Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Donnerstag, 21. Oktober 2021, 20:13 (vor 37 Tagen)

Hallo Zusammen,
ich hoffe das ich nicht nur eine Wiederholung bestehender Beiträge schreibe, aber ich möchte Euch kurz von meiner "Leidensgeschichte" erzählen:

Von Geburt an bin ich extrem kurzsichtig ( inkl. Hornhautverkrümmung war ich bei -16 und -14 bei meinen Augen).

Seit dem 18 Lebensjahr trage ich Kontaktlinsen welche, alle zwei Jahre angepasst, des Sehfehler recht gut ausgeleichen konnten.

Im Alter von 43 Jahren entschloss ich mich zu einer Operation für den Einsatz von Multifokallinsen, welcher an beiden Augen durchgeführt wurde und auch sehr gut verlief. Ich konnte besser sehen, als mit den Kontaktlinsen und benötigte aber eine Brille für den Nahbereich (Monitor und lesen von Büchern).

Ein halbes Jahr ereilte mich jedoch eine NHA auf dem rechten Auge. Dies wurde schnell im Augenzentrum meines Vertrauens operativ (Laser, Kyro, Gas und Vitrektomie)"repariert".

Leider kam es zu einer erneuten Wassereinlagerung und einer NHA, da eine Lasernaht etwas überstand.

Die zweite OP wurde zwei Wochen nach der ersten durchgeführt. Jetzt sind drei Wochen nach zweiter OP vergangen. Das Gas ist noch zu 20 % vorhanden, etwas Wasser ist noch hinter der Netzhaut, lt. meinem Arzt wird das Auge damit fertig und baut es ab, und ein kleiner Teil meiner Netzhaut liegt etwas "zackig udn wellig" an.

Auf dem Auge sehe ich zwei dunkle Flecken (lt. Arzt die Wassereinlagerungen), welche aber immer durchsichtiger werden. Ferner ist das Sichtbild noch etwas ölig, wie in einem Traum. Linien sind leicht schräg...

Nach der letzten Untersuchung war die Sehkraftz bei ca. 70 % auf dem operierten Auge (Buchstabentest)

HIer meine Fragen: Ist das normal? Wird das ölige verwaschene Bild erst verschwinden, wenn das Gas komplett entfernt ist und kann das AUge das Wasser abbauen?

Ich weiß das sind realtiv viele Fragen aber es hilft mir mit Euch darüber zu reden.

Ich freue mich auf Eure Antorten.

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Vanessa, Donnerstag, 21. Oktober 2021, 21:27 (vor 37 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

zu dem Wasser kann ich gar nichts sagen. Aber dein AA sagt doch, es wird sich wieder abbauen.

Du hast noch Gas im Auge und da musst du erst mal abwarten, bis es sich komplett verflüchtigt hat.
Die letzte OP ist ja noch sehr frisch, da muss man einfach Geduld haben.

Du hast ja mit der neuen Linsen und Gas im Auge schon eine Sehkraft von 70%. Das finde ich schon beachtlich.

Ich hatte auf meinem operierten Auge (auch mit Gas) auch beim Lesen alles wellig gesehen. Hat mich total irre gemacht, weil ich immer darauf geachtet habe.

Nach einigen Monaten wurde es immer weniger und dann war es plötzlich weg.

Aber auch das ist bei jedem anders.

Das wichtigste ist erst mal, dass die Netzhaut anliegt.

Alles Gute für dich.

LG
Vanessa

Hallo Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 22. Oktober 2021, 08:48 (vor 36 Tagen) @ Vanessa

Hallo Vanessa,

danke für Deine Mut machende Email.

Aktuell ist die Gasblase nur noch sichbar, wenn ich den Kopf nach unten bewege, als perfelter kleiner Kreis... mal abwarten.

Ich hoffe auch, dass sich das Auge in den nächsten Wochen weiter erholt.

Bin da positiv, getreu dem Motto: Achte auf Deine Gesundheit, nicht auf Deine Krankheit.

Liebe Grüße und bis bald (ich werde berichten).

LG

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 21. Oktober 2021, 21:38 (vor 37 Tagen) @ Holger77

Guten Abend Holger,

Du musst mit 12 Wochen Heilungsdauer rechnen, es ist viel zu früh da Prognosen zu stellen, wobei du jetzt schon mit 70 Prozent sehr gut da stehst.

Aber wer hat dir bitte das Einsetzten von Linsen bei der Kurzsichtigkeit empfohlen?
Das ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, ich hoffe du wurdest wenigstens über das Risiko deiner jetzigen Probleme vorher aufgeklärt…

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 22. Oktober 2021, 08:54 (vor 36 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

danke für Deine schnelle Antwort.
Sofern Du mit Rsiken eine "getriggerte" Abhebung des Glaskörpers und eine dann, in wenigen Fällen vorkommende Netzhautablösung meinst... ja, das wurde mir mitgeteilt.

Allerdings besteht diese Gefahr bei meiner starken Kurzsichtigkeit seit Geburt. Für die Lisnen OP gab es aber auch eine medizinische Indikation. Ich hatte bereits in einem Auge beginnenden grauen Star, somit wäre ich um eine Katerakt OP auch nicht herumgekommen.

Aktuell stören mich die beiden dunklen Felder im Auge, ich hoffe diese kommen von der Wassereinlagerung hinter der Neutzhaus und werden in den nächsten Tagen weniger bzw. durchsichtiger und verschwinden dann.

Zusätzlich zu den Tropfen (Navanac und einem Drucksenker) nehme ich noch Vitamin C Tabletten. Ich hatte gelesen, dass Vitamin C eine grundversorgung für die Netzhaut darstellt.

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

fth68 @, Freitag, 22. Oktober 2021, 15:11 (vor 36 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

Aktuell stören mich die beiden dunklen Felder im Auge, ich hoffe diese kommen von der Wassereinlagerung hinter der Neutzhaus und werden in den nächsten Tagen weniger bzw. durchsichtiger und verschwinden dann.

Zusätzlich zu den Tropfen (Navanac und einem Drucksenker) nehme ich noch Vitamin C Tabletten.

Ich hatte als kleine Nebenwirkung einer OP auch das Irvine-Gass-Syndromm, welches sich auch ähnlich auswirkte. Ging dann nach mehreren Anläufen u.a auch mit Navanac wieder weg. Aber bei Dir ist es aktuell auch wirklich noch zu früh für Prognosen, gib' dem Auge erst mal noch einige Wochen Zeit.

Ich hatte gelesen, dass Vitamin C eine grundversorgung für die Netzhaut darstellt.

Eigentlich eine Grundversorgung für so ziemlich alles im Menschen. Allerdings ist es in unserer westlichen Welt und bei halbwegs normaler Ernährung fast ausgeschlossen, einen Vitamin-C-Mangel zu haben. Daher vermutlich verzichtbar.

LG, Thorsten.

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 22. Oktober 2021, 16:37 (vor 36 Tagen) @ fth68

Hallo Thorsten,

danke für Deine Antwort.

Ich hatte die zwei dunklen Flecken direkt nach der zweiten OP. Bis jetzt sind sich nicht weg, jedoch werden Sie mit der Zeit blasser. Wenn ich die Augen zumachen und dann wieder öffne sind sie sehr ausgeprägt und werden nach einigen Sekunden durchsichtiger, jedoch bleiben "wolkig". Nevanac nehme ich jetzt seit 5 Wochen am Stück, glaube mein Auge kann gar nicht mehr ohne :-).

Ich hoffe das es in den nächsten Tagen besser wird. Ich weiß man muss Geduld haben, ist aber nicht gerade meien Stärke.

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Freitag, 22. Oktober 2021, 17:07 (vor 36 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

ich habe meinen Katarakt, augetreten mit 44, (schon weit fortgeschritten) noch bis 46 ausgesessen. Habe geahnt, dass es danach "knallt", wusst aber nicht, dass es mit einen noch nicht abgelösten Glaskörper zusammenhängt.

Leider gab es dann auch promt Probleme, die eine Blutung, ein Loch, einen Einriss und dem folgend eine Vitrektomie zu Folge hatte.

Ich habe selbst das Empfinden, dass die Augenärzte doch eher das "Altersauge" als unproblematisch ansehen, da dort meist der GK abgelöst ist, wenn der Katarakt zuschlägt.

Die Gruppe der jungen Patienten, bei denen der Katarakt kommt, die Ablösung aber noch nicht eingesetzt hat, wird in der Wahrnehmung eher vernachlässigt.

Soweit meine persönliche Meinung.

Eine Frage hätte ich.

Wurde die Vitrektomie ambulant durchgeführt. Mit Lokalanästhesie???
Warst Du sozusagen anwesend?
Wie war das?

Ich rate dir auch zu Geduld. Meine Sehkraft hat sich zwar nicht "messbar" verbessert, aber doch vom Empfinden des Handlings her. Mein Kopf kommt etwas besser klar, auch wenn der Visus gleich blieb.
Bin jetzt 11 Monate nach OP.

Schöne Grüße
Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 22. Oktober 2021, 20:20 (vor 36 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

danke für Deine Antwort.
Beide Operationen wurden ambulant in Vollnarkose durchgeführt. Wir haben ein Augenzentrum in der Nähe meines Wohnortes in Siegburg.

Hier werden täglich Katerakt OPs und Netzhaut OPs durchgeführt.

Nach der OP und zwei Stunden im Aufwachraum durfte ich wieder begleitet nach Hause.
Am nächsten Tag war die erste Nachsorge. ein zweiter Termin 5 Tage später und ein dritter nach 2 WOchen nach OP. Mein dritter Termin war nach Woche 3 und mein nächster wird nach Woche 4 nach OP sein.

Mit beiden Augen werden die dunklen Flecken schon beinahe ignoriert, jedoch spinnst man ja immer mit dem operierten Auge, solität :-)

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Freitag, 22. Oktober 2021, 20:31 (vor 36 Tagen) @ Holger77
bearbeitet von Doreen1974, Freitag, 22. Oktober 2021, 20:48

Hallo Holger,

na dann sind wir wohl Patienten beim gleichen Augenzentrum.

Leider wurde meine Katarakt dort nicht operiert.
Und die ppV. in Bonn.

Aber danach wurde ich an Siegburg überwiesen.

Aber ich stehe etwas Gewehr bei Fuß, falls es mich mit der NH auch auf dem anderen Auge erwischt. Dort wäre die ppV. ambulant und ich bin so ein Hasenfuß.:-|

Allerdings ist der Operateur dann erfahren...
Und dass eine ppV. ambulant, aber in Vollnarkose geht, wusste ich auch noch nicht.

Was ich noch anmerken möchte, die Taktung für die Nachsorge scheint mir sehr gut.

Mich wollten sie nach OP in Bonn nur nach 10 Tagen sehen und dann bekam ich die etwas schwammige Aussage, ich könne dann noch mal vor Weihnachten zu meinem Augenarzt gehen.
Danach war dann nichts mehr.

Ich konnte innerhalb meiner Praxis dann den Arzt wechseln und dieser hat das Ganze ernst genommen und mich erst mal gut versorgt und sich die NH gut angesehen.

Danach bin ich aber nach Siegburg überwiesen worden, weil ich dann für mich gesehen habe, was mit meinen Augen eigentlich so wirklich los ist. ( Frühchen aus der 27. SS-Woche,...

Tja, da bin ich nun...:-)

Danke Dir für die Antwort.
Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 22. Oktober 2021, 20:50 (vor 36 Tagen) @ Doreen1974

Ja, das sind wir Wohl dann.

operiert wurde ich bei der 1. OP von Frau Dr. Sch. und bei der zweiten OP von Prof. K.

Beide kann ich nur empfehlen!.

Bei einer OP braichst Du Dir da keine Gedanken zu machen. Bei allen Operationen (2 x Katerakt und 2 mal Vitrektomie) wurden mit Narkose gemacht. Katerakt im Dämmerschlaf und Vitrektomie mit Vollnarkose. Für mich hat sich beides gleich angefühlt... komplett weg, ni9chts mitbekommen.

Die arbeiten mit einem sep. Anästhesieteam zusammen.

Noch ein Lob am Rande... Bei meiner zweiten NHAA hatte ich am Somastag Abend einen Schatten bermerkt und habe am Sonntag die Handynummer (Falls Du am OP Tag nach Dienst Schmerzen bekommst) angewählt. Prof. K. ging ran und war zufällig am Sonntag in der Praxis (Bürotag) und hat es mir ermöglicht mein Auge kurz prüfen zu lassen. NHA wure von ihm erkannt und er hat mich dann um 7 Uhr am nächsten morgen operiert. Für mich war das keine Selbstverständlichkeit und ich bin Ihm sehr dankbar.

Die Gasblase istz aktuell sehr klein und das Sichtbild ist mittig klar und oben und unten "verschmiert". Als hätte man mit Fettfingern über den unteren und oberen Bereich eines Brillenglases gewischt. Aber ich muss wohl noch Geduld haben.

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Freitag, 22. Oktober 2021, 21:45 (vor 36 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

Prof. K beguckt momentan meine NH, weil ich so viele Effekte noch habe und eine quasi Zeitbombe auf den anderen Auge. Ich hoffe, sie geht nie hoch!:-)

Schon Dir mal schön Dein Auge, ruh Dich viel aus. Lies nicht so viel.

Ich habe mir die Lesefunktion am Handy über YT eingerichtet, per Anleitung, dann kann ich die Beiträge vom Forum vorlesen lassen.

Zur Verschmierung des Sichtbildes kann ich nichts sagen, meine Gasblase, LSF 6, war nach ca. 10 Tagen weg, aber es hat lange gedauert, bis ich überhaupt einigermaßen das Sehen hinbekommen habe....

Du brauchst viel Geduld...

Jetzt nach 11 Monaten, habe ich mich einigermaßen gewöhnt, weil ich glücklicherweise ein Auge habe mit dem ich lesen kann...

Ich fühle mich auch ganz gut aufgehoben dort, an den Augen noch etwas machen, will definitiv keiner. Ich hoffe Auge zwei hält noch lange durch. Im Notfall natürlich schon.

Ich wünsche Dir Ruhe und eine gute Heilung

Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 22. Oktober 2021, 22:22 (vor 36 Tagen) @ Doreen1974

Vielen Dank.

Das wünsche ich Dir auch und hoffe das sich auch bei Dir noch eine Besserung ereignet. Im übrigen ist nicht gesagt, dass es Deinem zweiten Auge nach einer Katerakt OP, genau so ergehen muss. Die Glaskörperabhebung wird zwar da durch getriggert, aber nicht bei jeder Abhebung kommt es zu einer NHA. Ich hoffe das uns das bei dem jeweils anderen Auge erspart bleibt.

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Samstag, 23. Oktober 2021, 11:11 (vor 35 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

bitte halte uns doch auf dem Laufenden, was den "Verschmierungseffekt" angeht.

Ich kann verstehen, dass Dich das sehr beunruhigt, ginge mir auch so.

Ich hoffe es baut sich ab. Hat Dein Arzt noch nichts dazu gesagt?

Eine Frage hätte ich noch, fürs Verständnis.

Du sagst, Du hattest eine zweit NHA, weil eine Lasernaht überstand?

Das verstehe ich nicht. Weißt Du was da mechanisch abgelaufen ist?
Eine Laserung verklebt meines Verständnisses die NH mit der Aderhaut und bildet eine feste Verbindung, jedenfalls nach Möglichkeit.

Gab es einen Abstand zwischen NH und Aderhaut, weil eine Lasernaht wulstig war und eine Lücke zwischen NH und Aderhaut geschaffen hat?

Löste sich dort Deine NH wieder ab???

Wenn Du Dich erhohlt hast und wieder schreiben kannst, würde mich eine Erleuchtung:-D des Vorgangs interessieren.

Hat Dir Dein Arzt was erklärt?

Liebe Grüße
Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Montag, 25. Oktober 2021, 11:39 (vor 33 Tagen) @ Doreen1974

Hi Doreen,

das Loch war wohl nicht ganz "abgedichtet", so dass mit sinkendem Gasstand im Auge Wasser wieder nachlief und es erneut zu einer Abhebung kam.

Leider kann ich heute nur telefonisch mit meiner Augenärztin in Kontakt treten, da ich mir eine Erkältung im Anfangsstadium zugezogen habe. Hoffe ich bekomme diese noch weg mit entsprechenden Medis.

Heute habe ich keine sichtbare Gasblase im Auge, ist das Gas dann komplett raus oder schwebt da noch so ein Rest rum. Die Flecken sind immer noch da ( habe diese aber schon direkt nach der zweiten OP gehabt ) und werden subjektiv betrachtet immer heller und der eigentliche Bildhintergrund drückt sich durch.

Ich bin guter Hoffnung

LG

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Vanessa, Montag, 25. Oktober 2021, 18:38 (vor 33 Tagen) @ Holger77

Heute habe ich keine sichtbare Gasblase im Auge, ist das Gas dann komplett raus oder schwebt da noch so ein Rest rum.

Ich bin guter Hoffnung

LG

Holger

Hallo Holger,

mir hat mein AA gesagt, wenn ich keine Gasblase mehr sehe, dann hat es sich komplett verflüchtigt.

Aber genaueres wird dir deine Ärztin bei der nächsten Untersuchung sagen können.

Und was die Flecken anbelangt, so hört sich das doch ganz gut an, dass sie immer heller werden.

Weiterhin alles Gute. :-)

LG
Vanessa

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Montag, 25. Oktober 2021, 20:09 (vor 33 Tagen) @ Vanessa

Danke.

Leider konnte ich heute meinen Arzttermin niciht warnehmen, da ich mir eine Erkältung gezogen habe. Ich hatte aber mit meiner Augenärztin telefonieren können.

Sie meinte, da ich die dunklen Flecken direkt nach der OP mit Gas schon gesehen hätte, könnte es sich auch um Schwellungen der Netzhat, hervorgerufen durch den Laser sein.

Mal abwarten..... Abends ist es immer am schlimmsten, das schummrige Licht, da sieht man gleich noch viel weniger auf dem operierten Auge.

Danke und liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Montag, 25. Oktober 2021, 21:59 (vor 33 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

ich hatte das auch so verstanden, wenn kein Gas mehr zu sehen, dann ist das raus diffundiert.

Ich hatte auch gelesen, dass kleinere Mengen Wasser unter der NH, vom Körper abgebaut werden und die NH dann wieder anliegt. Wenn sie so gering sind dass es eben keine mechanische Abhebung verursachen.

Dies scheint ja nun der Fall zu sein.

Alles Gute Dir weiterhin.
Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Samstag, 13. November 2021, 22:23 (vor 14 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina,

ich habe noch eine Frage an Dich. Meine Ärztin hat mir vor zwei Wochen gesagt, dass ich ohne weiteres wieder joggen und auch Gewichte stemmen könnte. Ich sollte nur Kampfsport oder Squash vermeiden. Du hast in einem deiner Beiträge geschriebrn, dass Du nach deiner NHH nicht mehr schwer heben und auch nicht reiten durftest. Nun bin ich etwas verunsichert.

Kannst du mir hier eine Hilfestellung geben?

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Freitag, 29. Oktober 2021, 12:58 (vor 29 Tagen) @ Holger77

kurzer Zwischenbericht:

Nachdem meine Erkältung nur zu 60 % ausgeheilt war, ahbe ich mir eine Bindehautentzündung im nicht operierten Auge zugezogen......... Glück im Unglück, da das ein akuter Notfall ist, konnte ich mich an meinen Augenarzt wenden und das Thema Erkältung und Verschiebung von Terminen war also erstmal (auch wenn das für mich anscheinend eine größere Hürde war als für andere Menschen) vom Tisch.

Bei der Netzhautansicht wzrde alles für gut befunden. Die Laserpunkte sind gut verheilt. Die Schatten/Blasen die ich sehe sind keine Schwellungen der OP-Stellen, sondern wohl Wassereinlagerungen , welche aber über die nächsten Wochen abgebaut werden sollen. Ich werde den Rat vieler von Euch be´herzigen und meinem Auge einfach noch ein paar Wochen Zeit geben. In vier Wochen ist der nächste Termin. Dann wird sich zeigen, in wie weit sich das bisherige Sichtbild verbessert hat. Aktuell finde ich es schon nicht schlecht (mit beiden Augen schaltet das Hirn nur die brauchbaren Infos zu) aber solitär ist halt um die Wassereinlagerungen alles etwas verwaschen, gezogen oder gestaucht.

Gegen die Bindehautentzündung gab es Tropfen und diese dürften innerhalb von einer Woche das Thema erledigt haben.

Liebe Grüße

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Vanessa, Freitag, 29. Oktober 2021, 18:06 (vor 29 Tagen) @ Holger77

Hallo Hoger,

das hört sich, bis auf die Bindehautentzündung, doch alles ganz gut an.

Und ja, man muss sich echt in Geduld üben und auch das Auge schonen. Mir ist das letztes Jahr auch sehr schwer gefallen, eben weil ich keine Schmerzen hatte und erwartet hatte, dass nach der OP wieder alles wie vorher sein müsste.
Vieles ergibt sich wieder, aber es braucht eben Zeit.

Weiterhin alles Gute dir.:-)

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Freitag, 29. Oktober 2021, 21:21 (vor 29 Tagen) @ Holger77

Ich freue mich auch für Dich, hoffe es heilt weiterhin gut.

LG, Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Holger77, Samstag, 13. November 2021, 22:13 (vor 14 Tagen) @ Holger77

Hallo Zusammen,

Wollte euch ein kleines Update geben. Die OP ist mittlerweile sechs Wochen her. Tropfe immer noch fleißig Nevanac. Das Gesamtbild ist m. E. besser geworden. Ob es an einer Verbesserung des Auges oder die Anpassungsfähigkeit des Rechners dazwischen liegt,kann ich nicht sagen. Die beiden blinden Flecken habe ich immer noch. Ich hatte versucht es meiner AA zu erklären, wie es aussieht, aber das ist halt recht schwer. Ich glaube bei meiner nächsten Untersuchung mache ich vorher ein Foto und zeichne da noch ein die blinden Flecken ein. Da dann auch ein OCT gemacht wird, kann man hoffentlich auch eine Aussage über das Restwasser hinter der Netzhaut machen. Im übrigen, da wo die blinden Punkte sind habe ich auch den "Versatz" der Linien. Als ob an diesen Punkten eine Verzerrung anfängt. Mal schauen.... Mit beiden Augen werden die blinden Punkte komplett ignoriert... Hirn sei Dank. Hoffe es gibt sich noch mit der Zeit...

Liebe Grüße und bis bald

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung

Doreen1974, Montag, 15. November 2021, 11:40 (vor 12 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

ich wünsch Dir weiter einen guten Heilungsverlauf, wenn ich eines erfahren habe, dann das das Auge Liebe und Geduld braucht. Ich hoffe es bessert sich weiterhin bei Dir.

Schön zu lesen.
Doreen

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung UPDATE

Holger77, Donnerstag, 25. November 2021, 14:28 (vor 2 Tagen) @ Holger77

Hallo Zusammen,

ich war heute beim AA.

Sehtest ergab 80 % auf dem Auge mit der opierierten NHA-
Das Wasser hinnter der Netzhaut ist komplett weg
Netzhaut liegt etwas wellig an, hat sich aber in den acht Wochen seit OP stark verbessert.

Leider machte mirder AA keine große Hoffnung was die beiden Gesichtsfeldausfälle auf dem operierten Auge angeht. Er meinte 8 Wochen nach der OP sind die Chancen das sich das wieder verbessert eher geringer als das der Schaden bleibt. Das macht mich natürlich traurig.

Auf dem anderen Auge wurde ein Nachsta diagnostizier (Katerakt OP war vor einem halben Jahr). er würde mit einem Lasereingriff warten bis Mitte nächstes Jahr, da sowas natürlich eine gewisse Gefahr birgt das sich auch auf dem anderen Auge eine NHA ergeben könnte.

Wie ist Eure Meinung zu den Gesichtfeldausfällen? Gibt es da echt keien Chance mehr auf Besserung nach 8 Wochen? Habt Ihr vielleicht damit Erfahrungen gemacht?

Würdet Ihr den Nachstar behandln lassen= Aktuell hat das andere Auge 70 % Sehkraft.

Ich freue mich auf Eure Antworten

LG

Holger

Sehen nach Vitrektomie und Netzhautablösung UPDATE

Doreen1974, Donnerstag, 25. November 2021, 16:02 (vor 2 Tagen) @ Holger77

Hallo Holger,

um die Nachstarbehandlung kommst Du nicht drum rum, wenn es stark wird. Weil es noch kein anderes Mittel gibt.

Aber noch sind 70% Sehkraft doch noch super. Daher würde ich Dir das raten, was Deine Ärztin sagt, warten, aussitzen. Dein Körper wird über die Zeit entscheiden, denke ich.

Ich sitze es auch aus. Solange möglich, wird der Linsensack nicht aufgelasert.

PS. Falsch machen kann man da nix, wenn man wartet... (Aussage mein Augenarzt) Und so kurz nach NH-OP kannst Du sicher eine seelische Pause brauchen, als schon die nächste Baustelle auf zu machen.

LG, Doreen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum