Reha Klinik Masserberg - Erfahrungen Teil 2

elke69 @, Oberfranken, Sonntag, 09. Juni 2024, 22:48 (vor 4 Tagen) @ elke69

Die ├ärzte und Therapeuthen sind sehr bem├╝ht, zaubern k├Ânnen sie nat├╝rlich nicht. Bin Mitte 50, hatte ein persistierendes Makulaforamen Stadium IV, 4 OP's, Gasf├╝llungen, Silikon├Âl, Amnionmembran, Katarakt, Linstentausch, jetzt 5 Dioptrien Unterschied LA zu RA, -2,0 / -7,0. Diese Differenz ist heftig, hatte am Anfang wahnsinnige Doppelbilder. Das Makulaloch ist seit der dritten OP zwar zu, aber Sehsch├Ąrfe weg, inzwischen wieder Makulazyste bzw. ├ľdem, und die Stelle ist nat├╝rlich vernarbt, Skotom, mir fehlt ein St├╝ck, dazu Verzerrungen, Flimmern, Schmerzen. Damit muss ich klarkommen, w├╝nsche mir dass es sich wenigstens stabiliesiert, bef├╝rchte aber dass da keine Ruhe reinkommt, die Sch├Ądigung ist da und der Rest an Visus wird gef├╝hlt immer weniger.

Und trotzdem: Die Reha war eine gute Entscheidung, ich habe doch etwas von meiner Energie zur├╝ckgewonnen, die ich im Laufe der letzten Jahre verloren habe, weil sich alles irgendwie nur noch um die Augen dreht.

Ich kann Dir auf jeden Fall dazu raten, eine Reha in Masserberg zu machen. Was ist schon perfekt...

Nach jetzigem Standpunkt w├╝rde ich gerne in 4 Jahren wieder beantragen, allerdings zu einem anderen Zeitpunkt. Direkt im Winter w├╝rde ich nicht mehr hinwollen, hatte ich ja nun schon :-) dann doch eher Fr├╝hling, auch den fr├╝hen Herbst kann ich mir gut vorstellen, oder eben Sommer. November bis Februar eher nicht so...

Noch ein Hinweis wegen der Antragstellung: Die Zusage der Rentenversicherung gilt ab Bescheiddatum 6 Monate, von daher hat man ja auch noch ein wenig Spielraum.

Ich hoffe, mein Bericht kann Dir ein bisschen weiterhelfen. Wenn Du magst, schreib mir doch mal zur├╝ck, wie Du Dich entschieden hast. Alles Gute f├╝r Dich!

Viele Gr├╝├če, Elke


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum