Zirkuläre Netzhautdegeneration mit 24

Trouble, Montag, 06. März 2023, 19:13 (vor 408 Tagen)

Hallo,

Bei mir wurde eine zirkuläre Netzhautdegeneration diagnostiziert. Eine leichte Kurzsichtigkeit von -1,75 habe ich auch. Da ich erst 24 Jahre alt bin und mir gesagt wurde, dass eine Netzhautdegeneration weniger häufig bei jüngeren Patienten vorkommt, mache ich mir zur Zeit Gedanken was mich noch so erwarten wird und ob ich den Arzt nicht auf eine Laser-Therapie diesbezüglich ansprechen sollte (Er meinte nämlich nur zu mir, dass ich es einfach jedes Jahr abchecken lassen soll). Ich habe wohl noch kein Netzhautloch oder ähnliches, aber ich sehe dennoch in meinem linken Blickfeld einen schwarzen festen Punkt und ganz am Rand sogar einen schwarzen Fleck. Wie schon angedeutet konnten die Ärzte (Ich war bei zwei verschiedenen Ärzten) bei ihrer Netzhautuntersuchung in erster Linie nur die Netzhautdegeneration feststellen. Was könnten dieser Punkt und der Fleck dann sein? Mouches volantes schließe ich aus, da ich diese auch habe und glaube einen klaren Unterschied zu erkennen.
Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen mit einer zirkulären Netzhautdegeneration in meinem Alter gemacht und kann mir schildern wie diese sich über die Zeit entwickelt hat? Anhand Erfahrungsberichten könnte ich besser abwiegen, ob ich meine Netzhaut lasern lassen sollte oder nicht :).
Ist es außerdem möglich nach einer Netzhaut-Laserung auch noch eine Laserbehandlung der Hornhaut vorzunehmen? Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt meine Kurzsichtigkeit lasern zu lassen, da diese jetzt schon seit mehreren Jahren stagniert bei -1,75 liegt und nicht weiter abgenommen hat.
Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Grüße,
Trouble


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum