Nachstar - wo behandeln lassen?

bernhard67, Donnerstag, 25. April 2024, 08:58 (vor 50 Tagen) @ fth68
bearbeitet von bernhard67, Donnerstag, 25. April 2024, 09:06

Hallo Thorsten,

der Augenarzt hat eine Hintergunduntersuchung und eine Schichtaufnahme der Netzhaut gemacht. Alles bestens. Er konnte nichts finden, was eine Visusbeeintr├Ąchtigung erkl├Ąren k├Ânnte, au├čer da├č ich definitiv einen Nachstar habe. So wie er das gesagt hat, scheint es f├╝r den Augenarzt nicht eindeutig erkennbar zu sein, wie stark ein Nachstar den Visus beeintr├Ąchtigt. Ich vermute, da├č ├Ąltere Patienten, die generell schlecht sehen, weniger empfindlich darauf reagieren. Vermutlich war schon vor 2 Jahren was erkennbar, aber da ich nicht gejammert habe, hat er wohl nichts gesagt.

Die Symptomatik mit den Sternmuster und Lichtkr├Ąnze kenne ich - war/ist bei mir genau so. Damit kann ich gut leben. Es gibt daf├╝r eine physikalische Erkl├Ąrung. Die k├╝nstliche Linse hat einen anderen Brechungsindex als die nat├╝rliche. Dadurch entstehen Reflexionen und Interferenzen - wie bei einem nicht entspiegelten Brillenglas. Mit dem Einwachsen der Linse wird das besser, geht aber nicht ganz weg.

Viele Gr├╝├če
Bernhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum