Durchblutung oder Häutchen

Blickpunkt68 @, Bayern, Freitag, 22. Juni 2018, 07:35 (vor 93 Tagen) @ rop

Hallo rop,
vielen Dank für Deine verständliche Antwort. Der Augenarzt hat mir nichts genaues erklärt, nur man müsse das beobachten und nicht operieren. Daraufhin wurde ich ja stutzig und habe mich erneut an das Forum gewandt.
Ich habe natürlich auch weitere Informationen gelesen als ich mich fragte, warum der Arzt kein OCT gemacht hat. Okay, das weiß ich jetzt:-(

Ich habe so viele Gedanken in meinem Kopf, dass ich manchmal gar nicht mehr weiß, wie ich sie ausdrücken soll. Leider fühle ich mich auch unverstanden. Die Krankheit sieht ja keiner und die damit verbundenen Einschränkungen sind für nicht Betroffene nicht nachvollziehbar.

Wenn ich dem Augenarzt sage, dass ich beim Lesen und PC-Arbeiten Probleme habe und ich oft Kopfweh und Augenschmerzen bekommen, sagt er, das wird schon, das anderer Auge übernimmmt die Sehleistung. Dass ich in Supermärkten oder Einkaufszentren bereits nach kurzer Zeit Augenschmerzen bekomme, glaubt es nicht. Manchmal frage ich mich schon, ob ich ein Hypochonder bin?

Meinen nächsten Untersuchungstermin habe ich erst im September bekommen... drei Monate ... ist das nicht zu lang? Soll ich versuchen in der Zwischenzeit einen Termin in meiner Augenklinik zu bekommen?

Danke schon mal für Eure Antworten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum