Angst vor der Nachstarlaserung - wie war es bei Euch?

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 04. Mai 2024, 22:26 (vor 40 Tagen) @ Doreen1974

Nachtrag.
Ca. 3 Wochen nach Nachstarlaserung scheinen die treibenden kleineren Floater, die danach von "oben" ,also eigentlich dann ja von unten, treibend leicht in die Sehachse hingen, verschwunden zu sein.

Das ist f├╝r mich sehr erfreulich. Ich habe ja reichlich Floater, aber zumindest von oben baumelten die ja schon immer leicht rein, gerade so am Rand der Sehachse.

Diese scheinen nun verschwunden zu sein.

Ich sah sie auch immer mit geschlossenen Augen, wenn ich ins Tageslicht sah, oder ein Lichtquelle. Als dunkle Schatten.

Zumindest diese sind momentan nicht wahrnehmbar, was mich sehr freut und auch erleichtert.

Es hat sich also nach meiner Wahrnehmung noch etwas an den diversen Flusen getan.

Es bleiben die alten bekannten Tr├╝bungen. Aber einige sind verschwunden.

Hoffentlich sind diese dauerhaft abgesunken. :-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum