Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Donnerstag, 11. April 2024, 07:42 (vor 64 Tagen)

Hallo ihr Lieben,

ich hatte schon zweimal hier geschrieben und hätte mal wieder ein Anliegen oder würde mich einfach über ERfahrungen, Meinungen uws. freuen.
Aufgrund von Frühgeburt liegt bei mir auf einem Auge eine Frühgeborenenrethinopathie vor, die kurz nach der Geburt gelasert wurde. Das rechte Auge ist blind.
Soweit kam ich damit gut zurecht. Nun wurde vor fünf Monanten eine Glaskörperabhebung festgestellt.
ich bin in der Unikilinik Dresden beim zuständligen Oberartz in Behandlung, also denke ich, er weiß was er tut :)
Er hat mich nach Tübingen zu Prof. Bartz-Schmidt geschickt, fall dieser hier ein Begriff sein sollte. Er sagte, nur beboachten, evtl. lasern, keine OP mit Cyclage usw. da das Risiko einer Verschlechterung zu groß.

Nun war ich gestern wieder zur Kontrolle und dort wurde in DD festgestellt, dass der Zug an der Netzhaut größer geworden ist und ein Laser unvermeidlich, wenn das Zentrum der Netzhaut geschützt werden soll. DAs wird nun nächste Woche gemacht. Natürlich nicht ganz risikoarm, aber die Wahrscheinlichkeit, das was passiert ist verschwindend gering. Dann muss weiter beboachtet werden.

Ich habe große Angst vorm Lasern, obwohl mein Arzt sagte, das muss ich nich haben. Er macht es gleich selbst, lässt also nicht irgendjemanden das machen und es geht nur um ein paar kleine Punkte ...
So viele Fragen. Was, wenn es schiefgeht? Was wenn es nicht reicht und ich doch zur OP muss, deren Ausgang absolut ungewiss ist. :(
Also nicht so schön und das mit 37 und zwei kleinen Kindern.

Vielleicht habt ihr ein paar Worte für mich.

Viele Grüße

Katharina

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Donnerstag, 11. April 2024, 08:43 (vor 64 Tagen) @ Katha0886

Hallo Katharina,

das Lasern an sich ist schmerzlos. Das Auge wird mit Tropfen betäubt und eine Art Kontaktglas aufgesetzt. Das ganze ist vergleichbar mit einer Augenuntersuchung mit Spaltmikroskop.
Dann gibt es ein paar Lichtblitze. Das war's. Und dauert ca. 1 bis 2 Minuten.
Es ist relativ risikolos und mit Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen.

Deine Angst vor weitergehenden Eingriffen und deren Ausgang kennt hier bestimmt jeder und kann das nachvollziehen. Wobei die Risiken dabei vom individuellen Krankheitsbild abhängen.
Ich denke aber, dass du in Dresden in guten Händen bist. Sowohl was Lasern als auch Beurteilung, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind, betrifft.

mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Donnerstag, 11. April 2024, 10:24 (vor 64 Tagen) @ Katha0886

Hallo Katha,

Ich hätte da auch sehr viel Bedenken vorher, weil es ja Dein einziges Auge ist.

Und jeder geht mit Angst auch anders um, daher finde ich es gut, dass Du hier den Austausch suchst.

Es liest sich wirklich so, dass Du da gut aufgehoben bist, in Dresden.

Ich würde wohl nachfragen, ob sie so wenig wie möglich lasern und dann nachkontrollieren ob in einer weiteren Sitzung noch was nötig werden muss?

Dein Doc sagte ja, es sind nur wenig Laserpunkte.

Ich habe zwar auch eine Frühgeborenenretinophatie, kann dazu aber nichts weiter sagen, weil ich das bis zu meinem Problemen gar nicht richtig auf dem Zettel hatte und Ärzte in der Vergangenheit ja eher nix bis gar nix zu irgendwas gesagt haben.

Das Auge war halt nicht so gut, mehr wusste ich nicht bis dahin.

Das ist heute ja anders, ein bisschen reden die ja schon mit einem, wenn man wirklich fragt.

Auch immer noch wenig, aber ein paar Infos kriegt man ja dann doch.
Daher kann ich zu den Gefäßbildungen usw. auch nicht viel beitragen, wie das so mit der Absicherung von der NH, bei FROP ist.

Wäre vielleicht ein Termin bei dem Professor noch eine Option für Dich? Auch in der Kürze der Zeit. Eine zweite Meinung, was der dazu sagt?

Liebe Grüße
Doreen

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Donnerstag, 11. April 2024, 12:29 (vor 64 Tagen) @ Doreen1974

Danke fürn deine liebe Antwort.
Also bei mir geht es nur um 2 oder 3 kleine Laserpunkte.
Einen so kurzfristigen Termin in Tübingen gibt es nicht. Zumal ja von ihm die Empfehlung kam, etwas zu lasern und alles andere zu lassen...:)

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 11. April 2024, 11:16 (vor 64 Tagen) @ Katha0886

Liebe Namensvetterin,

Tübingen und Prof. Bartz-Schmidt sagen mir etwas, dort bist du gut aufgehoben, ebenso wie in Dresden bei OA Sander.
Ich denke, Du bist in guten Händen, auch was das Lasern betrifft.
Wie das abläuft wurde ja schon beschrieben.
Vielleicht macht es dir Hoffnung, dass die kritische Zeit bei dir absehbar ist, die Glaskörperabhebung ist irgendwann abgeschlossen und das Risiko sinkt.
Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen, wie sicher fast alle hier.
Wenn ich merke, dass ich in eine negative Gedankenspirale komme dann halte ich mir im Kopf ganz bewusste ein rotes Stoppschild hoch, setze mich hin und stelle mir statt dem worst case Szenario best case vor.
Oder ich mache Atemübungen gegen die Angst die hochkommt, vielleicht hast du schon man von der 4:8 Methode gehört.

Ich drück dir die Daumen dass alles gut geht!

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Donnerstag, 11. April 2024, 12:31 (vor 64 Tagen) @ KAtharina

Ja ich mag OA Sandner auch sehr. Er ist sehr nett und ich bin nun schon seit 15 Jahren in Behandlung bei ihm
Er möchte nur 2 kleine Punkte setzen, um das Zentrum zu schützen.

Wie lange kann denn so eine Abhebung dauern?

Viele Grüße

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Donnerstag, 11. April 2024, 20:21 (vor 63 Tagen) @ Katha0886

Das kann individuell sehr variieren. Bei manchen ist das innerhalb von 2 Wochen vorbei, kann aber auch Monate dauern.

Es gibt auch Berichte nach denen sich das länger als ein Jahr hingezogen hat.


mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 11. April 2024, 20:53 (vor 63 Tagen) @ Katha0886

Je jünger man ist, desto länger zieht sich der Prozess.
Aber das ist trotzdem individuell verschieden.
Bei mir waren es fast 2 Jahre.
Und ich hatte echt Angst, jahrelang hörte ich überall, oh wenn die Glaskörperabhebung kommt mit der Netzhaut, das wird total kritisch.

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Donnerstag, 11. April 2024, 21:13 (vor 63 Tagen) @ KAtharina

Also bei mir wurde es vor 6 Monaten festgestellt und ich bin 37. Ist doch ganz schön früh oder ?

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 13. April 2024, 01:07 (vor 62 Tagen) @ Katha0886

Hallo Katha,

also, ich finde 37 für eine Glaskörperabhebung, oder den beginnenden Prozess ziemlich früh.

Ich habe jedoch eine Statistik gelesen, dass es bei Kurzsichtigen früher mit der Abhebung los geht.

Da war sogar die Dioptrienanzahl und das Lebensalter gegenübergestellt. Leider finde ich die Statistik nicht mehr wieder.

War glaube ich, ab Minus 7 Dioptrien. Und da ging es dann schon ab einige Jahre vor 50 los mit der Abhebung. Oder Anfang 40? Weiß ich nicht mehr so genau, aber irgendwas war da.

Mit weniger Dioptrien, da ging die Ablösung dann statistisch erst danach 50 los, und so weiter und so weiter.

Je weniger Dioptrien, desto weniger ist der Augapfel in die Länge gewachsen und desto weniger wird die Netzhaut gedehnt. Die Ablösung normaler Augen, schob sich dann im Lebensalter statistisch immer weiter nach hinten.

Wer also "normale" Augen hat, bei dem ging die Ablösung dann meist erst ab Mitte oder Ende Fünfzig los. So in etwa.

Schade, die Statistik hätt ich gern mal hier mit ins Forum gegeben.

Vielleicht kommt noch die Retinopathie dazu.

Mehrere Risikofaktoren. Faktoren die sich dann kumulieren und ein höheres Risiko für einen früheren Ablöseprozess. Könnte sein.

Mein Prof sagte mir auch, ich habe ein viel höheres Risiko als eben Menschen mit normalen Augen, oder eben nur einem Risikofaktor.

Weil Frühgeboren, Dann noch ordentlich kurzsichtig. Und dann kommt noch die Katarakt-Op obendrauf.... und fertig ist das höhere Risiko, weil 3 Faktoren zusammentreffen.

Daher werden bei Dir sicherlich auch die Kurzsichtigkeit und die Retinopathie eine Rolle spielen.

Insofern ist es sehr gut, wenn Du gut unter Kontrolle bist.

Liebe Grüße
Doreen

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 13. April 2024, 01:13 (vor 62 Tagen) @ Doreen1974

PS. Liebe Mojoh,

ich bin ja froh, dass Du das hier mal so extra erwähnt hast, dass das Lasern nicht weh tut.

Gefragt habe ich mich das nämlich auch schon mal.

Das aber nur am Rande von Kathas Strang.

Ich weiß ja, die NH hat keine Schmerzrezeptoren..., aber trotzdem ist es schön, das noch mal zu lesen.

Ich denke, die Ärzte klären die Patienten vorher ja sowieso auf, aber es ist trotzdem schön, dass Du es mal erwähnt hast... Ich habe ja alles in Vollnarkose verschlafen und da ist es schön, dass mal von jemandem zu lesen...

Liebe Katha, alles alles Gute wünsche ich Dir für Deinen Eingriff.

Doreen

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Samstag, 13. April 2024, 07:46 (vor 62 Tagen) @ Doreen1974

Aussage von meinen lieben OA. Es ist noch niemand dran gestorben. :) na zum Glück! ;)

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Samstag, 13. April 2024, 07:45 (vor 62 Tagen) @ Doreen1974

Also so stark kurzsichtig bin ich eigentlich gar nicht. Ich habe -4.5 Dioptrien. Aber ich kann ja das nächste mal meinen Arzt fragen...

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Dienstag, 16. April 2024, 10:52 (vor 59 Tagen) @ KAtharina

Hallo Katharina. :)

Ich denke du weißt recht viel was das Thema betrifft.
Morgen habe ich nun die Lako.
Hast du schonmal gehört, das das richtig schief gegangen lst? Mein Arzt sagt,ausschließen kann man es nie...aber welche Wahl habe ich denn?

Danke

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Dienstag, 16. April 2024, 13:59 (vor 59 Tagen) @ Katha0886

Nein das habe ich noch nicht gehört in all den Jahren.
Vielleicht kann dich das etwas beruhigen!
Ich drück dir auf jeden Fall die Däumchen!

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Dienstag, 16. April 2024, 14:04 (vor 59 Tagen) @ KAtharina

Danke für deine liebe Antwort.
Ich denke dann immer, vielleicht ist es bei einer frühgeborenenretinopathie anders? Aber es wurde ja auch gesagt, dass abwarten und gar nichts tun den Befund verschlechtern würde ...
Es geht ja auch nur um 2 kleine laserpunkte.

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Dienstag, 16. April 2024, 18:02 (vor 58 Tagen) @ Katha0886

Da schieß ich nochmal eine frage nach. Jetzt habe ich gelesen, dass solche Lakos eigentlich nicht vorsorglich gemacht werden sollten, weil das Risiko einer Ablösung dadurch steigt. Das verunsichert mich jetzt wieder ganz schon...obwohl es nur um 2 oder 3 kleine punkte geht. aber eigentlich vertraue ich meinem Arzt.
Warum ist das nur so kompliziert.

Habt ihr hier noch eine Meinung für mich?

Sorry. :(

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Dienstag, 16. April 2024, 20:47 (vor 58 Tagen) @ Katha0886

Es sind nur 2 oder 3 Punkte.
Und ja es gibt das Risiko, aber das wurde bei Dir sicher sehr gut abgewägt.
Zumal es ja keine großen Laserherde sind, die dann vernarben.
Ohne Lasern kann es ja nun auch passieren dass Du Netzhautprobleme bekommst.
Über den Arzt habe ich viel Gutes gehört, das Beste was Du tun kannst, ist, ihm zu vertrauen und aufhören zu googeln was passieren könnte!
Alles Gute morgen!

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Dienstag, 16. April 2024, 21:40 (vor 58 Tagen) @ KAtharina

Danke für deine geduldigen Antworten.
Du hast recht...würde es nicht gemacht werden, laufe ich Gefahr dass es zu einer schwer Operablen Ablösung kommt.

Ich vertraue ihm sehr. :) er wird das schon machen.wenn alles vorbei ist , melde ich mich morgen mal.

Viele Grüße und danke nochmal

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Mittwoch, 17. April 2024, 20:13 (vor 57 Tagen) @ KAtharina

Hallo , ich habe es geschafft. Und es tat gar nicht weh. Das lasern an sich hat ungefähr 5 Minuten gedauert und bei den 3 Punkten hat mein Arzt aber schon etwas geflunkert. :) er hat wohl 3 kleine Herde gezogen, um das Zentrum mehr zu sichern.
Jetzt fühlt sich das Auge noch etwas komisch an....aber ich sehe gut.
In 9 Tagen wieder zur Kontrolle.
Er hat mir auch alles super erklärt. Er hat einen laserpunkt gesetzt und meinte dann, dass es mehr gar nicht ist. Gut, weitermachen meinte ich. :)

Danke für eure hilfe

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Mittwoch, 17. April 2024, 20:35 (vor 57 Tagen) @ Katha0886

Sehr schön,
gute Besserung!

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Donnerstag, 18. April 2024, 10:11 (vor 57 Tagen) @ Katha0886
bearbeitet von mojoh, Donnerstag, 18. April 2024, 10:14

Hallo Katha,

siehst du, war halb so wild.
Dass das Auge noch etwas beleidigt ist, ist normal (ist ja auch verdammt hell).
Nach einem Tag sollte aber alles vorbei sein (war bei mir zumindest immer so).

Weiterhin gute Besserung.

mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Montag, 22. April 2024, 07:42 (vor 53 Tagen) @ mojoh

Hallo ,
Ich habe schon wieder eine Frage. Gestern ist immer aufgefallen, dass ich im dunklen manchmal wirklich ein ganz kleines Blitzen sehe. Das kommt aber nur manchmal. Das macht mir Sorgen. Darf das den mal sein nach dem lasern?
Freitag habe ich Kontrolle. So sehe ich normal.

Viele Grüße

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Montag, 22. April 2024, 10:13 (vor 53 Tagen) @ Katha0886

Blitze zeigen an, dass es eine Zugwirkung auf die Netzhaut durch die Glaskörperabhebung gibt.
Das hat jetzt nicht unbedingt etwas mit dem Lasern zu tun.

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Katha0886, Montag, 22. April 2024, 10:32 (vor 53 Tagen) @ KAtharina

Ok danke. Wie gesagt, ich weiß nicht mal ob es welche waren.

Noch eine Frage. Wenn ich vom hellen ins dunkle komme, sehe ich immer für eine kurze Zeit unten oder an den Seiten so ein flimmern, das nach paar Sekunden wieder verschwindet. Kommt das auch von der netzhaut?

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebungd

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Montag, 22. April 2024, 13:22 (vor 53 Tagen) @ Katha0886

Das kann schon sein, muss aber nicht.
Zumindest ist das erst einmal nichts gefährliches, ich habe so ein Flimmern immer mal wieder seit vielen Jahren.

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebungd

Katha0886, Donnerstag, 25. April 2024, 12:28 (vor 50 Tagen) @ KAtharina

Morgen hab ich endlich den kontrolltermin nach dem lasern.
Drückt ihr mir die Daumen?

Ich sehe ja manchmal im dunklen dieses leuchten. Wie sind denn die blitze? Sind die groß und grell? Bei mir sind die so mini, dass man sie fast übersieht.

Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebungd

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Donnerstag, 25. April 2024, 17:47 (vor 49 Tagen) @ Katha0886

Ich habe Blitze die punkförmig sind, manche Erscheinungen sind auch verästelt, so wie man die am Himmel bei Gewitter sieht.

Manchmal nur wie ein ganz kleines Zupfen an bestimmten Punkten.

Ich könnte das gar nicht wirklich beschreiben.

Und weil ich das nicht wirklich zuordnen kann, kann ich bis dato eigentlich auch nur abwarten und hoffen.

Zentrale Sachen, die wie kleine Punkte silbern im Sichtfeld sind, könnten auch vom Blutdruck kommen, hat eine Ärztin mal gesagt.

Ich finde die Beschreibung schwierig und war froh, am Anfang alle 3 Monate zur Kontrolle zu dürfen, weil ja auch andauernd was war.

LG, Doreen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum