Netzhautlasern, weittropfen > akkomodationsprobleme?

facetto, Montag, 10. Juni 2024, 20:13 (vor 3 Tagen) @ fth68

Hi Thorsten, danke f√ľr das Teilen deiner Erfahrungen. Ich bin eigentlich davon √ľberzeugt, dass es daf√ľr physikalische Erkl√§rungen gibt, da das Gehirn fehlende optische Infos ja nicht einfach korrekt hinzuerfinden kann. Nur ist es offenbar schwierig, die Ursache solcher Ph√§nomene zu ergr√ľnden, weil Augen√§rzte oft keine Zeit und Lust haben, sich intensiv damit zu besch√§ftigen.
In meinem Fall geht meine Vermutung mittlerweile dahin, dass das phasenweise st√§ndige und intensive weittropfen meiner Augen Teil des Akkomodationsproblems sein k√∂nnte. Mein AA hat diese These Ende letzter Woche zumindest nicht zurueckgewiesen... Ich werde jedenfalls zuk√ľnftig darauf achten, in der Uniklinik nicht stumpf pauschale drei Tropfen in 20 minuten reingedr√ľckt zu bekommen.

--
VG, facetto


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum