Professor sagt dass Reizhusten schlecht ist ….

SeelenkindNeu, Mittwoch, 16. November 2022, 16:30 (vor 13 Tagen)

Hallo zusammen, „leider“ schleiche ich nach 10 Jahren Pause dich wieder hier rum - damals hatte och auf dem rechten Auge eine Netzhautablösung die erfolgreich mit Cerclage behoben wurde.
Seitdem war auf dem Auge gottseidank nix mehr.
Nun hat mich aus heiterem Himmel vor 3 Wochen wieder eine NA getroffen - dieses Mal auf meinem „guten“ linken Auge und ich hatte NULL (!!!) Symptome.
Oft durch Zufall bei einer meiner halbjährlichen Kontrolluntersuchungen des rechten Auges rausgekommen weil die AÄ immer beide Augen anschaut.
Gottseidank, Glück gehabt.
Gestern war ich zur Kontrolle in Tübingen in der Uni Klinik beim Professor der mich operiert hat.
Leider ist es wie verhext und mich plagt seit Tagen ein sehr schlimmer Husten, wie vor 10 Jahren schon mal, da hatte ich als „Seelenkind“ schon mal eine Frage gestellt gehabt.
Der Professor meinte dass ich den Reizhusten unbedingt in Griff bekommen muss da das Gift für die relativ frisch operierte Netzhaut ist.
Leider hab ich erst morgen Zugriff auf ein codeinhaltiges Präparat was den Reizhusten dann stillt, bis dahin hab ich aber jetzt schon bestimmt 3 Tage lang mindestens alle 5 min gehustet…
Jetzt hab ich total Panik deshalb.
Der Professor meinte dass Netzhautablösungen tatsächlich auch von starkem Husten kommen können !!!

Ist hier irgendjemand der was zu dieser Problematik sagen kann?
Ist das echt so extrem?
Muss ich jetzt immer Angst haben wenn ich Husten habe?
Netzhaut wurde gelasert, einmal das Löchlein, dann die Ablösung die unten war, (5-7 Uhr) und dann noch einmal ringsum.

Wäre um Antworten dankbar !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum