post OP

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Sonntag, 25. September 2022, 17:38 (vor 66 Tagen) @ A_la_bama

Hallo a_la_bama,

nach einer OP am Auge mit Netzhautbeteiligung w√ľrde ich 12 Wochen mit Sport pausieren.
Ersch√ľtterungen oder starke Zugkr√§fte an der Netzhaut (durch Reste des Glask√∂rpers) durch Beschleunigungskr√§fte sind gerade in den ersten Wochen nach einer OP ein Risiko f√ľr das Auge.

Danach h√§ngt es von der jeweiligen Situation ab, ob und welchen Sport man aus√ľbt. Das ist wohl bei jedem individuell verschieden und vom Grad der Sch√§digung des Auges abh√§ngig. Wo bei einem leichtes Joggen unproblematisch ist, kann es bei einem anderen zum Supergau f√ľhren.

Dein Auge ist vorgesch√§digt. Von daher w√ľrde ICH Sportarten meiden, die mit starken Ersch√ľtterungen, schnellen Kopfbewegungen und starken Beschleunigungen/Abbremsungen verbunden sind. Ebenso Gewichte heben (Augeninnendruck).

Gegen leichtes Joggen mag im Einzelfall nichts sprechen. Aber das h√§ngt auch davon ab, ob und in welchem Umfang noch Teile vom Glask√∂rper an der Netzhaut h√§ngen und daran ziehen k√∂nnen (meist kann bei einer Vitrektomie der Glask√∂rper nicht vollst√§ndig entfernt werden). Bungee- oder Trampolinspringen w√ľrde ich jedoch auf gar keinen Fall mehr machen.

Die Schwierigkeit ist ja, sich eingestehen zu m√ľssen, dass man kein gesundes Auge mehr hat und damit ein erh√∂htes Risiko f√ľr Folgesch√§den aufweist. Und sein Handeln dann entsprechend danach ausrichtet.

Ich wei√ü, dass A√Ą die Sache mit dem Sport durchaus unterschiedlich beurteilen. Letztendlich muss man f√ľr sich selbst entscheiden, wie man damit umgeht. Im Gegensatz zu einem gesunden Auge besteht nun mal ein gewisses Risiko.

mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum