GK-Trübung nach ppV

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Freitag, 12. August 2022, 20:10 (vor 51 Tagen) @ Michael74
bearbeitet von Doreen1974, Freitag, 12. August 2022, 20:33

Manchmal kommt es mir vor, dass sich eine kleine Wolke einblendet, manchmal ist es nur ein sehr transparentes kreisförmiges Gebilde.

Hallo Michael.

So eine Wolke habe ich auch, es ist bei mir ein Floater. Sieht aus wie eine Bärentaze mit Gefussel drum rum.

Das allerdings am Auge ohne ppv. Da ist es eine GK-Trübung / Floater.

Und noch drei Stücke Kollagen, die wie Teile einer transparenten Folie sind und im Auge rumfliegen.


Ein rundes Gebilde habe ich im Auge mit ppV.

Das sind meine drei Blasen. Eine ist duchsichtig, mit schwarzen Rand. Eine neonfarben mit schwarzem Rand
( Das könnte zurückgebliebene Spülflüssigkeit sein) und eine ist leicht transparent mit Punkt in der Mitte.

Je nachdem wie weit die von der Makula / Netzhaut weg sind, werden die auch mal ganz blass unf fast durchsichtig, dann seh ich nur die Umrisse.

Könnte dann auch ein Schattenwurf auf die NH sein, wenn die Dinger hinter der Linse treiben.

Die Blasen werden mal größer, mal kleiner abgebildet, je nachem wo die im Auge sind.

Und heute waren sie wieder alle weg. Gestern alle da.

Ich vermute, heute sind sie auf Betriebsausflug..:-D .weiß nicht wohin. Jedenfalls hat sich heute keine blicken lassen.

Dafür gestern alle, die ganze Mannschaft...:-(


Beim Blick auf helle Flächen habe ich anfangs immer einen ollen gelben Nebel, eine ganze Schwade, die ich dann per Lidschlag verwirbele, dann sinkt die ab, oder verteilt sich...

Die Trübungen und auch die Photopsien sind ja so vielfältig, kein Wunder, dass da Augenärzte oft Fragezeichen haben.

Weil die sich das nicht vorstellen können.

Kann man als Nicht-Betroffener auch nicht...

Ob Du Trübungen unterschiedlich wahrnimmst?

Kann sein.
Wenn Du fokussierst, spannst Du die Muskeln an, der Augapfel verändert die Form.

Möglicherweise werden die Dinger dann aus der Peripherie mehr in die Sehachse, Dein Sehfeld getrieben.

Ob eine Entzündug für Trübungen sorgt?

Kann sein.
Vielleicht war auch das Antibiotika mit verantwortlich, dass sich noch ein Restchen vom Rand des GK gelöst, hat.
Das ist aber reine Spekulation...meinerseits.

Ob Trübungen verschwinden?

Ich persönlich glaube es nicht. Habe es aber von der Userin Lavazza hier gelesen, die schrieb, die Trübung ihre Schwiemu wäre irgendwann nicht mehr da gewesen.

Vielleicht hat man Glück und das Teil löst sich in Teile auf und man nimmt es so weniger wahr.

Oder es sinkt nach unten.

Oder das Hirn blendet es irgendwann aus. Ich rätsele da auch noch...

Bei mir sind sie fast alle konstant, aber ich habe mich doch besser dran gewöhnt.

Auch, wenn sie alle nerven....

Alles solche Rätsel....;-)

Ganz liebe Grüße
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum