Atropintropfen gegen Kurzsichtigkeit

KAtharina ‚Ćā @, Camburg/Th√ľringen, Mittwoch, 22. August 2018, 16:42 (vor 87 Tagen) @ Michaela1965

Halte ich auf den ersten Blick nicht f√ľr sinnvoll,
google mal Atropin und die Nebenwirkungen.


Bei Kindern und Jugendlichen ist das Verh√§ltnis zwischen dem Bindehautsack, Tr√§nenabflussystem und Nasen-Rachen-Raum und dem K√∂rpergewicht besonders ung√ľnstig.
So können auch niedrigkonzentrierte Augentropfen mehr Nebenwirkungen haben.

Weiterhin ist deine Tochter schon jetzt in dem Bereich, wo es zu den meisten Netzhautablösungen kommt, während das Risiko bei höherer Myopie eher wieder abnimmt.

Wichtig ist da vor Allem zu unterscheiden, ob deine Tochter schon kurzsichtig zur Welt kam, oder erst im Laufe der zeit kurzsichtig wurde.

--
Liebe Gr√ľ√üe
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vor√ľber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum