sein, oder? Trübungen bewegen sich doch immer mit?!

Könnte so eine Art Skotum sein, weiß ich nicht, ein Bereich, der an der NH betroffen wurde oder war, und vom Gehirn etwas ausgeblendet wird, oder die NH regeneriert sich dort??? Wobei, die Zellen, die kaputt sind, sind kaputt....es wird vielleicht eher Hirnleistung sein, denke ich, da hat sie Glück....

Versuch Dir Momente zu schaffen, wo Du es weniger wahrnimmst....als Seelenpause....

LG, Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

Lavazza84, Sonntag, 14. März 2021, 13:16 (vor 29 Tagen) @ Doreen1974
bearbeitet von Lavazza84, Sonntag, 14. März 2021, 13:19

Hallo Doreen,

ich danke dir für deine Worte!

Leider habe ich gerade ein Tief und könnte nur noch heulen :-(

Nun habe ich das Gefühl permanent einen Schleier vor dem Auge zu haben. Auch unsere schwarz gestrichene Haustür sieht mit dem rechten Auge schön schwarz aus, bei dem linken Schrottauge ist es irgendwie nicht so schwarz, halt als wenn ich durch einen Schleier drauf gucke. Ständig möchte ich das Auge reiben, weil es sich so anfühlt, als ob Belag drauf wäre. Aber es geht nicht weg, da es ja IM Auge ist.

Meine Mutter sitzt gern im Halbdunklen da und strickt, jedes Mal habe ich ihr gesagt, dass sie Licht anschalten soll, weil es nicht gut für die Augen ist. Jetzt bin ich mittlerweile so weit, dass ich nicht mehr an bestimmten Stellen am Tisch sitzen kann, weil diese Reflexe/Schleier beim Blickwechsel (das Provozieren lasse ich mittlerweile sein) immer aufgrund des Streulichts zugegen sind und selbst mich lieber im Halbdunklen aufhalte. Ich sehe zwar dann immer noch den Flatschen, aber zumindest ist der Schleier dann nicht mehr sichtbar.

Ich habe einen riesen Fass wegen der NH-Löcher aufgemacht, aber ich finde die Trübungen noch viel schlimmer, weil sie stärker werden und permanent da sind :-(
Auch wenn ich etwas lese ist die Schrift links nicht mehr schwarz, sondern so gräulich. :-|

Hat jemand Erfahrung mit Vitretolyse ? Ich war eigentlich immer dagegen aus lauter Angst, dass es noch schlimmer wird, aber nun denke ich in dieser Situation doch darüber nach.

Ich bin Ende April in Köln in der Uni Augenklinik, mein Haus-AA hat mir eine Überweisung ausgestellt. Vielleicht können die dort helfen, aber ich glaube es nicht *heul*.

Auch wg. meines Büro-Jobs... werden GKT dadurch schlimmer oder die NH verschlechtert sich? Ich würde ja voraussichtlich ab Mai für 10 Stündchen wieder arbeiten, aber ich frage mich, ob eine Vollzeit-PC-Stelle nicht doch noch mehr kaputt macht? Rechtfertigt das vielleicht auch schon ein ärztliches Gutachten, künftig nicht mehr so viel am PC arbeiten zu dürfen?

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

Doreen1974, Sonntag, 14. März 2021, 20:33 (vor 28 Tagen) @ Lavazza84

Hallo liebe Lavazza,

Ich bin Ende April in Köln in der Uni Augenklinik,

Dann schreibe Dir alle Fragen auf, und schreib mal, was Du an Infos bekommen hast!!!
Geht mir auch so, ich turne um bestimmt Lichtquellen herum, kann mit und ohne Brille nix mehr richtig sehen, habe extrem große Schrift für den PC, damit die Nebel es nicht verdecken....
Im Dunkel kann ich wegen der Linsen wenig sehen, im Hellen wegen der Linsenreflexionen,die Dioptrien hauen auch nicht hin,für einen Gutachtermaraton fehlt mir die Kraft, im Mittelbereich hängen die ganzen Nebel und Floater, im Grunde invalide, nur noch möglich, eine Arbeit ohne PC zu machen....stundenweise.
War kaufmännische Angestellte, momentan nun undenkbar, momentan liegt ja wegen Corona alles auf Eis, aber für Arbeit im Büro in der freien Wirtschaft bin ich raus. Das wars.
Trägt sich nicht mehr. Vorbei.
Bin noch über den Mann krankenversichert, die Familie stände sonst auch an der Kante.
Das rechte Auge nach der Glaskörper-OP ein Pulverfass, das linke auch....
Ich lebe nur von Tag zu Tag und versuche die Angst in Schacht zu halten.
Ob Du am PC arbeiten kannst, kann ich Dir nicht sagen, ich kann es gewinnbringend jedenfalls nicht mehr und muss mich langfristig irgendwie anderweitig umsehen.

Jobs wo man schwer heben oder tragen muss sind auch vorbei. Offiziell darf man natürlich alles, es ist ja die eigene NH, die dann ab ist....
Tja, was bleibt da?? Mal sehen.
Und will man so leben???
Momentan von Tag zu Tag.
Zumindest für Deine Tochter kannst Du etwas tun, möglichst jeden Tag 2 Stunden raus ans Tageslicht, vielleicht ersparst Du ihr die Kurzsichtigkeit. Versuchen, versuchen....

Liebe Grüße
Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

Lavazza84, Sonntag, 14. März 2021, 21:09 (vor 28 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

es ist wirklich zum Verzweifeln. Ich habe heute den ganzen Tag mit Recherche verbracht und bin auf einige interessante Ärzte gestoßen, die u.a. Vitreolyse anbieten. Ich setze mich mit Dr. Brasse in Verbindung und werde berichten. Vorher bin ich noch in der Uniklinik und bei Prof. Schrader.

Mit dem Flatschen-Floater kann ich mich - jetzt doch - arrangieren. Schlimmer ist dieser Schleier/verschmierte Brille. Du hast also Recht, es geht schlimmer!

Ich schreibe wieder, sobald ich einige Untersuchungen weiter bin.

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

Doreen1974, Sonntag, 14. März 2021, 21:28 (vor 28 Tagen) @ Lavazza84
bearbeitet von Doreen1974, Sonntag, 14. März 2021, 21:34

Liebe Lavazza,

ja schreibe alles, was Du an Infos bekommen kannst, es wird vielleicht auch anderen unglücklichen Menschen hier helfen.
Mein AA versucht so wenig wie möglich zu sagen, eigentlich alle, scheint alles noch relativ unerforscht, oder aber eben nichts zu machen.
An manchen Tagen sind die Floater nicht ganz so deutlich, ich schaue möglichst wenig ins Helle.
Habe nä. Woche meine Expertentermin, mein AA wollt mich ja nicht überweisen, die Praxis hat villeicht wenig Lust, dass da Dinge zur Klärung kommen, wegen der murksigen Katarakt-OP, aber das weiß ich nicht, alles nicht so gut.

Aber da kann ich nichts zu sagen und der junge AA, den ich jetzt in den letzen Terminen habe, gibt sich viel Mühe, soweit man das eben mit einem Kassenpatienten kann in den wenigen Minuten....
....ich bibbere ja eher um meine NH, da die GK-Op nicht so gut gelaufen ist, leider....vielleicht so gut, es eben ging...wer weiß, ich muss wissen wo das dauernde nachflatternde Blitzen herkommt, bei jeder Augenbewegung rechts, scheint ein totales Rätsel, aber ich habe auch keine wirkliche Info wie es wirklich im Auge aussieht.


....nur leises Genuschel......sehr vage, richtig in die Peripherie kann der AA wohl nicht sehen, meine IOLinse müsst wohl weiter aufgelasert werden, das würde aber das Auge destabilisieren, sagt er.... aber dann könnt man sehen, ob irgendwo ein Loch ist, so schaut er wie durch Milchglas....

Daher weiß ich auch nicht weiter, was nun, warten bis es reißt, weil ein Loch nicht gesehen wurde, oder Auge destabilisieren, wenn vielleicht doch keines da ist. Zum Auswachsen....ein normales Leben ist nicht möglich. Also erst mal warten, hoffen, beten, was weiß ich.
Nicht aufgeben!!!

Werde auch schreiben, ich sag es ja, jeder trägt einen Fussel Info bei....:-)

Liebe Grüße
Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

Lavazza84, Donnerstag, 18. März 2021, 08:52 (vor 25 Tagen) @ Doreen1974

Hallo!

Ich habe eine Skizze der Floater angefertigt und meine Symptomatik beschrieben (alle paar Tage morgens in der Peripherie Strudel, geht aber nach paar Minuten weg, manchmal Druck/Ziehen am LA, der große Flatschen und der trübe Vorhang)... der Arzt vermutet eine hintere Glaskörperabhebung mit einem Weißringfloater und intravitrealer Blutung. Wo soll die Blutung herkommen? Das müsste mit der Zeit resorbiert sein, die letzte Laserung war ja im Okt 20.

Kostenpunkt: Kontaktglas/Goldmann/Optus inkl. Filmaufnahmen von den Floatern - 550€ mit 2 Stunden Untersuchungszeit.

Das Lasern selbst kostet 950 bis 1600 € pro Auge, je nachdem was genau anfällt.

Kennt jemand einen Weißringfloater?

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 18. März 2021, 12:11 (vor 25 Tagen) @ Lavazza84

Hallo!

Ich habe eine Skizze der Floater angefertigt und meine Symptomatik beschrieben (alle paar Tage morgens in der Peripherie Strudel, geht aber nach paar Minuten weg, manchmal Druck/Ziehen am LA, der große Flatschen und der trübe Vorhang)... der Arzt vermutet eine hintere Glaskörperabhebung mit einem Weißringfloater und intravitrealer Blutung. Wo soll die Blutung herkommen? Das müsste mit der Zeit resorbiert sein, die letzte Laserung war ja im Okt 20.

Glaskörperabhebung klingt logisch bei den Symptomen.
Es muss ja nicht durch eine Laserung zu einer Blutung kommen, der ziehende Glaskörper kann auch ein Gefäß verletzten und es kommt zu einer Blutung.
Ist diese massiver sieht es auch wie dunkler Regen der im Auge von oben nach unten fällt, oft bleiben kleinere Blutungen aber auch unbemerkt.


Kostenpunkt: Kontaktglas/Goldmann/Optus inkl. Filmaufnahmen von den Floatern - 550€ mit 2 Stunden Untersuchungszeit.

Das Lasern selbst kostet 950 bis 1600 € pro Auge, je nachdem was genau anfällt.

Kennt jemand einen Weißringfloater?

Ja, aber mehr als die Suchfunktion nutzen oder googeln könnte ich jetzt auch nicht dazu.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Lavazza84, Donnerstag, 18. März 2021, 10:27 (vor 25 Tagen) @ Lavazza84

mir fällt gerade auf, wenn ich ein schwarz geschriebenes Wort anschaue, verblasst die Schriftfarbe und wird grau, das ist nur am LA. Das Auge steht still. Was ist das?

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Doreen1974, Freitag, 19. März 2021, 19:55 (vor 23 Tagen) @ Lavazza84

Hi Du,
ich denke, dass sind Nebel-trübungen, die sich zwischen Linse und NH schieben. Habe ich auch, bei mir wird es beim Fernsehen gräulich-weiß.

Danke für die Info zu den Preisen der Vitreolyse. Das ist sicher für einige interessant zu wissen.

Hat man sagen können, wo die zerlaserten Teile dann bleiben?
Konnte man Dir was zu frei schwimmenden Nebeln sagen? Die Floater,die noch irgendwo festhängen, sind ja leichter zu lokalisieren.
Können sie alle Floater filmen?


Und was ist Goldmann?
LG, Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Lavazza84, Samstag, 20. März 2021, 16:54 (vor 23 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

ich frage per email nach und schreibe es dann hier ins Forum.

Ich habe zu deinem GK Schleier noch eine Frage, wird das besser, wenn du blinzelst oder ist das Bild immer gleich "trüb" ?

Ich habe oft das Gefühl einen Belag auf dem Auge zu haben, trotz des Schleiers. Wie ist das bei dir?

Lg
Lavazza

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Doreen1974, Samstag, 20. März 2021, 22:15 (vor 22 Tagen) @ Lavazza84

wird das besser, wenn du blinzelst oder ist das Bild immer gleich "trüb" ?
Hallo Lavazza,

nen, es ist nicht gleich trüb.
Wenn ich blinzele wird es anders, besser nicht, aber anders. Dann gibt es eine Lücke, und ich kann einen Moment klarer sehen. Dann schiebt sich wieder ein Nebel, eine transparente Trübung oder der Floater vor. Die Dinge wirbeln wie in einer Waschmaschine rum. Ab und an wird das Bild klarer.
Leider habe ich auch das Gefühl, dass es jedesmal nach der Weitstellung schlechter geworden ist.
So auch jetzt.
Das Gefühl von noch mehr gelben Nebel. Ich habe schon länger die Weitstelltropfen im Verdacht.

Einen beginnenden Katarakt bei Dir hat aber noch keiner angesprochen, oder?
Ganz leichte Linsentrübung?
Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Lavazza84, Samstag, 20. März 2021, 22:46 (vor 22 Tagen) @ Doreen1974

Hi Doreen,

gelber Nebel, das liest sich schon gruselig. Was sagen die AA, Tendenz, dass diese Floater sich irgendwann absetzen?

Ich war schon hei vielen AA, von Aderhaut und Netzhaut wurde gesprochen, krankes Auge, aber nie wurde Katarakt erwähnt. Wird dann nicht das Bild grau? Ich sehe den weißen Schleier bei bestimmten Lichtverhältnissen, wenn ich draußen bin, ist es nicht so schlimm mit dem Schleier als wenn ich am Esstisch sitze und das Licht fällt ein, irgendwie ist die Brechkraft anders/störend.Draußen ist dafür der große floater schön sichtbar.

Merke nur in den letzten Tagen wieder ein Druckschmerz auf dem linken Auge. Vor wenigen Monaten lag es an der falschen Brille, brauchte weniger Dioptrien. Wäre seltsam, wenn such das jetzt wieder geändert hätte. Kann das Glaukom sein?? Bei den Messungen lag der Druck meist bei 18, nie über 21 nach der Goldmann Methode (Messung am betäubten Auge).

Sind Konservierungsmittel in deinen Augentropfen vom Weitstellen drin? Auf den von mir verlinkten Seiten stehen diese Tropfen auch im Verdacht.

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Doreen1974, Montag, 22. März 2021, 16:00 (vor 21 Tagen) @ Lavazza84
bearbeitet von Doreen1974, Montag, 22. März 2021, 16:09

Hallo Lavazza,

gelber Nebel, das liest sich schon gruselig. Was sagen die AA, Tendenz, dass diese Floater sich irgendwann absetzen?

Darüber wird eigentlich nicht gepsrochen, es wird negiert, ich habe das Gefühl, ich müsste für jede einzelne Frage einen eigenen Termin beim AA machen.

Ich persönlich halte diese "irgendwann-wird-es-sich-absetzen-Story" ja für Trost der Hilflosen, weil eben keine probaten Mittel zu Verfügung stehen....aber das ist meine momentane Meinung....
Sollte sich bei mir ein Wunder ereignen, werde ich es natürlich ins Forum schreiben....

....aber es ist ja sehr massiv, wohin soll das absinken, das Auge wird ja permanent heftig bewegt...absenken würde sich wohl erst was, wenn ich tot bin...:-D:-( :-|

Ich finde die Antworten, die Du bekommen hast, dahingehend schon zumindest etwas konkreter.

Bei wem warst Du denn? Haben sie Dir auch was zur Möglichkeit der Behandlung gesagt?

D.h. würden von Arztseite aus, Vitreolyseanwendung gemacht werden können, auch wenn Du schon an der NH gelasert wurdest?
Also, würde der Arzt Dich vitreolysieren? Wäre das von der Praxis aus OK? Haben sie etwas zur Risikoeinschätzung in Deinem Falll gesagt?
Es ist ja sehr individuell...

...stehen diese Tropfen auch im Verdacht.

Ich hatte in den ersten Monaten immer Konservierungsmittel. Bin Nun die Trübungen. Da wird ja generell gesagt, es liegt am Alter, am indivduellen Glaskörper u.s.w.

Das kann ja niemand beweisen...

Ich habe allerdings bemerkt, dass es mir mit Tropfen ohne Konservierungsmittel (bei uns verwendet der Notdienst diese), sehr viel besser geht.

Meine Augen haben stark gebrannt und gespannt, die Augen haben ohne KM besser erholt.
Den größten Teil habe ich also Konservierung abbekommen.

LG, Doreen

PS. Stehst Du denn nun vor der Überlegung die Vitreolyse vornehmen zu lassen? Haben Dir die Infos der A-Praxis bei Deinen Überlegungen geholfen???

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Lavazza84, Dienstag, 23. März 2021, 09:28 (vor 20 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Lavazza,

Ich persönlich halte diese "irgendwann-wird-es-sich-absetzen-Story" ja für Trost der Hilflosen, weil eben keine probaten Mittel zu Verfügung stehen....aber das ist meine momentane Meinung....
Sollte sich bei mir ein Wunder ereignen, werde ich es natürlich ins Forum schreiben....

....aber es ist ja sehr massiv, wohin soll das absinken, das Auge wird ja permanent heftig bewegt...absenken würde sich wohl erst was, wenn ich tot bin...:-D:-( :-|

Das klingt logisch, aber wie es wirklich wird, wird keiner sagen können. Der Floater meiner Schwiegermutter ist tatsächlich nach nem halben Jahr verschwunden, auch im Internet lese ich immer wieder davon, dass sie sich auflösen oder in die Peripherie wandern. Ob es bei uns auch so sein wird, kann man nur hoffen und akzeptieren. Wichtig ist, dass man weiß, wo es herkommt und nicht gleich vom Schlimmsten ausgeht. Da habe ich mir vor nicht allzulanger Zeit auch immer schnell Panik bekommen.

Ich finde die Antworten, die Du bekommen hast, dahingehend schon zumindest etwas konkreter.

Bei wem warst Du denn? Haben sie Dir auch was zur Möglichkeit der Behandlung gesagt?

Dr. Brasse in Vreden (Münsterland). Der Kontakt bestand erstmal nur aus E-Mails. Er meinte, dass es sich bei mir um einen Weißringfloater handeln könnte und dieser sei sehr gut mit dem Laser behandelbar. (Prof. Schrader sagte im alten Jahr, er sei zu nah an der NH, es muss ja ein Sicherheitsabstand von 3mm eingehalten werden). Er meinte, er müsse sich vorab die Netzhaut genau anschauen und diese Diagnostik kostet 550€ mit Filmen der Floater, Kontaktglas (Goldmann), Optus (NH-Fotos) etc.


D.h. würden von Arztseite aus, Vitreolyseanwendung gemacht werden können, auch wenn Du schon an der NH gelasert wurdest?
Also, würde der Arzt Dich vitreolysieren? Wäre das von der Praxis aus OK? Haben sie etwas zur Risikoeinschätzung in Deinem Falll gesagt?
Es ist ja sehr individuell...

Siehe oben, das müsste er vorher erst untersuchen.

...stehen diese Tropfen auch im Verdacht.

Ich hatte in den ersten Monaten immer Konservierungsmittel. Bin Nun die Trübungen. Da wird ja generell gesagt, es liegt am Alter, am indivduellen Glaskörper u.s.w.

Das kann ja niemand beweisen...

Ich habe allerdings bemerkt, dass es mir mit Tropfen ohne Konservierungsmittel (bei uns verwendet der Notdienst diese), sehr viel besser geht.

Bei meinem AA bekomme ich immer Einwegpullen mit, das sind auch Tropfen ohne Konservierungsmittel (steht ja im Beipackzettel unter "Weitere Informationen" drin und nicht im "Zutatenverzeichnis"). In Vreden werden die mit Konservierungsmittel genommen, da wäre ich aber ganz vorsichtig, eben wg. der möglichen GK-Schädigung. Ich lasse mir künftig nur noch die Ampullen tropfen bzw. bringe sie einfach mit, bevor da noch mehr Schaden entsteht.


Meine Augen haben stark gebrannt und gespannt, die Augen haben ohne KM besser erholt.
Den größten Teil habe ich also Konservierung abbekommen.

LG, Doreen

PS. Stehst Du denn nun vor der Überlegung die Vitreolyse vornehmen zu lassen? Haben Dir die Infos der A-Praxis bei Deinen Überlegungen geholfen???

Ich habe noch zu große Angst, dass es schlechter wird und bin der Meinung, dass 6 Monate noch zu wenig sind. Ich warte erstmal ab. Zudem bin ich noch in Elternzeit und würde erst ab Mai wieder mit 10 Std. einsteigen. Daher müsste ich mir das erst einmal verdienen, 550€ plus Übernachtung, Fahrt etc. ist auch nicht ohne. Ich warte noch die Gespräche im April mit der Uniklinik Köln und Prof. Schrader ab. Denke aber, ich würde dem ganzen noch mind. 1 Jahr Zeit geben.

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Lavazza84, Montag, 22. März 2021, 15:34 (vor 21 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,
ich habe Antwort vom Doc erhalten. Ich kopiere das mal rein:

Hat man sagen können, wo die zerlaserten Teile dann bleiben?

Ein kleiner Teil wird verdampft und der andere zerfällt in Mikropartikel.

Konnte man Dir was zu frei schwimmenden Nebeln sagen?

Wahrscheinlich Blutreste - dies ich aber später selbst auflösen können.


Die Floater,die noch irgendwo festhängen, sind ja leichter zu lokalisieren.

Können sie alle Floater filmen?
Ja

zum Beispiel
https://www.youtube.com/watch?v=zCpDae5QVGU

https://www.youtube.com/watch?v=RUtsTlvPkHU

Dies ist eine Spezialkamera. [/b]


Und was ist Goldmann?

Das habe ich aus Wikipedia:
Das Goldmann-Dreispiegelkontaktglas hat drei Spiegel: Zwei Spiegel für die Untersuchung der Netzhautperipherie sowie einen weiteren für die Untersuchung des Kammerwinkels (Neigungswinkel von 59°).

Das habe ich noch gefunden:
https://www.floater-vitreolysis.de/springer_nature.pdf

LG
Lavazza

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Doreen1974, Montag, 22. März 2021, 16:31 (vor 21 Tagen) @ Lavazza84

Hallo Lavazza,

hier noch ein Nachtrag, das hatte ich bei der Seite zur Vitreolyse von Springer auch schon gelesen....

Bei der Vitreolyse von Glaskörpertrübungen der Gruppe IV entstehen viele
feine Fragmente, die eine große Tendenz
haben, sich zu verkleben. Innerhalb von
einigen Wochen bilden sich neue intravitreale Strukturen, die für den Patienten noch störender als die ursprünglichen sein können. Dies gilt insbesondere für sehr voluminöse Ausgangstrübungen. Diese sollten als Kontraindikation für die Vitreolyse angesehen werden.
Trübungen der Gruppe V sind nur selten
für die Laserbehandlung geeignet.


Ich habe das Gefühl,erforscht wird alles mögliche, aber den Weg in die Arztpraxen findet es irgendwie nicht....
Da ist das alles nach meinem Gefühl "pipifax"...
Ich denke, die Methoden sind eben nicht wirklich sicher....es geht ja leider ums Auge....

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Doreen1974, Montag, 22. März 2021, 22:10 (vor 20 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Lavazza,

ich hatte Dir noch eine Frage gestellt, bin jetzt eine ziemlich lange Zeit nicht online.

Wünsche Dir alles Gute, überleg es Dir gut, was sagen die AA,würden SIE zur Vitreolyse raten?

Wie gesagt, bin familiär erst mal verplant beschäftigt...aber mich würde es interessieren,was für eine Aussage die A zur Vitreolyse in Deinem Fall wohl momentan sagen...kann sich ja auch noch ändern....
LG, Doreen

Glaskörpertrübung wie ein Vorhang / Schrift verblasst

Lavazza84, Dienstag, 23. März 2021, 09:17 (vor 20 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

ich habe am 16.4. bei Prof. Schrader einen Termin und bin Ende April in der Uniklinik Köln, dann werde ich das ansprechen.

Ehrlich gesagt tendiere ich sehr dahin erst einmal abzuwarten. 6 Monate mit dem Floater ist noch nicht lange genug, auch was den Gewöhnungsprozess anbelangt. Meine Tante hat auch so was und schwarze Punkte, die sie immer sieht und meint, man gewöhne sich daran, 6 Monate sei noch nicht lang genug.

Nicht, dass es hinterher noch schlimmer wird. Prof. Schrader meinte nur letztes Jahr einmal zu mir wg. des riesen Flatschens, er sei zu nah an der NH um ihn zu lasern. Das glaube ich auch, da ich ihn bei geschlossenem Auge und auch wenn das Licht aus ist, aber der TV läuft, trotzdem noch wahrnehme. Ruhe habe ich eigentlich nur in unserem Keller-Kino bei nem dunklen 3D-Film.

Ich werde berichten! Irgendwann wirst du ja sicher wieder hier reinlesen :-) Wünsche dir bis dahin auch alles Gute und viel Freude mit der Familie!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum