Vitrektomie: Euer "Alltag" die erste Woche nach der OP?

KAtharina @, Camburg/Th├╝ringen, Donnerstag, 28. September 2023, 08:38 (vor 72 Tagen) @ Angsthase

Wie war bei euch der "Alltag" in den ersten 7-10 Tagen nach der OP, wo es hei├čt: "Kopf nach unten!"

Es hei├čt zwar ja nicht 24h Stunden den Kopf nach unten, aber den Kopf hoch zu nehmen (z.B. um Augentropfen zu geben), sollte - bei mir - vermieden werden. Denn da neben der Vitrektomie auch eine Katarakt-OP gemacht wird, bestehe ein gewises Risiko, dass das Gas in den Kapselsack eindringen k├Ânnte.

Ähm und wie soll dann getropft werden?
Der kurze Moment sollte da kein Problem darstellen.

Probleme machen oft HWS und R├╝cken, eventuell vorher schon nach Lagerungsm├Âglickeiten schauen, in der Apotheke nach so etwas fragen. Oder Massageliege ausleihen, hat auch ein Loch im Kopfteil.
Stillkissen hilft auch ganz gut unter der Stirn.
Oder wenn Du einen Lattenrost hast, einfach im Kopfbereich die Latten entfernen und Kissen stapeln bis zum Kopf.

H├Ârb├╝cher zurecht legen.
Tablet darfst Du nutzen zum Filme/Serien schauen, wenn Du brav nach unten guckst.

Ich durfte damals 4 Wochen nach unten schauen, 24/7.
Seit dem wei├č ich was man alles aushalten kann...

Viel Erfolg!

--
Liebe Gr├╝├če
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es gehtÔÇŽ


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum