Augenmigräne

Rudi @, Sonntag, 30. Juli 2017, 00:11 (vor 22 Tagen) @ TanjaM

Hallo Tanja,

die von dir beschriebenen Symptome kenne ich von mir persönlich auch, doch bei mir handelt es sich eher um das sogenannte Flimmerskotom, gugst du hier:

http://flexikon.doccheck.com/de/Flimmerskotom

Als es das erste mal bei mir auftrat war ich völlig verunsichert, da ich vor meiner Netzhautgeschichte dieses Symptom noch nie hatte und ich dachte sofort, dass jetzt schon wieder was an der Netzhaut ist.
Doch wie bei dir, waren die Symptome nach spätestens 1/2h wieder verschwunden, es handelte sich bei mir eindeutig um ein Flimmerskotom, denn es trat auf beiden Augen jeweils auf der gleichen Seite gleichzeitig auf, d.h. wenn es im rechten Gesichtsfeld auftrat, dann auf beiden Augen rechts, d.h. egal mit welchem Auge ich schaute, der Gesichtsfeldausfall war immer an der gleichen Stelle im Gesichtsfeld.
Auch tritt es bei mir exakt wie du beschrieben hast auf, es ist erst klein und wird dann immer größer und es hat einen zackigen Rand.

Bei mir tritt dieses Phänomen aber nur sporadisch, d.h. ca. 1-2x im Jahr auf.
Ich habe festgestellt, dass es entweder bei sehr langer und intensiver Computerarbeit auftritt oder aber wenn ich körperlich schwer gearbeitet habe, d.h. sehr viel geschwitzt habe und dazu im Verhältnis zu wenig getrunken hatte.

Fazit:
Bei der Bildschirmarbeit immer wieder Pausen einlegen und die Augen entspannen, des weiteren immer reichlich trinken.

Gruß Rudi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum